Stampanti 3D

Was ist euer lieblings 3D Drucker?

Es gibt von vielen Herstellern mittlerweile zig verschiedene Modelle. Alle haben Vor- und Nachteile... klar ;-)

Nun, würde ich gerne von euch wissen, welches euer lieblings 3D Drucker ist und warum?

Wer will, kann auf folgende Punkte eingehen:
- Argumente
- Preis
- Überzeugenste Eigenschaften
- Weshalb würdest du den Drucker empfehlen?
- Filament Kompatibilität
- ...

Bin gespannt auf eure Kommentare. :-)
8 Follower
Hallo

Dann schreibe ich mal über meinen Favoriten: Creality Ender 2

+ günstig
+ Zusammenbau einfach
+ gute Druckergebnisse
+ viele Erfahrungen im Netz
+ braucht wenig Platz

- kleines Druckbett

Ich habe meinen Ender 2 mit Klipper, Octoprint und leisen Schritttreibern ausgerüstet. Seit da brauche ich meinen selbst gebauten HEVO fast nicht mehr.

Für Figuren oder organische Formen kann ich euch einen Photon Resindrucker empfehlen. Dieser braucht aber mehr Pflege und der Umgang mit dem Resin ist umständlicher. Falls ihr jedoch Figuren oder ähnliches drucken wollt, kommt ihr um einen Resindrucker nicht herum.
Mein Lieblingsdrucker wird leider immer noch nicht bei Digitec angeboten.

Anycubic i3 Mega (aktuell heisst meine Version in der Neuauflage Anycubic i3 Mega S) (habe meinen seit 27 Monaten)

+ günstig (<400 FR.)
+ Zusammenbau 8 Schrauben, dann läuft er
+ Druckresultate sind hervorragend!
+ viel Erfahrung im Netz, viele Extras bei Thingiverse zum Aufrüsten
+ braucht wenig Platz
+ läuft mit Cura
+ Drucken gerade Strecke in die Luft doppelt so gut wie Ultimaker
++ Druckplatte ist Glas mit Gitterbeschichtung. = beim Drucken haftet es, und wenn die Druckplatte abkühlt unter 35 Grad wird es möglich das Bauteil zu lösen. wenn man bis zu Raumtemperatur wartet benötigt man nur den kleinen Finger.
+ Druckt bis 0.05 aber da die Druckergebnisse optisch sehr überzeugen drucke ich normal 0.2 oder 0.3 bevorzugt.
+ Ersatzteile vom Hersteller zum Selbereinbauen gut verfügbar.
+ Aufrüstung mit Octopie möglich, nutze aber Astroprint, da mit App von unterwegs besser sichtbar.

- Lüfter relativ laut, habe ich durch neue ultra silent PC-Lüfter von Digitec ausgetauscht, höre nur noch den Radial Lüfter.
- Düse wechseln bisschen aufwendiger als ein Ultimaker, da kein Stecksystem.
- Kein Autobedleveling (aber öfters als 1x im Jahr muss ich das nicht leveln)

Material: ich habe bisher zu 99% mit PLA gedruckt, da einfach hervorragend.
ABS habe ich versucht aber die Rolle war zu alt und vermutlich zu feucht, hat nicht gehaftet.

Weiteres: mit den neuen Modellen wurde der Feeder überarbeitet in Richtung Titan Extruder. Habe mein Nachrüstkit vom Hersteller gekauft, aber noch nicht eingebaut, da er so Problemlos läuft, nach dem Motto never touch a running system xD
habe 3 x den anycubic i3. Doppelte Z- Motoren und sehr intuitiv. Zudem kommt er beinahe fertig aufgebaut our of the box. Er druckt sehr gut für seine Preisklasse. Hatte mal den Ender, war aber nicht so zufrieden. Mit der neuen Marlin Firmware kann man zudem Meshleveling machen, was das problem von nicht planen Druckplatten umgeht.Das Update geht sehr einfach, was beim ender nicht der fall ist.
Hatte einige creality und two trees china Drucker aber mein unproblematisches Arbeitstier ist der Craftbot in der plus Variante. Drucker und Ersatzteile teuer aber läuft und läuft und läuft.
Anycubic Mega X

+Zusammenbau sehr einfach
+Out of the Box Ergebnisse
+Preis
+Viele Benutzer, daher schnelle Hilfe bei Problemen
+Ersatzteile
+Einfache Handhabung
+Sehr viele Einsatzmöglichkeiten bez. Filament
+Viel Zubehör(Werkzeuge, Ersatz-HotEnd)

-Unebene Druckplatte
-Ziemlich laut

Seit etwa 1 Jahr benutze ich den Anycubic Mega X. War von den Out of the Box Prints sehr überrascht. Druckplatte leider uneben, an den Kanten teils bis zu 0.5 mm. Habe dann eine Marlin Firmware mit Meshleveling aufgespielt. Schrittmotoren habe ich ausgetauscht, weil die originalen sehr laut waren. Noctua Lüfter für Netzteil, Lüfterkanal ausgedruckt für Schrittmotoren auch mit einem Noctua Lüfter bestückt. HotEnd umgebaut und Lüfter gewechselt. Seitdem flüsterleise.

Was mich auch gestört hat war das ewige Hin und Her mit der SD Karte. Darum habe ich mir einen Pi mit Display zugelegt. Halterung fürs Display gedruckt und RepetierServer drauf. Steht nun neben dem Drucker und ich kann gemütlich vom anderen Ende Vorheizen, GCodes laden, Druck starten und überwachen.

Und ja, für die Investitionen hätte ich auch einen etwas teureren Drucker kaufen können. Da ich aber den ganzen Umbau selbst ausgedruckt habe war das mein erstes kleines Projekt und es hat sich gelohnt.

PLA, PETG und ABS wurde alles mit der gleichen Düse gedruckt. Zwischendurch die Düse reinigen und sofort wieder drucken.

Als Einsteigermodell kann ich die Anycubic Drucker nur empfehlen falls man sich nicht scheut auch selber Hand anzulegen.
Modificato il 01.03.2021 07:24
anycubic i3, doppelte Z-Achse, in 15 Min zusammengebaut, Kann mit Octopi betrieben werdsen, Marlin FW kann geflasht werden, super Druckergebnisse, habe 3 davon
Mein Lieblingsdrucker ist der Ender 3 v2 wenn man ihn zusammen gebaut und nivelliert hat funktioniert er super aber es geht ein bisschen bis man soweit ist.

+Super Druckqualität
+Preis
+einfache Bedinung
+sehr grosse Community

-Bis man im zum laufen bringt...

Unisciti a questa discussione scrivendo un messaggio