Serveurs de stockage en réseau (NAS)

Ein NAS wird üblicherweise an das lokale Netzwerk angeschlossen und ist dann von allen Geräten im Netzwerk erreichbar. Es verhält sich in diesem Fall weniger wie eine direkt angeschlossene externe Festplatte und eher wie ein Dateiserver, kann bspw. also nicht mit einem beliebigen Dateisystem formatiert werden. Als Dateiablage und Backup-Destination eignet es sich natürlich trotzdem, und oft werden weitere Dienste wie Medien-, VPN- und Web-Server angeboten. USB-Speicher können oft ans NAS geschlossen werden, viele NAS aber nicht via USB an den Computer.
ClaudioAlbertinpublié il y a 4 ans
publié il y a 4 ans
Vielen Dank für die erklärung
Recklezz46publié il y a 4 ans
publié il y a 4 ans

Contribuez à cette discussion