Serveurs de stockage en réseau (NAS)

Discussion sur Serveurs de stockage en réseau (NAS)

avatar
il y a 2 ans

NAS mit SSD

Hallo Leute

Ich habe aktuell ein NAS von Synology (DS214 play). Bin eig. schon zufrieden, möchte jedoch eine mit SSD haben wegen der Lautstärke und 4k read. Bei Bildern ist es echt mühsam bis mal alle paar Tausend geladen sind. Was empfiehlt ihr mir? Ich habe auch schon irgendwo ein NAS Gehäuse gesehen mit 2.5 Zoll Schächten was natürlich Platzsparend wäre. Nebst Filmen, findet auch Audio darauf Platz (trotz Spotify) und natürlich Bilder sowie auch exe. Sie dient mir nicht wirklich als Backup.. sprich: Was auf dem NAS ist, muss nicht auf meinem PC sein. Ich kann mir aber Vorstellen ne externe HDD dafür zu verwenden. Aber wozu hat man denn ein Raid? ;)

Vllt kann mir jemand ja Tipps mitgeben und worauf ich achten sollte :)

LG & Danke

Mr.Shin-Chanil y a 2 ans21 contributions
21 contributions
avatar
il y a 2 ans

Infos zum Nutzverhalten:
Wir sind 3 Personen. Ich im LAN und 2 weitere auswärts. Ich nutze das ganze natürlich auch mit der APP auf dem Smartphone. Mit einem Kollegen bearbeite ich einige Videos und über Nacht laden wir die Daten aufs NAS da wir idr. nicht alles sofort brauchen. Die letzte Person nutzt das ganze um Filme zu streamen. Geht mit 20mbit/s Up klar. Und bald mit G.Fast erhoffe ich mir höheren Speed. Ein Umzug in ein Glasfasergebiet ist noch nicht in Planung aber auch das kommt bald. Ein Server muss es nicht sein. Ich möchte jedoch für jegliche Unterordner Rechte verteilen!

Mr.Shin-Chanil y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

Was meinst du mit 4K read??? SSD bringt nichts in einem Synology NAS, da ist die Limite meist der Prozessor und das Netzwerk. Teste zuerst mal read und write Geschwindigkeit über Ethernet. Wenn du die 4 adrige Kabel hast oder nur einen 100Mbit/s Switch ist natürlich das ganze sehr lahm. Und ein RAID ist immer langsamer als eine einzelne HD.

skiver77il y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

@skiver77, Ich möchte mir demnächst ein anderes NAS holen von dem her ist es halb so wild. Dachte da aber eher an die Marke Qnap da diese einen HDMI Anschluss haben. Den brauche ich JETZT noch nicht aber ich kaufe mir lieber von Anfang an das richtige damit ich nicht 2x kaufen muss. Mit der SSD ist es halt viel praktischer, wenn mehrere Personen darauf zugreifen bzw mehrere Geräte. Zusätzlich hört man SSDs halt nicht und geben weniger abwärme durch geringere Aufnahmeleistung = Lüfter geht kaum an oder kann langsam drehen. Zugriffszeiten sind deutlich besser: 6ms bei HDDs VS 0.3ms bei SSD.

Mr.Shin-Chanil y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

Ich nutze bisher alles mit 1Gbit/s. Modem, Router, Switch und PC sind 1Gbit/s kompatibel. Für unterwegs reichen auch meine 20mbit/s uplaod, freue mich aber schon auf G.Fast :) da steigt die Leistung dann nochmals im Uploadbereich was für mich nun auch wichtig wäre, aber nicht durch ein NAS system beinflussbar ist.

Mr.Shin-Chanil y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

Verstehe nicht für was du HDMI brauchen solltest bei einem NAS? Video Streaming läuft über Plex mit transcoding, dafür brauchts aber eine gute CPU im NAS.
Bei grossen Dateien wie Videos machen SSD nicht wirklich Sinn da sie wenn überhaupt evtl. nur 10-20% schneller sind. bei vielen kleinen Dateien würde eine SSD Sinn machen, aber da reden wir von wirklich kleinen 4Kbyte Dateien und nicht Fotos.
Aber grundsätzlich können in jedes NAS auch SSD verbaut werden mit einem 3.5 zu 2.5 Adapter.

skiver77il y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

Die Fragen für ein RAID sind:
1) Wieviel Speicherplatz wird gebraucht
2) Welches RAID (RAID 6 verkraftet 2 Disk Ausfall ist aber langsamer beim schreiben, RAID0 ist sehr schnell im lesen/schreiben aber ein Disk Ausfall und alles ist weg)
3) Abgeleitet von welchem RAID und wieviel Speicherplatz wird dann die erforderlichen Disk Grössen und Anzahl Disks berechnet

skiver77il y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

sprich: Was auf dem NAS ist, muss nicht auf meinem PC sein. Ich kann mir aber Vorstellen ne externe HDD dafür zu verwenden. Aber wozu hat man denn ein Raid?

--> Viel Spass wenn du dir einen Cryptolocker einfängst. "Passiert mir nicht" ist kein Argument, Drive by Download oder so lässt grüssen

[Anonymous]il y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

also ich werde möglicherweise einfach 4x 2tb ssds reinhaue = 8tb speicher. fürs erste werden es 2x2tb auch tun. der hdmi anschluss ist praktisch da ich keinen tv betreibe sondern monitore und die dlna wiedergabe klappt bei den hochpreisigeren TVs zügig wie ich es mir vorstelle. Mag da auch nicht 60gb BlueRays durchs netzwerk hauen. die vorstellung mit der ssd: gibt kaum geräusche von sich und leider steht das ding nicht an einem ort wo es bicht stören soll. mir ging es wirklich auch um bilddateien: danke für die info, dass es wirklich nur um 4kb dateien handelt die an performance gewinnen :P

Mr.Shin-Chanil y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

Na dann viel Spass beim ersten SSD crash und totalem Datenverlust und den mikrigem Performance Gewinn und überteuerten Ausgaben etc..
Dann frag halt nicht wenn dir eine Experten Meinung nicht wichtig ist :-)

skiver77il y a 2 ans
avatar
il y a 2 ans

Hello zusammen
Also ganz so schlimm, wie es Skiver77 beschreibt, ist es dann auch wieder nicht.
Ich gebe ihm recht, dass das Preis/Leistungsverhältnis im gegensatz zu einer HDD viel schlechter ist, wer das Geld jedoch hat, warum nicht.
Ein RAID ist eigentlich gar nicht langsamer als eine einzelne Festplatte, eher ein im gegenteil, ein RAID 0 oder RAID 5 Verbund, sollten die Performance steigern. Hängt vorallem vom RAID-Controller ob's langsam oder schnell geht ;)
Wie oben angetönt gibt es noch die RAID 5 Variante! (1 Platte darf ausfallen).
Pro SSD: schneller, leise
Contra: teuer!

semmeli01il y a 2 ans
Haut de la page