Vous n’êtes pas connecté à Internet.
GeForce GTX 1080 Ti  AORUS Xtreme Edition 11G (11Go, Haut de gamme)
CHF 849.–Produit supplémentaire offert
Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS Xtreme Edition 11G (11Go, Haut de gamme)

Note globale

5

4.8 étoiles sur 5

5 avis sur Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS Xtreme Edition 11G (11Go, Haut de gamme)

User Monsterlüscher
GeForce GTX 1080 Ti AORUS Xtreme Edition 11G (11Go, Haut de gamme)

Gute luftgekühlte Karte mit Reserven für noch mehr OC

Konnte die Karte schon vor einiger Zeit erstehen und bin begeistert. Im OC-Mode läuft die Karte bei mir mit 2012MHz, nach einer etwas längeren Aufwärmphase und hoher Belastung pendelt es sich bei 1974-1987MHz ein. Ich nutze UWQHD (3440x1440) und was ich bisher gespielt habe läuft alles auf max. Einstellungen mit stabilen 60FPS (Witcher 3, Rise of the Tomb Raider, Anno 2205). Die Temperaturen bewegen sich dabei zwischen 68-74°C. Die voreingestellte Lüfterkurve finde ich jedoch etwas zu konservativ. Der Lüfter ist zu viel mehr fähig ohne das die Lärmbelastung merklich steigt. Bei ca. 5% mehr Lüfterleistung über die ganze Kurve bleiben die Temperaturen unter 68°C.
Einziges Manko, was halt einer guten Luftkühlung geschuldet ist, ist das Gewicht der Karte. Wenn man sein Motherboard noch traditionell eingebaut hat (Anschlüsse hinten, Karten horizontal). Dann wird die Karte nur auf einer Seite von 2 Schrauben und dem PCI-E Port gehalten, was dazu führt das die Karte ziemlich schnell und sichtbar auf der gegenüberliegenden Seite absackt. Ich konnte es nach ein paar Tagen nicht mehr so sein lassen und habe eine Stütze gebastelt (siehe Bild). Jetzt liegt die Karte wieder schön horizontal im Gehäuse. Die Backplate würde wahrscheinlich eine Beschädigung der GPU verhindern wenn man das nicht macht. Jedoch bin ich mir beim PCI-E Port nicht so sicher ob dieser die mechanische Belastung auf die Dauer erträgt.
plus


+
+
+
+
-

15.05.2017
0 Commentaire(s)
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User SirMcFraggin
GeForce GTX 1080 Ti AORUS Xtreme Edition 11G (11Go, Haut de gamme)

Die beste GTX 1080ti für anspruchsvolles UHD Gaming

Nach vielen Vergleichsvideos und Tests, welche NICHT von irgendwelchen Firmen gesponsert wurden, bin ich bei dieser 1080ti gelandet. Bei den Vergleichen wurden alle Karten dieser Serie gegeneinander getestet und anhand der FPS aktueller Games verglichen. Die Gigabyte Aorus Extreme Edition hat sämtliche Konkurrenten um Längen geschlagen.
Die Karte hat eine sehr hohe Verarbeitungsqualität und weist keinerlei Mängel auf. Der Einbau geht kinderleicht und die Treiberupdates erhält man automatisch. Ich spiele z.B. BF1 mit allen Einstellungen auf ULTRA, in 34'' WUHD mit konstanten 60 FPS auf den komplexesten Maps. Vorhin hatte ich eine ZOTAC GTX 1080 AMP! Extreme und der Unterschied ist schon sehr brachial! Das Hauptaugenmerk liegt bei Speicher 11GB vs. 8GB machen schon was aus und gerade im UHD Bereich öffnen sich hier neue Türen. Hätte dennoch nicht gedacht, dass sich zwischen diesen 2 Karten eine so grosse Lücken bilden würde. Ich kann allen den Umstieg auf dieses Modell empfehlen, auch unter Berücksichtigung, dass man für gute gebrauchte 1080er immer noch um die CHF 500.- erhält.
plus


+
+
+
+
+
-

24.07.2017
0 Commentaire(s)
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Peter8157
GeForce GTX 1080 Ti AORUS Xtreme Edition 11G (11Go, Haut de gamme)

Leise und Leistungsstark

Habe mich nach vielen Recherchen für diese Karte entschieden und das war gut so. Die Kühllösung ist top, auch die Spannungswandler werden optimal gekühlt, der Kühler hat eine grosse Kupferplatte und dicke Heatpipes, auf der Rückseite wird bei der GPU auch via Kupferplatte die Wärme abgeführt. Die Lüfter drehen sehr leise, auch wenn das Game mal etwas fordernder ist. Gigabyte ist da ein echt gute Sache gelungen, ich war immer etwas skeptisch, weil die alten Windforce-Kühler von Gigabyte immer sehr laut waren.
Ich hatte vorher ein SLI mit 2x 1070 Strix von Asus, seit Umstieg auf Windows 10 machte das SLI aber nicht bei allen Spielen mit, Abstürze waren die Folge. Nach Deaktivierung des SLI lief alles wieder sauberer und glatt. Die 1080Ti kommt von der Leistung her in synthetischen Benchmarks nicht ganz an das SLI-Gespann der 1070er heran, bei Spielen ist sie aber gleich auf oder etwas schneller.
Sie boostet bei mir im Gaming-Modus bei 2000Mhz los, im OC-Mode bei 2025Mhz, pendelt sich aber bei beiden Modi um die 1975 - 1985 Mhz ein (= immer noch ca. plus 23% gegenüber Referenz). Im OC-Mode wird die GPU etwas wärmer (ca. 82°), im Gaming-Mode bleibts bei kühlen 72° - max. 75°. Powertarget kann bis auf 130% erhöht werden, dann dürfte das Ding aber sehr heiss werden, das Temp-Target dürfte dann drosseln.
plus


+
+
+
+
+
-

hier 14:50
0 Commentaire(s)
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User georgewalt
GeForce GTX 1080 Ti AORUS Xtreme Edition 11G (11Go, Haut de gamme)

Für den Preis, sehr empfehlenswert

Gutte Karte.


Wenn die Karte auf passive cooling vergesen ist und dann spielt, GPU erreicht 90°C und dann die Lüfter starten mit 100%pwm und die sind dann laut wie ein jet.

In normal Fall, leise genug fur gaming @74°C

Mit ein Wasserblock, die Karte geht von alleine mit 1998mhz gpu clock. Turbo boost 3? Ohne irgendwelche overclocking plus


+
+
+
-

23.06.2017
0 Commentaire(s)
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.