400.–

Dell S2721DGF

27", 2560 x 1440 pixel
Consegnato oggi
Più di 10 pezzi nel nostro magazzino centrale
Articolo 13588003
Condividi

Tutti fornitori

400.–
400.–
Offerta di digitec

Acquista usato

360.–nuovo 400.–
360.–nuovo 400.–
Offerta di digitec
Usato, Garanzia: 12 mesi Bring-in
Usato + Testato

Descrizione

Diagonale dello schermo: 27 , Risoluzione: 2560 x 1440 (WQHD), tipo di pannello: IPS, Superficie dello schermo: Rivestimento antiriflesso, Spazio di colore: DCI-P3, Hub USB: Sì.

Specifiche

Le specifiche più importanti a colpo d'occhio

Campo di applicazione monitor
Gaming
Luminosità
400 cd/m²
Tempo di risposta (da grigio a grigio)
1 ms
Frequenza di aggiornamento
165 Hz
USB tipo C
No

Resi e garanzia

Diritto di recesso di 30 giorni

Il prodotto è danneggiato, incompleto o sprovvisto di confezione originale? In questo caso purtroppo non possiamo accettare il reso.

Difettoso al momento del ricevimento (DOA)14 giorni Bring-ini
Garanzia24 mesi Bring-ini
Riparazioni fuori garanziaDisponibile a pagamento.

Rapporti di prova

-

Voto medio 0%

No. di rapporti di prova 1

-

PC Games Hardware Test singolo

Punteggio dei test ohne Note

undefined Logo

Edizione 12/2020 - Der Dell S2721DGF ist an sich ein Klon des altbekannten LG 27GL850, welcher der erste Monitor mit dem 144 Hz schnellen Nano-IPS-Panel war. Mittlerweile gibt es auch andere Modelle mit gleichem, Panel, etwa den viel zu teuren Viewsonic XG270QG, den HP Omen 27i oder eben der Dell S2721DGF. Er ist ähnlich günstig wie das LG-Modell und bietet von kosmetischen Details abgesehen auch die identische Leistung und Qualität. Wenn Sie sich den Test des 27GL850 durchlesen, gelten alle Panel-bezogenen Aussagen auch für den Dell. Daher hier die Kurzfassung: Ja, die Reaktionszeit ist realtiv schnell, aber nicht eine Millisekunde schnell, wie vom Marketing behauptet. Schnelle TN-Modelle oder IPS-Panels mit 240 Hz (oder mehr) sind da schon noch eine Ecke schlierenärmer. Die dennoch sehr gute Bewegtbild-Leistung wird durch einen schwächelnden Kontrast erkauft, der bei allen Nano-IPS-Panels knapp unterhalb den 1.000:1 liegt. Wie auch die Schlieren fällt auch der etwas erhöht gemessene Schwarzwert nur im direkten Vergleich auf. Ansonsten funktionieren Freesync und G-Sync zuverlässig, der Input Lag ist angenehm niedrig und der Preis fürs Gesamtpaket auch fair.