Vous n’êtes pas connecté à Internet.
Corporate logo
Nouvelles fonctions 179230

Les clients peuvent dès à présent revendre des produits d’occasion chez digitec et Galaxus

Les clients de Digitec Galaxus peuvent maintenant revendre les produits qu’ils ont achetés sur digitec.ch ou galaxus.ch au même endroit : les produits apparaissent avec la mention « usagé » dans les boutiques en ligne. Les acheteurs et les vendeurs profitent d'un processus simple et du transfert des services de garantie.

Digitec Galaxus élargit sa gamme de services : les clients peuvent désormais revendre confortablement des produits déjà utilisés sur digitec.ch ou galaxus.ch. Seuls les articles achetés depuis août 2014 chez le plus grand commerçant en ligne de Suisse peuvent être revendus.

Le service est intégré de manière transparente dans les deux boutiques en ligne existantes : le vendeur n'a pas besoin de catégoriser son produit – il doit simplement sélectionner l'article de la liste affichée dans son compte client sous la rubrique « Mes produits ». Il ne manque ensuite plus que des informations sur l'état de l'article et le prix de vente. Les vendeurs ont également la possibilité de télécharger des photos supplémentaires du produit. Les articles apparaissent alors avec la mention « usagé » dans la boutique en ligne.

La vente sur digitec ou Galaxus est également très intéressante en raison de sa portée : les deux boutiques en ligne ont été visitées plus de 70 millions de fois en 2016 et plus d'un million de personnes vivant en Suisse passent au moins une commande par an chez le leader du marché. Toutes ces personnes sont des utilisateurs potentiels du nouveau service. « Avec cette nouvelle prestation, nous permettons à de nouveaux utilisateurs d’acquérir des produits d'occasion », déclare Oliver Herren, CIO de Digitec Galaxus. « Cela préserve à la fois l'environnement et le porte-monnaie. »

Les produits usagés vivent plus longtemps

Une mine de données pour les acheteurs et les vendeurs

Les acheteurs profitent d’une multitude de données détaillées sur les différents articles vendus d'occasion, car seuls les produits achetés chez digitec ou Galaxus peuvent être remis en circulation. L'acheteur peut par exemple voir combien d’années un smartphone a déjà été utilisé, s'il a un ou deux logements pour carte SIM, ou encore le nombre de mégapixels de l'appareil photo du téléphone portable. De plus, tous les services de garantie existants sont transmis à l'acheteur. « Aucun autre détaillant en ligne n'offre un tel service en Suisse », ajoute Herren.

Revente à valeur ajoutée

Digitec Galaxus AG garantit la sécurité des acheteurs et des vendeurs : « Nous assurons les opérations de paiement en envoyant la marchandise au vendeur uniquement lorsque l'argent nous a été versé. Dès que l'acheteur a confirmé la réception de la marchandise, l’argent est remis au vendeur », déclare Herren. En cas de problème, le service clientèle vient en aide aux clients : par exemple, si un acheteur achète un disque d’occasion et que ce dernier est rayé alors que le vendeur ne l’avait pas précisé dans son annonce, le service clientèle peut servir de médiateur entre les deux parties et, si besoin, rajuster le prix.

Pour le service, Digitec Galaxus ne demande qu'une commission en fonction du prix de vente. Il n'y a pas de frais de mise en ligne.

Pas de bazar d’occasion

Les articles dont le prix d'achat neuf sur digitec.ch ou galaxus.ch était d’au moins 50 francs sont autorisés à être revendus. « Nous voulons ainsi éviter que l’espace de revente ne soit rempli de produits bas de gamme », explique le CIO. La boutique en ligne propose un prix réaliste, mais les vendeurs sont libres de choisir n’importe quel prix de vente. Ce dernier peut être constant ou peut passer d'une valeur maximale à une valeur minimale sur une période d'une à quatre semaines. Dans le jargon professionnel, on parle d'une « adjudication à la hollandaise ». Les vendeurs peuvent à tout moment supprimer l'offre, pour autant que l'article n'ait pas encore été vendu.

User

Alex Hämmerli, Zurich

  • Senior Public Relations Manager & Teamleader Translation
Chez digitec et Galaxus, je suis responsable de l'échange avec les journalistes et les blogueurs. Les bonnes histoires sont ma passion; voilà pourquoi je suis toujours à la page.

Commentaires 179

3000 / 3000 caractères

User Elvetós

Toll. Find ich eine super neue Funktion. Ich frag mich jetzt nur noch, was ist die Marge die Digitec bzw. Galaxus daraus schlägt. Wäre noch toll dies zu erfahren.

30.10.2017
User Anonymous

Kann man sich doch denken. Mehr traffic = mehr Kunden. Etablierung des Brands. Nebenbei Provision beim Verkauf. Hier wird klar Ricardo z.B. den Kampf (hoffentlich) angesagt. Und all die anderen Second Hand Plattformen. Leute die Digitec browsen wollen ja eh Tech kaufen. Für mich ist das ein Grund, meine Produkte hier zu bewerben.

30.10.2017
User Multi

Bearbeitungskosten sind so weit ich gesehen habe 14%

30.10.2017
User fernasil65

Oder Pauschal CHF 5,-
Wenn Bearbeitungskosten von 14% < CHF 5,-
laut meinem Angebot

30.10.2017
User Alex Hämmerli

Gute Frage. Bei Verkaufsbeträgen bis 100.- liegt die Kommission bei 14% oder mind. 5 Franken. Je höher der Betrag, desto tiefer die Kommission: Bei Beträgen ab 2500 Franken sind es dann noch 4%. Die Tabelle mit den genauen Zahlen laden wir demnächst auch noch auf diese Übersichtsseite hoch: digitec.ch/Wiki/478

30.10.2017
User ursdaniel

14 % da verkaufe ich doch lieber gratis auf tutti oder anibis.und wenn mit gebühren bei ebay die sind tiefer.
Im internet gibt es mehr als genug gratis verkaufs seiten also ich würde hier nie etwas anbieten

30.10.2017
Répondre
User Anonymous

Funktion ist top aber eure Kommission ist zu hoch. Für einen VK-Preis von 819.- erhalte ich nur noch 753.-. Solange es viel teurer ist, als bei Ricardo, werde ich die Funktion nicht benutzen. Dort ist die Kommission max. 40.-

30.10.2017
User reecube

Die Kommission ist etwas hoch, aber auf jeden Fall gerechtfertigt. Bei Digitec wählst du das Produkt aus und klickst auf verkaufen und bist sicher, dass du das Geld erhälst, zusätzlich ist die Reichweite viel grösser und die Chance, dass du dein Produkt verkaufen kannst. Bei Ricardo bezahlst du je nach dem Einstellgebühren, musst dein Produkt umständlich kategorisieren und beim Verkauf bist du nie wirklich sicher, dass du das Geld auch erhälst, wenn du den Artikel versendest.

01.11.2017
User reecube

Dazu kommt noch, dass sich der Digitec-Kundendienst bei Problemen um eine Lösung bemüht. Eine solche Dienstleistung ist teuer, vor allem in der Schweiz.

01.11.2017
User Radbo90

der Fairness halber muss man erwähnen, dass man bei Ricardo zu 100% sein Geld erhält und dass das Einstellen der Produkte sehr schnell und Kinderleicht funktioniert. Die Einstellgebühren bewegen sich bei ca 1 Franken, also Peanuts. Kundendienst ist auch vorhanden. Der einzige Vorteil den ihr habt ist, dass bei euch nicht allerlei Schrott verkauft wird, wie bei Ricardo.

01.11.2017
User A_B_C_D

@Reecube Versendest du Pakete bei Ricardo bevor du das Geld erhalten hast ? Habe ich als Privat Person noch nie und werde ich auch nie. Ausserdem ist es im Online Shopping normal (selbst bei Digitec) das man erst das Geld überweisst und dann die Ware erhält.

02.11.2017
User Ragedliam

Der Unterschied ist, dass Digitec das Geld aufbewahrt. Die Firma bestätigt, dass die Zahlung stattgefunden hat, dann kann der Versand eingeleitet werden. Wenn es dann Probleme gibt, weiss der Käufer er kriegt sein Geld zurück und wenn alles abgeschlossen ist, weiss der Verkäufer, dass er sein Geld kriegt.

02.11.2017
Répondre
User Erazor

Das Feature ist nett aber die Kommission von 14% ist mir deutlich zu hoch, Ricardo Gebühren sind auch massiv angestiegen in den letzten Jahren aber sie machen selbst in Kombination mit Einstell & Verkaufsgebühren bei Weitem noch keine 14% aus...

30.10.2017
User reecube

"Gute Frage. Bei Verkaufsbeträgen bis 100.- liegt die Kommission bei 14% oder mind. 5 Franken. Je höher der Betrag, desto tiefer die Kommission: Bei Beträgen ab 2500 Franken sind es dann noch 4%. Die Tabelle mit den genauen Zahlen laden wir demnächst auch noch auf diese Übersichtsseite hoch: digitec.ch/Wiki/478" - Alex Hämmerli, Digitec Senior Public Relations Manager

01.11.2017
User felixhofer

Erst mal an sich super Sache! Und ohne jetzt genauer nachgesehen zu haben, die Gebühren müssten auf jeden Fall klar und einfach ersichtlich sein. Ausserdem finde ich's viiiiiiiel zu hoch! Zumal die Plattform Digitec ja ohnehin schon existiert, die Produkte ja sogar schon bei Digitec gekauft worden sind (sein müssen) und Digitec so ja auch schon dran verdient hat und ja auch primär so Geld verdient, anders als z. B. Ricardo. Ausserdem 14% oder mindestens 5 Franken... 14% beim Mindestbetrag von 50 Franken sind ja schon mehr als 5.-

01.11.2017
Répondre
User PitchGrov

Kacke, jetzt muss ich aufhören zu saufen, wenn ich bei Digitec einkaufe, sonst landet noch gebrauchte Ware bei mir.

30.10.2017
User Aurel Stevens

Ach, das warst du? youtube.com/watch?v=jPd_E6P...

30.10.2017
Répondre
User Cannaprn

Kann man auch etwas verschenken? Wie sieht es dann aus mit der Provision?

31.10.2017
User Alex Hämmerli

Gute Idee. Zurzeit ist das aber nicht vorgesehen.

03.11.2017
Répondre
User caprez95

Ich habe bei den gebrauchten Artikeln diese Festplatte von WD (WD Red (4000GB, 3.5", NAS, Storagesysteme)) gefunden. Laut Beschreibung ist sie defekt! Wer soll bitte sowas für 115.- kaufen??? Wie ist es überhaupt möglich, defekte Produkte auf Digitec weiterzuverkaufen?

30.10.2017
User philipmarconi

Die platte hat jedoch noch garantie und könnte getauscht werden

30.10.2017
User väterlicherGeri

Das eigentliche Problem ist eher, dass es nicht sofort ersichtlich ist, dass die Platte defekt ist. Das steht nur klein und grau irgendwo mittendrin. Sowas müsste viel prominenter dargestellt werden (z.B. oben statt des grauen "Gebraucht"-Rechtecks ein rotes "Defekt"-Rechteck). So übersieht das garantiert jemand ...

30.10.2017
User Anonymous

Steht doch ganz genau bei Artikelzustand DICK geschrieben...
"Artikelzustand Gebrauchtes Produkt, defekt"

Dann nochmals: Funktionalität Defekter Artikel

Noch "prominenter" geht es nicht. Wenn man Occasionartikel kauft sollte man IMMER genau lesen. Das dauert keine 2s. ^^ den Zustand zu finden.
Wer hier einen Fehlkauf tätigt ist nun wirklich selberschuld...

30.10.2017
User caprez95

Dann zahlt man 115.- für eine defekte Festplatte die, wenn man sie bekommt, erst mal einsenden muss mit der Hoffnung, dass man eine neue erhält? Kann der User die Preise selbst bestimmen?

30.10.2017
User Anonymous

WD tauscht die HDDs einfach aus ;) bei WD wird nicht gross diskutiert wenn eine HDD defekt ist.

30.10.2017
Répondre
User imageprocessor

Ich habe was verkauft!!

...und ich verkaufe doch relativ viel auf anderen Plattformen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ich dieses Produkt in so kurzer Zeit dort losgeworden wäre. Und wohl auch nicht zu dem Preis.

31.10.2017
User imageprocessor

...und in Anbetracht der Aufmerksamkeit, die ein Produkt hier erhält, finde ich die Provisionen ok.

Komfortabel scheint das Ganze auch zu sein. Ich kann das Produkt nun einfach versenden, ohne mit dem Käufer in Kontakt treten zu müssen, Bankdaten mitteilen zu müssen und dann täglich im E-Banking kontrollieren zu müssen, ob das Geld denn schon auf dem Konto ist...
Auch könnte es einfacher nicht sein, ein Angebot einzustellen.

Nur günstige Artikel sollten aber auch verkauft werden könne, finde ich.

31.10.2017
Répondre
User artjomd12

ENDLICH!! :-)
Nice job Digitec.

30.10.2017
User 8thway

Wieso kann ich nur beim ersten mal etwas in meinen Artikeln suchen? Wenn man ein paar Artikel bestellt hat, wird die Liste unendlich. Ausserdem lädt sie nicht wenn ich auf "mehr anzeigen" klicke. :)

30.10.2017
User silviomart

habe das gleiche Problem. Du kannst um in der Liste tiefer zu kommen, einfach die anderen Produkte die angezeigt werden, überteuert anbieten. nach jedem Inserat rutscht ein neues Produkt in die Liste ^^

31.10.2017
User Michael Rudin

Danke für den Hinweis. Unter "Meine Produkte" kannst du immer alle für den Weiterverkauf zugelassene Produkte suchen. Der "Mehr anzeigen"-Button ist tatsächlich defekt, das schauen wir uns gleich an. Sollte heute gefixt werden.

31.10.2017
User 8thway

Leider ist das mit dem hochrutschen keine Option, das dauert wohl zu lange :)
@Michael Rudin, leider wird bei mir keine Suchleiste angezeigt wenn ich auf Meine Produkte klicke (wurde nur beim ersten mal Suchen angezeigt)

31.10.2017
User Deltron3o3o

Die Zahl am Schluss des Links ändern, zB digitec.ch/de/Resale?take=3... dann siehst du auch mehr deiner Artikel

31.10.2017
User Michael Rudin

Die Suche und der Mehr anzeigen Button funktioniert nun wieder.

02.11.2017
Répondre
User Cedric B

Super Idee von Digitec, allerdings habe ich einen guten Vorschlag. Sobald das Paket auf die Post gebracht wurde könnte man in Digitec die Trackingnummer eingeben bei "Paket versendet", so kann der Empfänger sehen wann das Paket ankommt.

02.11.2017
User Cannaprn

Wer kommt für die versandkosten auf?

30.10.2017
User Ragedliam

Der Verkäufer. Ich habs bei meinem Verkauf so geregelt, dass wir uns in Zürich getroffen haben. :)

30.10.2017
User reto

Habs mal getestet mit einer Soundbar, die CHF 99 gekostet hat. Vorgeschlagener Verkaufspreis ist CHF 28 minus CHF 5 Gebühren. Wäre OK, wenn ich Abholung oder Versandkosten deklarieren könnte. Aber so habe ich Verpackungshandling und Porto von nochmals CHF 10 - 15. Lohnt sich in diesem Fall eher nicht.

31.10.2017
User Ragedliam

Da das reinstellen kostenlos ist, kannst du es ja auch mit einem eigenen Preis versuchen. Falls du es dann vielleicht für 60.- nicht los wirst, dann kannst es behalten :D

31.10.2017
User Alex Hämmerli

Der Versand ist hier in den "Allgemeinen Kaufbedingungen" geregelt: digitec.ch/de/Wiki/5224

03.11.2017
Répondre
User MatthiasBarth

Perfekt um meine letztjährigen RAMs für das 4-fache zu verkaufen. :)

31.10.2017
User KevRWL

Wieso kann ich Artikel die ich zb. im August oder September gekauft habe nicht verkaufen?
Ältere Artikel gehen.
Müssen die Artikel ein Minimum alter haben so zu sagen?

Gruss

31.10.2017
User till.suter

Der Kaufpreis musste mind 50.- sein. Ist dies bei den Artikeln der Fall?

22.11.2017
User KevRWL

Ja sind mehr als 50chf.
Problem immer noch nicht gefunden.
Naja verkauft sich aber auch nicht git dinge die ich bereits drin habe, und für die Gebühren denke ich bleibe ich bei Ricardo.

22.11.2017
Répondre
User MisterAC

L'initiative est louable par contre il y a quelques limites. Ayant racheter un mobile qui avait été acquis chez Digitec encore sous garantie. N'étant pas le premier acheteur "digitec", il est impossible de l'enregistrer dans mes produits pour imaginer le revendre d'occasion ici plus tard.

30.10.2017
User sylviolaneve

bonne remarque.Par contre 14 % c'est un peu élevé, comme sur Ricardo ou les frais ont fait fuir beaucoup de vendeur

31.10.2017
Répondre
User Anonymous

Sehr tolle Idee! Hoffen wir, dass es dann nicht zu unübersichtlich wird. Aber ein Versuch allemal wert!

30.10.2017
User janliechti

Finde ich gut. Wird gleich getestet mit einem Produkt. Natürlich kann man meckern über die Gutschrift anstatt Auszahlung und die Kommission. Aber die Nutzung und Sichtbarkeit einer solchen Plattform muss auch bezahlt werden. Ich geb digitec eine Chance.

30.10.2017
User Anonymous

Man kann die Gutschrift dann auszahlen lassen. Verkaufe mal 2-3 produke und lass dir alles auszahlen ;) summiert sich.
Dazu kannst Du Gutschriften selber im Konto managen. Hast du deine Bankangaben hinterlegt kannst du bei den Gutschriften „Gutschrift auszahlen“ klicken. Am nächsten Tag ist sie da.

31.10.2017
Répondre
User Anonymous

Ferner werden alle bestehenden Garantieleistungen an den Käufer weitergereicht. «So etwas bietet in der Schweiz sonst kein Onlinehändler», sagt Herren."
"Der Verkäufer haftet für die Garantie (oder Gewährleistung). Im Gesetz steht nirgends, dass er diese Leistung nur dem Erstkäufer schuldet", sagt Kassensturz.
srf.ch/sendungen/kassenstur...
srf.ch/sendungen/kassenstur...

31.10.2017
User IIPoliII

Est-il possible d'amener le produit direct au magazin?

01.11.2017
User Michael Rudin

Non, ce n'est malheureusement pas possible. Comme les produits sont affichés sous forme d'offres de vendeurs privés sur la boutique, ils sont également envoyés directement par le vendeur.

07.11.2017
User IIPoliII

Dommage parce que sa pourrait assurer une super qualité de service! On n'est sur que sa parte pas comme chez ricardio.ch

08.11.2017
Répondre
User BlackHeart

Finde ich eine sehr gute Sache. Einzig die Sache, dass der Käufer den Erhalt bestätigen muss bevor die Gutschrift erfolgt, könnte man Überdenken. Eine Sendungsnummer als Beweis sollte reichen. Ich wette, das die Meisten den Erhalt nicht bestätigen werden....

01.11.2017
User Michael Rudin

Danke für deinen Input. Wir haben eine Fallback-Lösung implementiert, die nach einer gewissen Anzahl Tage, ohne Meldung von Verkäufer oder Käufer, die Gutschrift ausbezahlt. Die Idee mit der Sendungsnummer habe ich aufgenommen.

03.11.2017
User BlackHeart

Danke für das Mitlesen und aufnehmen von Tipps. Es ist bei mir jetzt tatsächlich wieder so, dass der Käufer die Ware gegen Unterschrift angenommen hat aber nicht auf Mails reagiert und den Erhalt nicht bestätigt. Ab wieviele Tage funktioniert diese Fallbacklösung? Und ab wieviele Tage werden Käufer ermahnt zu zahlen? Ein weiterer Käufer hat vor 5 oder 6 Tage bestellt aber noch nicht bezahlt...

03.11.2017
Répondre
User BlackHeart

Toll! Ein Käufer bestätigt den Erhalt nicht (Habe alles per Signature verschickt), der andere fühlt sich betrogen weil er dachte ein Neues Produkt zu kaufen und will nun eine Gutschrift, die andere Sendung hat die Post beschädigt. Im Moment habe ich einen Verlust von ca 600.- CHF zu beklagen.

02.11.2017
User Alex Hämmerli

Hallo BlackHeart. Danke für Deinen Kommentar. Unser Kundendienst wird sich bei Dir melden. Das kriegen wir alles zurechtgebogen, keine Sorge.

02.11.2017
User BlackHeart

Danke Herr Hämmerli, hoffe ich doch..

02.11.2017
Répondre
User dbaechli

Wohl wieder eher ein für Käufer interessantes Portal. Ich finde die Gebühren auf ricardo schon viel zu hoch als private Verkäuferin, daher werde auch ich weiter über die bewährten Portale tutti, anibis, Fotoflohmark, Facebook-Gruppen, oder im Volg mit Zetteli ausschreiben.. Schade.

03.11.2017
User Anonymous

Ich habe seinerzeit (2015) ein Synology NAS im Bundle mit 4 Harddisks gekauft, welches nun zum Weitererkauf in Frage käme. Nur werden mir das NAS wie auch die HDs separat angezeigt, d.h. ich muss jeden Artikel einzeln verkaufen und kann es nicht im Bundle wie gekauft auch wieder weiterverkaufen? Das wäre ein echter "Käse".

06.11.2017
User Michael Rudin

Hey remix007, danke für deinen Beitrag. Da sich die Funktionalität in einem ersten Entwicklungsschritt befindet, ist der Bundle-Verkauf leider noch nicht möglich. Wir haben die Option aber auf unserer Roadmap und werden eine entsprechende Implementation für die Zukunft prüfen. Ich hoffe, du hast trotzdem Gefallen am neuen Feature :-) Liebe Grüsse, Michael

06.11.2017
Répondre
User Anonymous

Was passiert, wenn der Käufer behauptet, das Paket wäre leer gewesen? Sollte Digitec nicht auch beim Paket die Zwischenstation sein?

06.11.2017
User Michael Rudin

Danke für deine Frage. In einem solchen Fall werden wir mit unserem Customer Care Team die Angelegenheit spezifisch betrachten und eine Lösung mit beiden Parteien suchen und finden.

06.11.2017
Répondre
User filadendron

Da ist man mal 1 Woche weg und dann i.imgur.com/ScYZGa0.gif
Ich habe die comments gelesen, good&bad.
Meine Frage: Können wir PMs unter Usern haben? So kann man Kontakt zu Verkäufern aufnehmen. Klar gibts auch gute Argumente dagegen, versteh ich. Doch das war mein 1. Impuls bei einem Angebot.

06.11.2017
User Michael Rudin

Private Nachrichten können noch nicht ausgetauscht werden. Wir sind uns aber bei einer allfälligen Implementation bewusst, dass dieses Instrument eine Möglichkeit zur Umgehung des Systems darstellt, welches wir verhindern wollen.

07.11.2017
User till.suter

Eine offene Frage/Kommentar Funktion wäre allenfalls eine Lösung?
Ich wollte zu einem gebrauchten Produkt auch schon eine Frage stellen, was mir nicht möglich war. Betreffend Zustand, wenn es nicht genau beschrieben ist

22.11.2017
User Michael Rudin

Hi till.sutter. Danke für deine Anmerkung. Uns ist bewusst, dass spezifische Fragen an das gebrauchte Produkt, resp. den Verkäufer, ein grosses Kundenbedürfnis darstellt und wir dieses Feature gegebenenfalls in Zukunft implementieren können. Bei einer Implementation werden wir dies auf der Homepage kommunizieren, damit du Bescheid weisst.

22.11.2017
Répondre
User Fulio

Die Preise sind...naaaja. Wer kauft sich ein gebrauchtes Surface Pro mit nur einem Jahr Garantie statt deren 2 für knapp 3% Abschlag ? Statt 1299.- für 1269.- ?

10.11.2017
User till.suter

Dies ist die Entscheidung des Verkäufers und nicht von Digitec. Oder willst du ein Surface verkaufen und dir wurde der Preis vorgeschlagen?

22.11.2017
Répondre
User digifan23

Finde das Angebot eigentlich recht gut, doch leider taucht mein als gebraucht angebotener Artikel nirgends auf. Weder in der Suche noch bei dem neuwertigem Artikel. So kann ich ihn natürlich nicht verkaufen. Oder hab ich was übersehen?

01.11.2017
User BlackHeart

Das dauert ein bisschen, bis die Artikel erscheinen..

01.11.2017
Répondre
User Anonymous

@digitec: Könnt ihr eine Funktion einbauen, die es ermöglicht mehrere Produkte als ein Paket zu verkaufen? Wäre interessant für selbst zusammengebaute PCs oder Kameras mit Objektiven/Zubehör.

02.11.2017
User Michael Rudin

Hi! Danke für deinen Input. Dieses Feature haben wir bereits auf dem Radar und werden eine mögliche Implementation für die Zukunft prüfen.

07.11.2017
Répondre
User hwkatzengruber

Hallo habe den Service in Anspruch genommen - bin aber noch nicht ganz schlau geworden. Habe ein Notebook zum Verkauf eingestellt - Mail bekommen Notebook wurde erfolgreich verkauft , das Notebook versendet / Versand im Konto bestätigt , Käufer hat das Notebook bekommen / Empfang in seinem Konto bestätigt , keine Gutschrift erhalten??? Wie geht es dann weiter - Notebook ist beim Käufer aber Verkäufer hat kein Geld bzw. Gutschrift = schlecht
Wann bezahlt der Käufer die Ware: Innert 30 Tagen nach Erhalt der Ware oder ist das Geld bei Zusendung der Mail schon bei Digitec auf dem Konto?

04.11.2017
User BlackHeart

Ich habe auch das Problem, dass ich die Ware dem Käufer gesendet habe. Dieser hat nun ein Handy für 400.- und ich warte immer noch auf das Geld weil dieser den Erhalt nicht bestätigt. Sehr mühsam.. Laut AGB hat der Käufer 30 Tage Zeit den Erhalt zu bestätigen. Das ist ein Witz!

05.11.2017
User hwkatzengruber

Bei mir hat nun alles geklappt.

Bin wie folgt vorgegangen:
1. Im Post Tracking gesehen dass das Paket angekommen ist
2. Habe den Verkäufer per eMail angeschrieben ob er die Ware erhalten hat und es noch Fragen gäbe
3. mit der Bitte den Erhalt der Ware im Digitec Kundenkonto zu bestätigen
4. Nachdem der Erhalt im Kundenkonto ersichtlich war ist aber noch 1 Tag vergangen bis ich die Gutschrift auf meinem Konto hatte.

Was ich hier bemängle:
Das Risiko liegt beim Verkäufer da er schnell die Ware liefern muss aber das Geld erst erhält wenn der Käufer dem Erhalt der Ware zustimmt.
Daher ist die Frage ob sich dies für hochpreisige Ware lohnt oder man dann doch auf die bekannten Verkaufsplattformen setzt.

05.11.2017
User BlackHeart

Ich warte leider immer noch. Handy und Zubehör im Wert von 500.- ist beim Käufer. Er hat nur 329.- bezshlt und ich habe noch keinen Rappen. Dieser Ablauf muss zwingend überdacht werden!

06.11.2017
User Michael Rudin

Hallo BlackHeart, danke für dein Feedback. Der Verkäufer hat im totalen 30 Tage Zeit. Wenn du den Versand bestätigt hast, verkürzt sich diese Zeit auf 14 Tage. Wir möchten beiden Parteien maximale Sicherheit bieten: das Angebot wird erst verschickt, wenn der Käufer bezahlt hat und der Betrag wird erst gutgeschrieben, wenn der Käufer den richtigen Erhalt gem. Beschreibung akzeptiert hat. Ich hoffe, dein Käufer bestätigt den Erhalt so schnell wie möglich. Wir versenden ihm jedoch Erinnerungsmails, damit er dies möglichst rasch nachholt, damit du dein Geld gutgeschrieben bekommst.

06.11.2017
Répondre
User jonnybischof

Meine Erfahrungen mit Digitec-Resale:

Habe letzten Freitag 6 Produkte reingestellt. Davon sind am selben Wochenende 3 verkauft worden, und bis jetzt 5. In so kurzer Zeit habe ich noch nie etwas verkaufen können!!
Die Tatsache, dass Resale-Angebote direkt beim Produkt hier im Shop angezeigt...

18.05.2018
User jonnybischof

...werden, ist gold wert!
Kommission ist hoch, aber dafür bekommst du die bestmögliche Werbung für deinen Verkauf überhaupt! Wenn du bei Ricardo Zusatzoptionen wählst, damit dein Angebot auch jemand anschaut, dann bezahlst du schnell einmal ähnlich viel Kommission und musst vermutlich trotzdem länger warten.

Abwicklung ist gut, sehr einfach und seitens Digitec sehr schnell. Wenn der Käufer den Erhalt nicht bestätigt (sowas geht schnell Mal unter!) einfach eine E-Mail raushauen!

18.05.2018
User jonnybischof

Weitere Tipps:
- Verkaufspreis gut überlegen und ehrlich / präzise sein beim Aritkelbeschrieb. Fotos bei allen Mängeln machen!
- Abholung ist möglich! (mit Digitec per Mail abgesprochen). Es ist ganz einfach: Du triffst dich mit dem Kunden, übergibst die Ware, bestätigst mit dem Handy den Versand und der Kunde bestätigt den Erhalt. Dann ist gleich alles abgewickelt und alle sind zufrieden.

Jetzt müssen sie nur noch mehr Zeichen bei den Beiträgen hier erlauben (hmpf)

18.05.2018
Répondre
User firefox_mozilla

War irgendwie klar, dass Digitec/Galaxus da mal mit Amazon gleichziehen wird. Das ganze steckt abernoch in den Kinderschuhen. Zu hohe Gebühren, zu teures Porto...

Ist es auch möglich historische Produkte anzu bieten? Zum Beispiel ein iPod Classic. Gibts ja nicht mehr bei euch wurde aber vor etwa 5 Jahren mal bei euch gekauft.

31.10.2017
User firefox_mozilla

Dieser hätte ja, wenn man auf Ricardo und co schaut sogar an Wert gewonnen. :-)

31.10.2017
User firefox_mozilla

Und schön wäre, wenn man in Zukunft auch Produkte, welche nicht bei euch gekauft wurden verkaufen kann. DIe Bedingung müsste einfach sein, dass es das Produkt mal bei euch gab. Somit sind alle Eigenschaften einsehbar inkl. Bilder.

Zudem sollte es möglich sein Bilder vom Produkt hinzuzufügen. Wenn es beispiel einen Kratzer hat oder so. Dann sieht man den Zustand noch besser.

31.10.2017
User firefox_mozilla

Ah, erst jetzt gesehn, das mit den Bildern geht ja bereits. :-)

31.10.2017
User Anonymous

Bravo! aber Digitec wird kaum irgendwelches Zeug wie auf dem Basar anbieten lassen ;)
Nein lediglich Produkte ab 2014.. da haben sie s weit ich mich erinnern kann auf die neue Seite umgestellt..

31.10.2017
User Anonymous

Wie man der Illustration im Artikel entnehmen kann, verkauft Digitec noch den uralten Game Boy.

31.10.2017
Répondre