You're not connected to the Internet.
  • S62 Pro (128GB, Black, 5.70", Dual SIM, 12Mpx, 4G)
  • S62 Pro (128GB, Black, 5.70", Dual SIM, 12Mpx, 4G)
  • S62 Pro (128GB, Black, 5.70", Dual SIM, 12Mpx, 4G)
–6%
CHF 599.–was 639.–
Cat S62 Pro (128GB, Black, 5.70", Dual SIM, 12Mpx, 4G)

Ratings

Overall rating

Avg. 4.6 out of 5 stars


Your rating

To what extent does the product meet your expectations?

Ratings on Cat S62 Pro (128GB, Black, 5.70", Dual SIM, 12Mpx, 4G)

User Hellek

Coole Sache

Für mich ist es das erste Mal, dass ich eine Wärmebildkamera zur Verfügung habe und ich muss sagen, ich bin ziemlich begeistert. Anbei ein paar Bilder die ich heute gemacht habe, u.a. auch von der mobilen Splitklimaanlage Ulisse 13 DCI die es u.a. bei Galaxus gibt.
Ansonsten: Robustes, hochwertig wirkendes Handy. Der Rahmen geht jeweils einen Bruchteil von einem mm über das Display bzw. die Kameras hinaus um Glasschäden beim Fall zu verhindern. Das fällt mir beim Bedienen zwar auf, aber stört mich nicht besonders.
Der Preis scheint mir eher hoch, aber die Konkurrenz ist überschaubar und deshalb können sie sich das wohl erlauben. Verbaut ist die Lepton 3.5 von FLIR, die alleine schon rund 200 CHF kostet und mit 160x120 auflöst.
more
+
+
-
05.09.2020
0 Comments
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Yhoko

Billiges Smartphone, aber mit Thermalkamera

Entspricht leider gar nicht meinen Erwartungen. Man hat hier versucht, eine teure Wärmebildkamera mit einem mittelmässigen Smartphone zu verheiraten. Das Ergebnis ist eine eigene Kamera-App, die ständig ruckelt oder Aussetzer hat (regelmässig friert das Bild für 2-3 Sekunden ein). Zudem ignoriert sie den Rotations-Lock des Bildschirms, wodurch sich alles dreht, ob man will oder nicht. Toll ist, dass die Rohdaten der Bilder gespeichert werden, und man z.B. nachträglich den Temperaturbereich wählen kann -- wiederum nur in der Theorie, denn beim Schieben des Farbbereichs oder (Gott bewahre) manueller Eingabe von z.B. negativen Temperaturen sind die Ergebnisse unvorhersehbar. Es gibt 9 mehr oder weniger sinnvolle Paletten für die Wärmebilder, eigene kann man nicht verwenden. Die Bilder werden in der Grösse 1440 x 1080 px als JPG und mit einem "FLIR" Wasserzeichen in der Ecke gespeichert, wobei das 160 x 120 px Wärmebild auf mehrere Arten überlagert werden kann. Da der Wärmesensor sich ca. 1 cm über der normalen Kamera befindet, gibt es besonders bei Nahaufnahmen eine Parallaxenverschiebung, die sich in der App nur begrenzt korrigieren lässt. Das Wärmebild überlappt also nicht immer sauber.

Die fertigen Bilder können am PC betrachtet werden und enthalten weiterhin die Wärmedaten, für die Nachbearbeitung benötigt man die sehr gewöhnungsbedürftigen FLIR Tools, wo ich erwartet hätte, das Wärmebild mit der Maus herumschieben und anpassen zu können -- weder das noch überhaupt ein Regler für die Parallaxe ist auffindbar.

Positiv zu werten ist das robuste Gehäuse mit den griffigen Tasten. SIM und SD Karten sind unter einer Abdeckung gut geschützt.
more
+
+
-
-
-
-
14.11.2020
0 Comments
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User nöda

Gar nicht schlecht aber...

+
+
-
12.09.2020
0 Comments
Report abuse

You must log in to report an abuse.