Componenti PC

PC Eigenbau (leichtes Gaming + Home Office)

Hallo Community,

Da sich meine Computing-Bedürfnisse in den letzten paar Jahren gewandelt haben, plane ich, einen Desktop-PC zu bauen. Ich möchte dafür „so wenig wie möglich“, aber „soviel wie nötig“ ausgeben (am liebsten um die 800).

Anwendungsbereiche: Home-Office (Leichtes Programmieren/simulieren, gelegentlich Photoshop/Illustrator und CAD Anwendungen) und leichtes Gaming (hauptsächlich Strategiespiele, wie Civ 6. Full HD reicht völlig). Der PC soll mit WLAN daher kommen, da ich keine Kabel verlegen möchte.

Zum Vergleich: mein in die Jahre gekommener Laptop mit i5 CPU und integrierter Grafik reicht für die Home Office Anwendung zumeist aus (beim Gaming grenzwertig).

Folgende Liste habe ich mir zusammengestellt: www.digitec.ch/de/shopList/show/32A05C48BA89EF81646A73C8B850...

Input ist sehr willkommen, vor allem, wenn man noch etwas den Preis drücken/optimieren kann. ;)

Besten Dank!
Dellocatuspubblicato in Componenti PC 23 giorni faultima attività 22 giorni fa6
pubblicato in Componenti PC 23 giorni faultima attività 22 giorni fa6
Finde ich sehr vertretbar. Ich würde aber 3000 MHz RAM nehmen. Da ist das Geld sehr gut investiert. Du könntest die NVME SSD durch SATA/SATA M.2 ersetzen, weil für Home Office und Gaming eine NVME SSD übertrieben ist (spart ein wenig Geld). Ich bin sehr privat noch immer mehr als zufrieden mit meiner 2,5" SATA SSD.
Verticespubblicato 23 giorni fa
pubblicato 23 giorni fa
was willst du coden? -> wenn du da mal ne emulation brauchst, sind 32gb ram schon fast ein muss... dann wenn du viele vm's hast, asus mainboard -> firmware ist da besser

@Vertices wenn man windows nutzt immer ne nvme platte 1. windows ist sonst extrem langsam 2. es gibt im windows ahci treiber einen bug, dass ncq trim nicht funktioniert (kann ein vorteil sein samsung t3 z.B, ist aber bei ner platte mit guter firmware nur ein nachteil)

bei der gpu würde ich ev auch nur zu ner 1650 gehen, die karte reicht eigentlich für die meisten games auf max settings in 1080p, hast da so um die 40fps bei aaa-titel (so region 2012 - 2018) und e-sport titel sind da eigentlich immer über 144fps, zudem sind die meisten 1650 sehr leise und brauchen auch kaum strom... -> gerade bei civ sind ja fps über 30 unnötig, zudem ist das game nicht so anspruchsvoll, da sollte die 1650 gut passen
ExtraTNTpubblicato 23 giorni fa
pubblicato 23 giorni fa
Danke euch beiden für die Inputs. Den RAM habe ich bereits angepasst, über die anderen Vorschläge denke ich noch nach.

Mein Coden geht eher in Richtung Datenanalyse/wissenschaftliche Simulation. Da sollte ich (denke ich) mit 16GB RAM durchkommen. VMs und Emulation brauche ich nicht. Und für ganz heavy Anwendungen kann ich immer noch Remote PCs und den Cluster verwenden.
Dellocatuspubblicato 22 giorni fa
pubblicato 22 giorni fa
n besseres / schöneres case wäre auch nice -> n be quiet pure base 500 kostet nicht viel, ist aber zum späteren aufrüsten echt gut -> würde beim case nicht zu viel sparen, günstig ist gut, billig aber nicht...
ExtraTNTpubblicato 22 giorni fa
pubblicato 22 giorni fa
Ich würde noch 10 Tage warten. Dann werden die neuen AMD Prozessoren angekündigt. Daher auf jeden Fall ein b550 Motherboard. Ausserdem würde ich dir wie ExtraTNT ein besseres Case empfehlen. Z.B das neue 4000d von Corsair. Beim Netzteil würde ich auf 80+ Gold gehen. Lieber einmal gut, als mehrmals schlecht.
www.digitec.ch/de/shopList/show/BAF0DA97159004488271B710A7B9...
sgtluke23pubblicato 22 giorni fa
pubblicato 22 giorni fa
@sgtluke23 jap, zen 3 könnte echt geil werden, ev wird es da apus im bereich der 1650 s geben

beim psu straight powe 11 -> kostet zwar recht viel (naja, für den lvl, auf dem es ist, ists fast geschenkt), ist aber verdammt gut -> das system power 9 ist aber auch solide, halt nicht so geil, wie das straight power 11 -> hast halt nur 80+ bronze und keine modularen kabel, wird lauter (naja, nicht extrem laut, aber teils hörbar)
Modificato il 28.09.2020 18:18
ExtraTNTpubblicato 22 giorni fa
pubblicato 22 giorni fa

Unisciti a questa discussione scrivendo un messaggio