Hinter den KulissenComputing

So war das Digitec-Galaxus-Hackfest 2022

Coya Vallejo Hägi
Zürich, am 15.07.2022

Das Digitec-Galaxus-Hackfest hat unsere Entwicklerinnen und Entwickler drei intensive Tage lang auf Trab gehalten. Gleich zwei Teams mit Challenges aus der Community haben dieses Jahr einen Pokal abgestaubt.

Zwischen dem «Willkommens-Zmorge» und dem krönenden «Thirstay-Beer» liegen viele Stunden, die sich für die Teilnehmenden des Digitec-Galaxus-Hackfests kurz angefühlt haben dürften. Während einer dreitägigen Coding-Challenge sind insgesamt 24 Teams gegeneinander angetreten. Ihre Mission war es, innerhalb von 54 Stunden eine neue Funktion oder einen neuen Service für unseren Online-Shop oder unser ERP zu schaffen.

  • Hinter den KulissenComputing

    Hackfest 2022: Deine Ideen sind gefragt

Die Ideen für diese Challenges kamen in den Jahren zuvor von den Mitarbeitenden. Doch dieses Jahr haben wir auch die Digitec-Galaxus-Community um Inputs gebeten – und diese zuhauf bekommen. Deshalb sind am Hackfest 2022 ganze sechs Teams rund um Community-Ideen entstanden. Sie haben in der Kategorie «Community Queens & Kings» um den Sieg gekämpft.

Doch auch die internen Ideen kamen zum Zug – und zwar in der zweiten, «traditionellen» Kategorie der «Hackfest Queens & Kings». Darin traten die anderen 18 Teams mit ihren Lösungen für die internen Challenges gegeneinander an.

In einer dritten Kategorie vergaben Firmengründer Florian Teuteberg und Oliver Herren schliesslich noch einen Pokal für den sogenannten «Founders Prize» – also für eine Lösung, die in ihren Augen besonders gelungen war.

Die Hackfest-Tage und vor allem die Preisvergabe in den warmen Büros im sommerlichen Zürich blieb trotz der Spannung und der Konkurrenz angenehm. Das vielleicht auch, weil die Teilnehmenden stets jenste Snacks von Delica AG, Feldschlösschen-Bier, Red Bull und El Tony Mate zur Hand hatten. Diese Marken haben das diesjährige Hackfest exklusiv gesponsert.

Sichtlich erfreut über die Snacks für die Teilnehmenden: Die Mitglieder des OK.
Sichtlich erfreut über die Snacks für die Teilnehmenden: Die Mitglieder des OK.

Die Gewinner

Entschieden wurde der Wettbewerb an der «Pitch Presentation» am letzten Tag – dem Höhepunkt des Programmier-Events. In dreiminütigen Präsentationen mussten die kleinen Teams ihre Lösungen der versammelten Zuhörerschaft schmackhaft machen. Bei der Community- und der Hackfest-Kategorie durften alle voten, die dem Event live oder remote beiwohnten. Die Vergabe des Founder’s Prize hingegen lag nur in Florians und Olivers Händen.

Team «The Price is Rice» stemmt den Hackfest-Pokal in die Luft.
Team «The Price is Rice» stemmt den Hackfest-Pokal in die Luft.

Nach dem ersten Trommelwirbel wurde das Team «The Price is Rice» zum Gewinner der Kategorie «Community Queens & Kings» gekürt. Das fünfköpfige Grüppchen hat ein Feature programmiert, mit dem Kundinnen und Kunden benachrichtigt werden, sobald der Preis eines Produktes unter ein gewünschtes Level fällt. Eine Idee, nach der es offenbar nicht nur die Community dürstet. Auch die versammelten Mitarbeitenden waren davon begeistert.

In der traditionellen Hackfest-Kategorie schnappte sich das Team «Tetris» den Pokal für den ersten Platz. Eine eindrückliche Live-Demo konnte sogar ihre bittersten Mitbewerberinnen und Mitbewerbern überzeugen. Das dreiköpfige Team hat ein internes Scanning-Feature programmiert, das angibt, wie verschiedene Produkte besonders günstig in ein Paket gelegt werden können und so möglichst viel Restplatz und Luftschlangen eingespart werden können.

Die Live-Demo des Team Tetris überzeugte wohl viele – denn das kleine Team holte am meisten Stimmen im Voting.
Die Live-Demo des Team Tetris überzeugte wohl viele – denn das kleine Team holte am meisten Stimmen im Voting.

Auch in der dritten Kategorie – dem Founders Prize – hat die Lösung für eine Community-Idee triumphiert. Diese wurde vom Team «Up to Data» vorgestellt. Das sechsköpfige Team kümmerte sich um das von der Community betonte Problem, dass unsere Produktdaten teilweise fehlen oder falsch sind. Ihre Lösung: Dank eines Edit-Button auf den Produktseiten können eingeloggte User Spezifikation modifizieren.

Die Founder bei der Vergabe des Founders Prize.
Die Founder bei der Vergabe des Founders Prize.

Was ist mit dem Dark Mode passiert?

Beim Lesen über die Gewinner unseres Hackfests ist dir vielleicht aufgefallen, dass es Lösungen zu einem Digitec Galaxus Dark Mode nicht aufs Podest geschafft haben. Das liegt daran, dass wir das Thema nicht als Challenge im Hackfest aufgenommen haben.

Nicht etwa, weil Digitec Galaxus gegen den Dark Mode ist – gerade viele Entwicklerinnen und Entwickler bei uns sind grosse Fans davon – sondern, weil wir bereits vor dem Hackfest begonnen haben, an der herausfordernden Umsetzung zu arbeiten. Denn wir sind uns bewusst, dass der Dark Mode mit Abstand am meisten gefordert wird. Deshalb steht das Thema gross in unserer Roadmap – auch ganz ohne Hackfest.

Wenn es dich interessiert, wieso das Thema Dark Mode so komplex ist für unsere Seiten, lass es uns gerne in den Kommentaren wissen. Dann schreiben wir in naher Zukunft einen ausführlichen Folgeartikel darüber.

Das passiert jetzt mit den Hackfest-Ideen

Zurück zu den Gewinnerideen des Hackfests 2022. Ob diese umgesetzt werden, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. «Die Ergebnisse der Challenges werden jetzt mit den verantwortlichen Teams auf ihre Implementierbarkeit geprüft», unterstreicht Head of Product, Tobias Quelle. «Versprechen kann ich noch nichts, aber ich bin mir sicher, dass einige Ideen auf den Roadmaps der Teams landen werden.»

Für ihn war das Einbeziehen der Community-Ideen ein voller Erfolg. «Ich hoffe, dass uns unsere User auch nächstes Jahr mit Inputs versorgen – und vielleicht sogar noch mehr involviert werden können». Wie das genau aussehen könnte, steht aber noch in den Sternen.

Möchtest du mehr über die Details und das Zustandekommen unseres Hackfests erfahren, kannst du gerne dieses Interview mit Tobias Quelle und Veronica Damigella aus dem OK lesen.

Fünf Teilnehmende des Hackfests haben zudem auf unserem Instagram-Kanal Fragen zu den häufigsten Klischees über Entwicklerinnen und Entwickler beantwortet. Wenn du also ein paar weitere Gesichter unserer Produktentwicklung kennenlernen möchtest, schau gerne hier vorbei.

49 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

«Ich will alles! Die erschütternden Tiefs, die berauschenden Hochs und das Sahnige dazwischen» – diese Worte einer amerikanischen Kult-Figur aus dem TV sprechen mir aus der Seele. Deshalb praktiziere ich diese Lebensphilosophie auch in meinem Arbeitsalltag. Das heisst für mich: Grosse, kleine, spannende und alltägliche Geschichten haben alle ihren Reiz – besonders wenn sie in bunter Reihenfolge daherkommen. 


Computing
Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader