Hackfest 2022: Challenge für Coding-Cracks
Hinter den Kulissen

Hackfest 2022: Challenge für Coding-Cracks

Stephan Kurmann
Zürich, am 30.06.2022

Die letzten beiden Jahre remote, 2022 endlich wieder in unseren Büros: Vom 5. bis 7. Juli findet das Hackfest bei Digitec Galaxus statt. Ideen aus der Community und von unseren IT-Cracks werden in 72 Stunden mit Vollgas vorangetrieben. Pizza-Plausch, Camping-Romantik und After-Hackfest-Beer inklusive.

Hallo Veronica, hallo Tobias. Das diesjährige Hackfest steht vor der Tür. Tobias, du hast das Fest der anderen Art bei Digitec Galaxus ins Leben gerufen, Veronica du bist seit diesem Jahr im OK. Könnt ihr kurz erklären, wobei es bei diesem «Fest» geht und warum wir so etwas brauchen?
Tobias Quelle: Das Hackfest, auch Hackathon genannt, ist ein 3-tägiger Coding-Event. Damit schaffen wir für unsere Mitarbeitenden aus dem Product Development einen zusätzlichen Rahmen, während drei Tagen in neu zusammengestellten Teams an neuen Ideen zu tüfteln. Im Sinne eines explorativen Probierens an neuen Ideen wird fleissig «gehackt» – und drei Tage Coding-Rausch entsprechen dann eher einem Marathon als einem Sprint. Adrenalin-Kick garantiert. Und auch der Spass kommt natürlich nicht zu kurz.

Hackfest-Gründer Tobias freut sich auf den diesjährigen Coding-Event.
Hackfest-Gründer Tobias freut sich auf den diesjährigen Coding-Event.

Und wer macht denn da alles mit?
Veronica Damigella: Mittlerweile machen alle Software-Bereiche sowie das Business Development an all unseren Standorten am Hackfest mit. Dieses Jahr haben wir über 100 Teilnehmende aus der Schweiz, Serbien und Deutschland am Start. Ich freue mich mega darauf, dass das Event in diesem Jahr wieder live vor Ort stattfinden kann.

Ihr habt den Spass-Faktor beim Event bereits angesprochen. Steht dieser im Vordergrund oder geht es knallhart um den Outcome?
Tobias: Ich würde sagen, dass das gemeinsame Testen an Ideen im Vordergrund steht. Es geht uns in erster Linie um eine hohe Lernkurve in einer unglaublich inspirierenden Atmosphäre. Die Teilnehmenden sind mit vollem Engagement dabei: Das führte so weit, dass bei unserem Hackfest 2019 einige «Hackerinnen» und «Hacker» im Büro übernachteten. Dies brachte eine weitere Challenge mit sich: Wie schaffst du es, paar Stündchen zu schlafen, ohne von den supersensiblen Bewegungsmelder-Lampen geweckt zu werden?

Veronica: Die Übernachtungs-Story habe ich auch schon gehört. Eventuell können wir dieses Jahr paar Zelte im Büro aufschlagen (lacht). Also ich war 2019 noch nicht dabei, ich hatte letztes Jahr mein Premieren-Hackfest. Ich habe im Team «Sharing is caring» an einem Prototyp für eine Mietplattform gearbeitet. Mich hat es vor allem fasziniert, wie schnell sich eine Idee bis zum fertigen Produkt skizzieren und umsetzen lässt, wenn man sehr fokussiert daran arbeitet. Das ganze Team hat tolle Ideen und wertvolle Inputs geliefert. Dabei ist mir einmal mehr bewusst geworden, wie hilfreich es sein kann, wenn Menschen mit verschiedenen Fähigkeiten und Hintergründen zusammenkommen und sich austauschen. Auch wenn das Hackfest letztes Jahr remote stattfand, haben wir in meinem Team ein richtiges Gemeinschaftsgefühl abseits vom Arbeitsalltag aufgebaut – ein bisschen wie früher auf Klassenfahrt.

Veronica ist seit diesem Jahr Teil des Hackfest-OK.
Veronica ist seit diesem Jahr Teil des Hackfest-OK.

Und welche Themen bearbeitet ihr auf der diesjährigen Klassenfahrt? Könnt ihr uns einen kleinen Vorgeschmack geben?
Tobias: Ideen können bis kurz vor dem Start von allen Beteiligten wie Entwicklerinnen, Product Owner, Analystinnen, UX Designer und Business Developer eingebracht werden. Bei der Ideensammlung haben wir dieses Jahr auch die Community befragt und sind gespannt auf deren Inputs. Es sind schon diverse spannende Ideen eingegangen: vom Dark-Mode über optimierte Scanning-Lösungen in der Logistik bis hin zu neuen Chat-Optionen für die Community. Kurz vor Beginn des Hackfests entscheiden sich die Teams dann, welche Themen sie bearbeiten werden.

Veronica: Als Teil des OK freue ich mich besonders darauf, bei vielen verschiedenen Teams reinschauen zu dürfen. Wie ist die Stimmung? Wie organisieren sie sich? Und natürlich auf die Pitches ganz zum Schluss, wenn die einzelnen Teams ihre Ergebnisse präsentieren. Letztes Jahr hatten wir drei Minuten Zeit dafür, das hat mich ganz schön ins Schwitzen gebracht. Aber ich mag die Pitches sehr, man bekommt einen guten Überblick darüber, was an diesen drei Tagen alles umgesetzt wurde.

Ready für die Pitches.
Ready für die Pitches.

Und wann und wo erfährt die Community, was ihr an den drei Tagen Hackfest auf den Boden gebracht habt?
Veronica: Wir halten die Community während des Hackfests auf Social Media auf dem Laufenden und liefern nach dem Coding-Marathon Impressionen auf unseren Websites. Also falls ihr digitec und Galaxus noch nicht auf den sozialen Medien folgt, dann solltet ihr das spätestens jetzt nachholen.

In den letzten beiden Jahren fand das Hackfest remote statt, 2022 treffen sich die Cracks im Büro. Was macht live vor Ort mehr Spass?
Tobias: Die mitreissende Stimmung vor Ort während der drei Tage ist unvergleichlich. Ich freue mich sehr auf coole Teams mit Teilnehmenden aus den unterschiedlichsten Bereichen. Zur positiven Stimmung beitragen werden bestimmt ein paar coole Merchandising-Aktionen, Speis und Trank vor Ort – Pizza und Bier dürfen nie an einem Hackfest fehlen (lacht).

Veronica: Und das fette Pitch-Event mit besonderen Preisen sowie das firmenweite After-Hackfest-Beer zählen für mich zu den Höhepunkten.

28 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

Studien behaupten, wir hätten eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne als ein Goldfisch. Autsch. Mein Job ist es, deine Aufmerksamkeit so oft und so lange wie möglich zu bekommen. Mit Inhalten, die dich interessieren. Ausserhalb vom Büro verbringe ich gerne Zeit auf dem Tennisplatz, beim Lesen und Netflixen oder auf Reisen. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader