Disques durs externes

Discussion sur Disques durs externes

avatar
il y a 3 ans

Mac/Windows

Guten Tag

Gibt es keine für Mac formatierten Festplatten? Bzw. wieso fehlt die Filteroption?

Danke

KongKillhail y a 3 ans31 contributions
31 contributions
avatar
il y a 3 ans

Windows Festplatten sind mit MBR oder GTP formatiert und lassen sich an jedem Mac zur GUID/HFS+ Platte umformatieren

->Programme ->Dienstprogramme ->Festplattendienstprogramm ->Partition ->optionen/Anwenden

Bei diesem Vorgang gehen sämtliche Daten auf Festplatte verloren und werden gelöscht.

Windows Festplatten können am Mac mit der Software "tuxera" http://www.tuxera.com genutzt werden.

Büro 10 GmbH

Büro10GmbHil y a 3 ans
avatar
il y a 3 ans

Einfach gesagt kannst du jede externe USB Harddisk am Mac formatieren. Umgekehrt brauchst du in Windows Zusatzprogramme um eine Mac formatierte Platte auslesen oder formatieren zu können.

[Anonymous]il y a 3 ans
avatar
il y a 3 ans

Ich benütze immer die WD's und diese sind Mac kompatibel, ohne etwas zu verändern...

hellblauil y a 3 ans
avatar
il y a 3 ans

Formatiert man eine externe Festplatte mit FAT32, kann sie sowohl von Windows als auch von Mac gelesen werden. Ein Nachteil: Ein Ordner fasst maximal 10 000 Dateien.

Tetraederil y a 3 ans
avatar
il y a 3 ans

Bei FAT32 ist die Dateigrösse beschränkt auf ca.4GB. Könnte ein Problem werden beim Bluray rippen ;-)

xtrapackil y a 3 ans
avatar
il y a 3 ans

Bessere Lösung: Festplatte exFat formatieren (meinen Erfahrungen nach am Mac formatieren) und schon hat man eine Platte ohne Grössenbeschränkungen, die reibungslos zwischen OS X und Windows funktioniert. :)

steehil y a 3 ans
avatar
il y a 3 ans

exFat würde ich zuerst mit Windows formatieren, da die Standartblockgrössen von Win/Mac unterschiedlich sind. MacOS ist mit einer abweichenden Blockgrösse toleranter als Windows.

[Anonymous]il y a 3 ans
avatar
il y a 3 ans

Verrückt: Findige Hersteller verkaufen Mac-formatierte Festplatten zu massiv höheren Preisen, obwohl sie baugleich sind wie die für Windows, nur weil Mac-User das offenbar zu bezahlen bereit sind.
Das einzige vernünftige ist doch, die Platte möglichst günstig kaufen und dann exFAT formatieren, dann läuft sie überall.

rolfhelblingil y a 3 ans
avatar
il y a 3 ans

Es gibt auch die eingebaute Möglichkeit mit OS X direct NTFS Formatierung zu schreiben. Allerdings muss man mit Terminal Command Line dies freischalten. Danach erscheint es auch nicht als Festplatte auf dem Desktop, d.h., man muss auf die Volumes Ordner zu greifen.

samuelbrodil y a 3 ans
avatar
il y a 3 ans

Da wurde doch schon alles gesagt; " Einfach gesagt kannst du jede externe USB Harddisk am Mac formatieren. Umgekehrt brauchst du in Windows Zusatzprogramme um eine Mac formatierte Platte auslesen oder formatieren zu können."

[Anonymous]il y a 3 ans
Haut de la page