Vous n’êtes pas connecté à Internet.
News

Nouveau: payez confortablement, rapidement et en toute sécurité avec TWINT

Depuis début juin, vous pouvez payer vos achats en ligne effectués sur digitec.ch avec Twint. C'est très simple, car Twint remplace votre portemonnaie – avec votre smartphone. Et le meilleur: c'est gratuit!

Les achats avec Twint n’ont que des avantages. Ils sont rapides: le paiement est effectué immédiatement. Contrairement au paiement anticipé, vous n’avez pas à avoir peur que votre colis arrive plus tard que prévu parce que votre paiement n’a pas pu être traité à temps. Twint est gratuit: aucune taxe n’est facturée – vous payez le même montant que celui qui vous auriez payé si vous aviez réglé en espèces. Twint est confortable – car vous avez de toute façon toujours votre smartphone à portée de main.

Ça sonne bien? Ça l’est aussi! Et ça fonctionne comme ça:

  1. Inscrivez-vous chez Twint et téléchargez l’application sur votre smartphone

Télécharger l’application iOS

Télécharger l’application Android

  1. Twint est un système prépayé: vous pouvez mettre un certain montant sur votre compte Twint. Si votre banque est déjà connectée au réseau Twint, il vous suffit de photographier votre carte Maestro et de saisir vos données – et c’est fini! Si votre banque ne fait pas encore partie du réseau Twint, vous devez remplir une autorisation LSV (une seule fois) et l’envoyer à votre banque par courrier. Une fois cette étape effectuée, les recharges suivantes ne prendront plus que quelques secondes.

  2. Pour votre achat sur digitec.ch, choisissez le mode de paiement «Twint», saisissez le code QR sur l’application ou taper le numérique sur votre smartphone et confirmez le paiement.

C’est facile, non? Twint est encore capable de bien plus: vous pouvez régler vos achats avec Twint dans toujours plus de magasins. C’est possible soit via Bluetooth, avec un code QR ou avec un code numérique, ainsi que dans notre boutique en ligne. Vous pouvez régler vous-même dans l’application le montant maximal que vous souhaitez pouvoir payer automatiquement et le montant à partir duquel vous souhaitez confirmer le paiement.

De plus, Twint vous permet également d’envoyer en toute simplicité de l’argent à vos amis ou d’en recevoir. Aussi très utile: vous pouvez enregistrer un système de bon d’achat et de rabais dans l’application Twint et ne devez plus jamais les présenter.

FAQ:

Pourquoi avoir choisi Twint? J’aurais préféré Paymit…
Le 27.5., les gérants de Paymit et Twint ont pris la décision de fusionner. Les cinq plus grandes banques de Suisse Crédit Suisse, Postfinance, Raiffeisen, UBS et ZKB, ainsi que SIX, Migros, Coop et Swisscom se sont entendus sur une solution commune pour un système suisse de paiement mobile. La fusion doit encore être approuvée par la COMCO. Si la COMCO n’y voit pas d’inconvénient, vous pourrez bientôt payer par Twint sans LSV, si vous êtes clients chez les banques ci-dessus.

Est-ce que je peux aussi payer avec Twint dans les succursales digitec?
Ce n’est pas possible actuellement. Nous sommes en train de regarder s’il est possible de placer des terminaux Bluetooth et d’adapter notre système de caisses. Vous pouvez bien entendu payer en ligne avec Twint et venir chercher la marchandise dans l’une de nos boutiques.

Est-ce que Twint est sûr?
Twint a été développé par PostFinance et répond aux normes modernes de sécurité. Aucune donnée sensible n’est enregistrée sur votre téléphone portable. C’est toujours à vous de lancer le processus de charge: rien n’est prélevé sur votre compte sans votre accord. Vous pouvez suivre toutes les transactions quand vous le souhaitez sur l’application.

Quel montant puis-je charger?
En vous enregistrant avec votre numéro de téléphone mobile, vous pouvez charger un crédit allant jusqu’à CHF 250.–. En vous enregistrant avec mention de vos données personnelles, vous pouvez charger jusqu’à CHF 5000.–.

Est-ce que Twint existe aussi pour mon smartphone Windows ou Blackberry?
Non, pour le moment seuls iOS et Android sont pris en charge.

Retrouvez de plus amples informations sur Twint.

Commentaires 64

User sadriso9

Feine Sache. Aber wann werden eigentlich die von euch erhobenen, illegalen Kreditkartengebühren abgeschafft?

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User usystems

Wieso sind die illegal? Und warum sollen Debitkartennutzer die Kreditkartennutzer quer subventionieren? Digitec macht das genau richtig. Das sollten alle so machen. Wer Kosten verursacht, der soll sie auch tragen.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User avonsiebenthal

@usystems
Sogar Mastercard selber findet, dass Digitec zu hohe Zuschläge veranschlagt:
"Beispiele dafür sind die Airline Swiss oder Digitec, sie verlangen zusätzliche Gebühren, wenn ein Kunde mit Kreditkarte bezahlt. Der Kreditkartenkonzern Mastercard beanstandet das: «Zahlreiche Händler erheben trotz sinkender Kartengebühren weiterhin unzulässige und überhöhte Zuschläge.»"
tagesanzeiger.ch/wirtschaft...

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User usystems

Mastercard will, dass der Kunde nicht mehr bezahlen muss. Aber solange Digitec hohe Gebühren zahlen muss, dann ist es auch richtig, dass sie die weiter verrechnen. Und dabei bezahlt Digitec wahrscheinlich auch nicht direkt an die Kreditkartenhersteller, sondern an einen Zahlungsdienstleister wie SIX oder Datatrans um zwei grosse Schweizer Anbieter zu nennen. Und diese haben nun mal zusätzliche Gebühren drauf. Schau Dir im Vergleich mal die Gebühren von Twint an. Da wirst Du Augen machen ...

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User avonsiebenthal

Lies den Artikel. Bitte. Six und Aduno werden darin zitiert:

"Six hat vor bald einem Jahr alle Händler darüber informiert, dass sie künftig keine Gebühr für einzelne Zahlungsmittel mehr erheben dürfen, so ein Sprecher. Das sehen offenbar die Verträge zwischen Shops und Zahlungsdienstleistern vor. Den Detaillisten sei dies unterdessen bekannt. Das bestätigt auch Aduno. Dennoch gibt es immer noch Händler, die sich nicht an die Abmachung halten."

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User avonsiebenthal

Und bezüglich Gebühren: Sie sinken seit Jahren. Bis nächstens Jahr auf durchschnittlich 0,44%. Das ist nicht mehr weit weg von den 20 Rappen von Twint. Aber genug weit weg von den 2%, die Digitec drauf schlägt.
Wenn schon verursachergerechte Verrechnung, dann bitte auch Bargeld-Aufschlag einführen. Die Bargeldhaltung ist nämlich wesentlich teurer für Unternehmen als die KK-Gebühren.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User PerfectDark

Sibald Twint die Bezahlung mit NFC einführt werde ich es auch nutzen.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User usystems

Twint hat sich im ersten Schritt gegen NFC entschiede, da Apple den Zugang zu NFC auf ihren Geräte nur für Appe Pay freigibt. Daher wäre mit MFC die Zahlung nur mit Android möglich. Logisch, dass Sie sich da nach einer anderen Technologie umgesehen haben.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User PerfectDark

Man hättest es trotzdem als zusätzliche Option anbieten können.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User usystems

Vielleicht kommts ja noch ... Verstehe aber auch, dass sie im ersten Schritt sich auf etwas fokussiert haben.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Spl4tt

Nah, bevor Twint nfc anbietet gibts schon lange Android und Apple pay hier. Ansonsten zahl ich sogar noch lieber mit paypass direkt von meiner creditcard.

Ich sehe absolut keinen Sinn für nochmals eine Zahlmethode.

15.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User s.bartolic

Ich finde die Zahlung mit z.B. Postcard sowas von simpler – kein Prepaid, sprich volles Kontoguthaben jederzeit abrufbar. Ein Code wird bei Twint, betragsabhängig, sicher auch generiert. Da gebe ich doch genauso glatt meinen Post-Code ein. Online ist Postfinance o.ä. ebenso easy. Terminals: Portemonnaie ist doch genauso dabei wie Handy.
Es musste einfach nur auf Apple reagiert werden. Überflüssiges produziert Überflüssiges. Vorteil: keiner. But it's new...
PS Habe Twint nat. selber getestet.

19.08.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User wachhoju

Mir gefällt Twint ganz gut, aber eine Prepaid Lösung für Online-Shops finde ich unangebracht.

Wo bleibt denn die E-Rechnung? ;)

13.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User usystems

Ab dem Sommer soll es mit Twint auch möglich sein, das man Debitzahlungen macht, sprich es ohni Prepaid funktioniert.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Anonymous

Die ganze Welt verschuldet sich aufgrund von Kreditschulden und fehlendem Geldbewusstsein und du findest Prepaid Lösungen "unangebracht"... Verstehe ich nicht ganz... Finde den Ansatz ganz gut... :)

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User usystems

Mit Debitdirektbelastungen wirds auch gleich dem Konto belastet. Und ich bin da ganz deiner Meinung, Geld ausgeben das man nicht hat, kommt selten gut. Kreditkarte nutze ich nur, wo es nicht anders geht und auch die lade ich im Voraus auf, obwohl ich keine Prepaid Kreditkarte habe.

E-Rechnung ist eine nette Idee und die Gebühren für die Händler sind vergleichbar mit einem Brief. Die Frage ist halt, ob bei der Rechnung dann mit Vorauskasse bezahlt wird. Man will die Ware ja meist sofort haben.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User s.bartolic

Und jetzt wird mit einer, eh überflüssigen App, welche zur Zeit, nur prepaid anbietet das Problem der weltweiten Überschuldung gelöst. Auch die Staatsverschuldungen? Und dann merken die Banken wie schlau das ist und schaffen Zins und Zinseszins ab. Wow! Das hätte ja zur Folge, dass die Wirtschaft nicht ständig weiter wachsen müsste. Was für ne geile Idee. Nur so: unendliches Wachstum auf einer endlichen Welt ist wohl eher nicht machbar. Zugegeben, falsches Thema auf einer Site die das pusht.

19.08.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Anonymous

Ich hab geld auf der bank. dann kaufe ich doch nicht über umweg auf dem handy nach 3 tagen warten.

18.09.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User thomas1967

Wenn die Android App einen vernünftigen Registrierungsprozess einführt, werde auch ich Twint nutzen. Aber aktuell muss ich so lange beim Datumswähler monatsweise zurückblättern, bis ich bei meinem etwas länger in der Vergangenheit liegenden Geburtstag lande, dass am Schluss dann ein Timeout erhalte!

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User mikekellen0

Beim Datumswähler einfach aufs Jahr klicken, dann kannst du dieses auswählen...

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User thomas1967

hallo mikekellen - das mag vielleicht die iOS App betreffen - aber bei mir auf aktuellem Android geht es nicht. Habe ich natürlich versucht :) > gemäss anderen Google Store Kommentaren bin ich nicht der Einzige.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User mikekellen0

Nein, bin auf Android 6 und hab's gestern erst gemacht, kann mich also noch gut daran erinnern, dass es funktioniert hat.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User mikekellen0

Hab's übrigens gerade nohmals erfolgreich getestet: Menu "Mehr" - > " Personalien" -> Geburtsdatum angewählt - > ganz oben auf die Jahreszahl geklickt -> Auswahl der Jahreszahl erscheint.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User thomas1967

WOW - es geht tatsächlich - jedoch ist da so unlogisch, denn die "aktiven" Elemente sind alle unten beim Datumswähler und oben zeigt sich jeweils das gewählte Datum - das Datum an sich ist nicht sensitiv, nur da Jahr darüber - völlig nicht Erwartungskonform. Lustigerweise scheint das nicht mal der Twint Kundendienst zu wissen - die haben mich auf eine spätere Version vertröstet ;) ... DANKE!

15.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User tsteiger

Das bezahlen mit Twint hat online super geklappt. Geht schneller und unkomplizierter als mit E-Banking. Ohne zusätzliche Gebühren. Das NFC bei Twint nicht unterstützt wird ist schade. Das haben wir der Firma Apple zu verdanken die den App Entwicklern keinen Zugriff auf ihre NFC Schnittstelle gewährt

16.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User TimeWalker

Man macht Werbung für den neuen Lumia 950 aber führt ein System ein ohne Windows Mobile Support. Da bleibt für mich die Option Twint weg. ¯\_(ツ)_/¯

13.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User wachhoju

Ist doch logisch, digitec muss noch sein Lager verkaufen, bevor jeder realisiert, dass Windows Phone endgültig tot ist (hat MS selbst offiziell bestätigt).

13.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User TimeWalker

Windows Phone ist schon tot, das stimmt. Aber dieser wurde durch Windows 10 Mobile ersetzt und wird aktiv von Microsoft mit Updates unterstützt ;)

13.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User hobbyshop

Wer hat schon Windows Phone..

22.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User tontonkoma

Nur weil Sie nicht Windows Mobile benutzen heisst das nicht dass andere es nicht tun.

22.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User wachhoju

Ruhig Brauner, ruhig. Win Phone != Win Mobile. Muss man sich nicht gleich so darüber echauffieren.

Und siezen auf social media? ;)

23.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User Anonymous

Die App möchte zu viele berechtigungen mein Smartphone Auszulesen...
Nein danke.
Seit Jahren gibts zb. PayPal.. Das genügt.
PayPal Gebührenfrei ! Auf das warte ich!

18.09.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User FelipeHoernes

PayPal will aber nun halt Geld verdienen.

19.09.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Anonymous

Das macht Twint auch. Darf den Mitbewerbern nicht nennen. da Kostet es 1.-Fr..

22.09.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User rwilhelm

Ich benutze mit Überzeugung ein Blackberry, aber leider weigert sich Twint, die Android-App, die vermutlich problemlos auf meinem Blackberry laufen würde, ausserhalb vom Google Play Store anzubieten. Schade. Bleibe ich also ohne Twint und zahle weiterhin klassisch per E-Banking.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Anonymous

Eine Strucktur wie bei der Mafia.
Entweder du hast was mir möchten, oder pech gehabt!

18.09.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User Anonymous

PayPal Gebühren soll Günstiger werden! Bitte Digitec macht das günstiger. Nicht das Rad neu Erfinden.
Vielleicht drückt der Wettbewerb die Gebüren. ps. Bezahlen mit der Migros Bank? und UBS, CreditSwiss usw...
Vorausbezahlen ist Voll Okey, aber es dauert immer so lange per zb. UBS Bank überweisung

15.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User hansbrust

als ich dieses Bild gesehen habe, hab ich zuerst gedacht es handelt sich Afrika Hilfe.

01.09.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User Schoelu

Warum lässt Digitec immer wieder die WindowsPhone Benutzer aussen vor?
Ist echt ätzend.
So muss ich oft alternativen anderswo suchen :-(

29.11.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User väterlicherGeri

Warum sind solche Dinge oft so Smartphone-zentriert? Im Zentrum sollte erstmal eine Website stehen, die von allen Plattformen her aufgerufen werden kann. Egal ob von Windows, Linux, Blackberry oder eben Android. Eine App ist eine nette Dreingabe, aber eigentlich unnötig.

13.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User väterlicherGeri

.. und mit Website meine ich natürlich eine Webapp ;-) Eine Website haben sie ja.
Ich weiss ja nicht wies euch geht, aber ich arbeite immernoch hauptsächlich am PC und kann mit Diensten, dies nur auf dem Smartphone gibt einfach nichts anfangen.
Damit möchte ich nicht Digitecs Initiative hier schlechtreden, aber die Betreiber sollten ihren Ansatz doch bitte etwas überdenken ...

13.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User thomas1967

genau - zumindest die Registration und die Verwaltung könnte ja als Web-App (responsive) gestaltet sein - ich begreife nicht, wieso für jeden .... eine App geboten wird (ok, die Agenturen und Programmierer haben freude daran) - aber insbesondere die heute erwartete Multidevice-Strategie lässt sich als Web-App besser und vorallem einfacher (ein Release für alle) umzusetzen. Gute Usability und Barrierefreiheit ist auch einheitlich realisierbar.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User väterlicherGeri

Nicht zu vergessen, dass sich jede Web-App mittels Apache Cordova als "native" App deployen lässt und damit auch Zugang zur Kamera (für QR Scans) haben kann.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Anonymous

Wieso eine App und keine WebApp?
Ganz einfach zu beantworten.
Schaut euch mal die Berechtigung der App an.
Eine "WebApp" hat keine Chance auf persönliche Daten zuzugreifen wenn ich sie nicht selbst eingebe.
Die App nimmt sich einfach alles was die Auftraggeber der Entwickler alles über den Nutzer erfahren will.

15.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User väterlicherGeri

Wie man auch bei E-Banking und anderen Web-Anwendungen sieht, reichen die Berechtigungen durchaus für das meiste (Verwaltung & Ausführen von Zahlungen). Wie oben erwähnt, kann eine Web-App als native App mit vollen Berechtigungen deployed werden (Cordova) und somit auch für das Scannen von QR-Codes und das Ausspionieren des Nutzers genutzt werden (falls gewünscht). Damit wäre der Service komplett multiplattform. Zusätzliche komplett native iOS/Android Apps könnten nachgereicht werden.

15.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User Spl4tt

Alles klar. Die ganze Welt geht Android pay und Apple pay, wir Schweizer brauchen ne Spezialwurst namens Twint. Nice!

Hauptsache wir können auch ja nur in der Schweiz damit zahlen!

15.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Anonymous

Hast 100% Recht

18.09.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User Sica1000

Twint - Damit mich der Staat bequem, schnell und sicher überwachen kann und ganz genau weiss, an welchen Orten ich mich so befinde. Eine tolle Sache - ich benutze wieder mehr Bargeld.

15.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Anonymous

Stimmt. Aber Bargeld im Internet? Das ist für mich Weltweit PayPal

18.09.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.

User cedric.laubacher

Wäre mir lieber, ihr würdet Apple Pay einführen

13.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User aurel.schwitter

Lieber ein Zahlungssystem, was auf beiden Plattformen läuft, statt auf später zwei verschiedene...
Ausserdem bleiben alle Daten in der Schweiz und bei Zahlungen finde ich das schon eine gute Sache.

13.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User cedric.laubacher

Man könnte ja beides anbieten, ich finde Apple pay praktischer auch aus dem Grund, dass es nicht Prepaid ist

13.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User usystems

Twint wird bald auch ohne Prepaid sein und mir ist ein Zahlungssystem meiner Bank lieber, als ein System das wieder über Kreditkarten funktioniert. Man muss sich nur mal die Gebühren von Twint und Kreditkarten vergleichen, dann weiss man, warum man Twint nehmen sollte.

Ausserdem, warum soltle man Apple Pay nehmen und alle Android User aussen vor lassen? Das macht mal nun wirklich keinen Sinn.

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Anonymous

Nach meinem aktuellen Wissensstand ist Apple Pay eine Kooperation mit Corner Card eingegangen. Sprich alle iPhone Besitzer ohne Vertrag mit Corner Card können dies sowieso nicht benutzen. Zumindest nicht im Moment. Wenn man bedenkt, dass es die Schweiz >50% iPhone Benutzer bringt, davon wahrscheinlich 2-5% überhaupt eine Kreditkarte von Corner Card haben, sehe ich dies als eine Totgeburt. Waren wir mit Tapit von Swisscom nicht vor zwei Jahren schon mal so weit? Exklusiv Swisscom / Corner Card

14.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Anonymous

Falsch, laut der Ofiziellen Webseite gehen auch Master und Visa Karten apple.com/chde/apple-pay/

15.06.2016
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

Vous devez être connecté pour répondre à un commentaire.


Veuillez vous connecter.

Vous devez être connecté pour écrire un commentaire.

Corporate logo