88.60

Razer Blackshark V2

Livré après-demain
Plus de 10 pièces à l’entrepôt central de Wohlen
Article 13691259
Partager

Tous les fournisseurs

88.60
88.60
Offre de digitec

Description

Possibilités de connexion : Casque d'écoute 3,5 mm, 2x USB 2.0, USB, canaux audio : Stéréo, Son surround : Oui, Couleur : Noir, Plate-forme : Aucun, Forme du casque : Oreillettes.

Spécifications

Spécifications principales

Équipement + Fonctions
Micro
Poids
262 g

Retours et garanties

Droit de retour de 30 jours

Le produit est endommagé, incomplet ou vous n’avez plus l‘emballage d’origine? Alors, nous ne pouvons malheureusement pas le reprendre.

Défectueux à la réception (DOA)30 Jours Bring-ini
Garantie24 mois Bring-ini
Réparations hors garantiePeuvent être facturées.

Rapports de test

-

Evaluation moyenne 0%

Nombre de rapports de test 2

-

PC Games Hardware Seul test

Score au test ohne Note

undefined Logo

Edition 05/2021 - Das gediegen gehaltene und ohne auffällige RGB-Beleuchtung oder funkelnde Logos recht schlicht wirkende, per Funk betriebene Blackshark V2 Pro entblößt beim Tragen erfreulich attraktive Aspekte: Der Komfort ist durch die leichte Bauweise, deren Drahtbügelaufhängung ein wenig an Headsets aus dem Motorsport erinnert und der weichen, luftdurchlässigen Kunststoffpolster, sehr hoch. Noch mehr Punkte kann das Razer-Headset beim Sound sammeln. Denn obwohl auch das Blackshark V2 Pro eine relativ deutliche Betonung der unteren Frequenzen aufweist, die sich bis auf die unteren Mitten ausdehnt, ist der Klang dank ausgewogener Mitten und detaillierter, nicht zu unruhigen oder scharfen Höhen sehr gefällig. Vor allem, wenn Sie tieftonlastigen Sound bevorzugen. Das Blackshark V2 Pro verfügt außerdem über virtuellen 7.1-Surround via THX Spacial Audio, den Sie optional in der Software zuschalten können. An der linken Hörerseite ist ein großer Drehregler für den Chat-Mix untergebracht, die eigentliche Lautstärke wird über die Software beziehungsweise Windows Audio gesteuert, was ein wenig lästig sein kann. Den gefälligen Klang liefern 50-mm-Treiber, die nach Razers neuem Triforce-Design gefertigt wurden, was laut Hersteller eine bessere Abstimmung insbesondere der Mitten und Höhen erlaubt. Obendrein sind diese Treiber beim Blackshark V2 Pro titanbeschichtet. Durch dieses Material wird eine höhere Steifigkeit der Membran erzielt, was wiederum Ansprechverhalten und Präzision zugutekommt. Offenbar haben sich die Maßnahmen gelohnt: Das Blackshark V2 Pro ist ein bequemes und wohlklingendes Spieler-Headset und kann obendrein mit einem sehr guten Mikrofon aufwarten. 

-

gameswelt.de Seul test

Score au test ohne Note i

Hardware Tipp

Edition 09/2020 - Das sehr leichte und komfortable Razer BlackShark macht tatsächlich eine gute Figur. Vor allem beim Zocken am PC mit der mitgelieferten USB-Soundkarte überzeugt das Headset, während es bei analogem Anschluss, beispielsweise an Konsole oder Tablet, nicht aus der Masse herausstechen kann. Die Titan-beschichteten Membranen liefern vor allem bei Nutzung von THX Spatial beim Zocken einen klaren, transparenten und breiten Klang, der tatsächlich durch gute Richtungswahrnehmung punkten kann.

Die Presets und Einstellmöglichkeiten in der Synapse-Software können ebenfalls überzeugen. Auch das Mikrofon macht beim Voice Chat einen sehr guten Eindruck. Die Konstruktion wirkt zudem hochwertig, lediglich die Drahtaufhängung der Ohrmuscheln hinterlässt leichte Zweifel hinsichtlich ihrer Langlebigkeit. Vielzocker mit Online-Ambitionen am PC sollten das BlackShark V2 unbedingt mit in die engere Wahl nehmen.

Hinweis: für 69,99 Euro gibt es mit dem BlackShark V2 X noch eine weitere Variante. Die kommt aber ohne USB-Soundkarte und THX Spatial daher und lag uns nicht zum Test vor.
 

  • sehr leichte Bauweise
  • bequeme, großräumige Ohrmuscheln
  • simple Bedienung
  • gute USB-Soundkarte
  • sinnvolle Presets und Einstellmöglichkeiten
  • gutes Mikrofon
  • vielseitig einsetzbar
  • Langlebigkeit der Aufhängung der Ohrmuscheln etwas fragwürdig
  • analoger Sound via Klinke nicht so überzeugend wie USB-Betrieb
  • Klinkenkabel nicht abnehmbar