You're not connected to the Internet.
Corporate logo
SmartphoneBackground knowledge 76109

Throw ya hands in the air... without that stupid phone!

All excited about that one concert at a festival? I hate to burst your bubble but you can bet some moron in front of you is going to get his phone out and film the whole concert. At least that’s what happened to me at Openair Frauenfeld. During the Eminem concert. So here’s my rant.

It’s Friday evening and Openair Frauenfeld is buzzing. 50,000 fans are waiting for superstar Eminem. The die-hard fans have been waiting since twelve noon. A friend of mine who works at the entrance area of the festival tells me that they all ran in as soon as the gates were opened. I get there two hours ahead of the concert. Meanwhile, the mud has dried. Everyone’s packed like sardines. More and more people are pushing their way to the front. There’s a lot of pushing, shoving and squeezing. It’s shoulder to shoulder now. I can feel the breath of the guy behind me. I’m glad he didn’t go for the garlic bread at lunch.

Here we go! The white curtain falls and the rap god steps on stage without delay.

We’re all in ecstasy! But then thousands of mobiles appear and are held in the air at arm’s length. My view of the stage is blocked. A sea of smartphone displays stretches as far as my eyes can see. The screens almost outshine the stage lighting. Surely they’re only filming the beginning of the concert, I think to myself. It will stop in time. Turns out I’m wrong.

The guy in front of me, probably in his early twenties, films the entire concert. The. Entire. Eminem concert. He holds his mobile up for a whopping 90 minutes. Shoots one video after the next. A pity his stupid arm didn’t fall off. He puts his phone away twice, only to plonk his girlfriend on his shoulders. She stays up there for fifteen minutes a time. Right in front of our faces. And she keeps on filming from up above. My friend and I either see the guy's mobile or his girlfriend’s backside. Great.

Although I’m a bit over one metre seventy tall, I need to crane my neck to just about see the monitor. I have to stand on tiptoes to catch a glimpse of the stage.

WTF.

After the show. At least I could see the fireworks display

Nobody wants these videos

I’ve got to be honest with you. I got carried away and am also guilty of filming the concert. One single video. Four in total during the course of the whole festival. I regret every one of them. Because of my filming, I missed fifty seconds of Eminem’s grand final «Lose Yourself». All for a stupid video. It’s shaky and the sound quality is the pits – like all videos. What’s more, I will never watch it. Nobody ever does. Nobody wants these videos.

Shaky beyond regcognition. Well done me.

There are professional videos of almost all larger concerts. So what drives people to play director themselves? And in such an intrusive way? Nobody's going to complain if you hold your phone up for a minute. But it’s not like that. The phones just stay up.

I think people who film an entire concert are repeat offenders. After all, if you don’t realise how dumb it is to film an entire concert, you’ll probably do it again without batting an eyelid. This begs the question how these people deal with memory issues. A ninety-minute video probably eats up about 16 GB of memory. So if this daft concertgoer is attending more concerts in the near future, he or she is going to have to delete some of the videos. Yep, those exact videos that required a lot of view blocking to be made.

A ninety-minute video will not just devour memory but also battery. I’m asking myself what kind of mobile phone this guy has. Or if he’s actually brought a powerbank to the concert for his filming excesses.

<strong>Blackview P2:</strong> Mein neues Leben mit viel Akku (und einem Ziegelstein)
SmartphoneReview

Blackview P2: Mein neues Leben mit viel Akku (und einem Ziegelstein)

I feel like knocking the phones out of these peoples’ hands. But violence and property damage aren’t my thing. And would be illegal.

Sing, dance and be merry

Concerts are meant for dancing and singing along at the top of your voice. I want to feel the bass in my belly and go crazy. I want to truly experience the concert. But the majority of people around me are standing there, firmly rooted to the ground. There’s the odd waving of left arms. The right ones are busy holding those darn phones.

These days, atmosphere is created with smartphone flashlights. Back in the day, we put our lighters up until our thumbs got burnt.

During the Eminem concert, the mobile network breaks down. I know that because I lost some of my friends in the crowd – not because I was uploading videos to Snapchat or Instagram. Calls weren’t possible and WhatsApp messages weren’t going through. The network was totally overloaded. But hey, who cares! We’ve come here for the music, right? What is bothering me, however, are the countless Snapchat screens around me. Why the hell would you upload more than one video of the same concert to your story?

<strong>Snapchat</strong>: Complicated, risky but still worth it
SmartphoneNews and trends

Snapchat: Complicated, risky but still worth it

I wouldn’t be surprised if the friends of these videomakers are standing right next to them. With the same view. Duh. And yet, everybody seems to be uploading the same thing so they can watch the same videos their friends sent. Cool. What's more, those friends who didn’t get to be there will hardly want to watch rubbish-quality, painfully long videos of distorted songs and a stage you can’t make out. They’ll watch the aftermovie.

The audience at the Eminem concert is joining in. But still: I’ve been to concerts where every single person was jumping. Not the case here. Only a few fans were dancing. It is kind of difficult when you’re holding a phone in your hand. Not to mention if you’re trying to film stuff.

Are phone bans the solution?

Do we really need to resort to a complete phone ban so that concerts are enjoyable again? The company Yondr has identified the mobile problem at concerts, in schools and other public places. Yondr has come up with a concept I like the sound of: They don’t ban smartphones at concerts but restrict their use.

On their homepage, Yondr say:

In our hyperconnected world, we provide a haven to engage with what you’re doing and who you’re doing it with. In physical space and real time.

This is how Yondr's concept works: At the entrance of the venue, every concertgoer is given a Yondr case to stick their phone in. The case has a special lock that can only be opened by means of a particular docking station. These docking stations are available at the exit in a designated mobile phone zone – a separated area where you can use your phone for emergencies or other urgent calls or messages.

Image: overyondr.com/howitworks

So let’s say you’ve got a babysitter at home or are on call for work. Simply put your phone on vibrate – according to Yondr, you will be able to feel it through the case – and proceed to the mobile zone to check your phone if it goes off.

Artist Adele is not a fan of smartphones at her concerts either. She wants a complete ban at her gigs.

I’m in! I would like to see more concerts with a phone restriction, even though I’m not impressed we need to resort to such measures. It is worrying that not even our favourite stars can unglue us from our phones. Watching a gig through a tiny screen even though you’re actually there is just sad. So please leave that phone in your bag during the concert.

However, I'm also a tiny bit grateful to the festival-goers at Frauenfeld: At least nobody was using their iPad to film the concert. I wouldn’t have been able to control myself.

These articles might also interest you

Get a <strong>CHF 300.– discount</strong> with a new Salt subscription
Promotion

Get a CHF 300.– discount with a new Salt subscription

<strong>Huawei P20 Pro</strong> and its 3 cameras live from Paris
video
SmartphoneReview

Huawei P20 Pro and its 3 cameras live from Paris

<strong>Huawei P20 Pro</strong>: setting a new standard
video
SmartphoneReview

Huawei P20 Pro: setting a new standard

User
Testing devices and gadgets is my thing. Some experiments lead to interesting insights, others to demolished phones. I’m hooked on series and can’t imagine life without Netflix. In summer, you’ll find me soaking up the sun by the lake or at a music festival.

76 comments

Please log in.

You have to be logged in to create a new comment.


User Anonymous

Danke, das du es deutlich Aussprichst. Mir nerven diese Menschen so wahnsinnig. Leider kommt das nicht nur an schiggi miggi festivals wie dem FF vor sondern verbreitet sich auch ander orts immer mehr.

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User alain1989

Frauenfeld ein "schiggi miggi"? Lebe ich in einem Paralleluniversum?

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Anonymous

oder wie würdest du diese weisse socken zu weissen sneaker und möglichst trendigen/schicken outfits tragende festivalgänger denn sonst bezeichnen?

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Yuppie

HipHopper? Times change bebe

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User jeevanandk

Bestimmt die Gleichen, die früher das Konzert mit Blitz fotografiert haben.

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Yuppie

Nein, aber etwa gleichviel Hirnmasse

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User aarotsch

Beim Eminem Konzert war eine vor mir, die hat das halbe Konzert mit ihrer Freundin über Facetime geteilt... Oh man..

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User kevin.delia

bei mir auch xD ich war vor der sanitätstation und als ich die sah dachte ich nur: was zum teufel läuft mit der falsch

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User Hannes2000

Das schlimmste was ich an einem Rock Konzert im Stehbereich erlebte: Ein älterer Herr bat uns ,Still zu sein, er würde mit dem iPad gerne das Konzert filmen.
Das coolste: Eine Band die die Zuschauer gebeten hat alle Handys auszumachen und das Konzert zu geniessen. Die Stimmung war sowas von gut.

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Munze

Haben Sie den Herrn wenigstens auf sein unsinniges Verhalten hingewiesen?

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Hannes2000

Ja natürlich. Ich habe auch deutlich gemacht, dass wir es uns an einem Rockkonzert im Stehbereich nicht verbieten lassen zu feiern. Der Herr ist irgendwann wo anders hin verschwunden. :)

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Taboo

@Hannes2000: Sicher? Herrlich.... Da hätte ich mich kaputtgelacht! :D

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User Taboo

...das werde ich auch nie verstehen können... klar, ein paar fotos oder kurze filmchen zur erinnerung sind ja gut und schön, ABER, wer um alles in der welt setzt sich dann zuhause hin und schaut sich diese filme nochmals in "ruhe" an? abgesehen davon mit grottenschlechter soundquali...

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Anonymous

Mein letztes Festival war 2013 und der Unterschied ist richtig traurig wenn ich mir die Crowd so ansehe alle nur am filmen weil sonst glaubt ja keiner das man da war oder noch schlimmer es gibt keine likes, aber das Konzert geniessen nein sowas macht man nicht mehr.

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Anonymous

Es ist ganz einfach. Ich crashe in diesem Fall immer die Video- oder Bildaufnahmen.
Schreie dem Vordermann in das Mikrophon oder klatsche so laut wie möglich direkt neben dem Phone.
Dann springe so hoch du kannst, halte die Hände nach oben und verdecke damit so viele Smartphones wie möglich.

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Anonymous

Pathethic, lieber passiv aggressiv als kurz ansprechen?

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User _saem_

Noch nie hab ich mir ein selbstgedrehtes Videos eines Konzertes erneut angeschaut. in 99% der Fällen landet das File irgendwo im Nirvana der iCloud. Aber dennoch kommt es vor, dass ich ein kurzes Video mache, was eigentlich sinnlos ist xD.

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User sn00k3r

Das Handy kann das Klangspektrum eh nicht einfangen. Zudem sitze ich nicht 2 Jahre später im Wohnzimmer und schaue mir das verwackelte Video an. Ich stehe lieber in der zweiten Reihe bei Status Quo, trinke ein Bier und spiele Luftgitarre ;-)

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User derernst

Hm... spielen Status Quo noch ohne Rick Parfitt? Und hat man da heute in der 2. Reihe genug Platz zum Luftgitarre spielen? Luftgitarre ist aber grundsätzlich ein Superinput, denn wer Luftgitarre spielt hat sicher keine Hand frei fürs Handy.

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User sn00k3r

Jup sie spielen noch mit einem Jungen Gitaristen, hab die Tickets schon für Oktober ;-)

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User kevin.delia

vielen dank, ich war da und konnte eminem nur sehen (mit meinen augen und nicht durch diese grossen TV's die da hängen) dank meinem kollegen der mich auf die schulter nahm. ohne ihn hätte ich meinen kindheitstraum nicht erfüllen können und eminem live sehen, alles nur wegen den scheiss handys.

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User HaefiDeBoss

Ich kann ehrlich sein mich nervts auch sehr fest. Nicht weil ich dann nichts mehr sehe, ich bin nähmlich 1.88, sondern wegen den sch**** Bildschirmen die mir die ganze Zeit in das Gesicht scheinen. Das kanns doch nicht sein...

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Yuppie

youtube.com/watch?v=8Cn_Kr0...

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User digital-sherlock

exactly!!!! good man, Jack White!

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User Marcusborbely

Ich stimme dir zu, dass es sich nicht gehört das ganze Konzert zu filmen. Das filmen ganz zu verbieten halte ich jedoch für eine schlechte Idee. Einen Song als Erinnerung aufzunehmen kann sehr schön sein, weil diese eine Video an das ganze Konzert erinnern kann.

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Marcusborbely

Es gibt tatsächlich Leute, die sich diese Videos sehr gerne im nachhinein ansehen - und dies nicht nur einmal!
Trotzem sollte man den Moment geniessen, denn der ist einzigartig!
(Nebenbemerkung: Ein möglicher Grund für die vielen Leute, die am Eminem Konzert gefilmt haben, könnte sein, dass er jegliche Übertragungen oder Aufnahmen durch Fotografen verboten hat. Dies konnte ja jeder Künstler vor seinem Auftritt selbst entscheiden.)

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User Paperb0y

Am Konzert von Savas & Sido war das einiges besser. Zugegeben, ich habe auch das eine oder andere aufgenommen, jedoch war es erstaunlich, wie wenige Handys in den Himmel gestreckt wurden. Sido hat es auch erwähnt: es sieht aus, als ob es langsam bessert, zumindest bei einigen Artists.

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User timo

Gegen die schlechte Sicht würde es schon reichen wenn die Veranstalter von OpenAirs mal brauchbare Locations wählen würden, statt nur die billigsten mit dem meisten Platz. Es gibt zahlreiche Locations, die eine natürliche Tribühne durch abschüssiges Gelände bieten, was für Sicht und Ton top ist.

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User timo

Leider sind solche oft nicht für diese Zwecke entsprechend infrastrukturell angebunden. Am besten hab ich das bisher am Hockenheim Ring erlebt beim ersten Rock'n'Heim Festival. Die Infrastruktur (bewaldete Campingplätze, Strom), Konzerte und vor allem auch eben das Gelände vor der Bühne waren genial.

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User gumble_ch

Traurig. Zum Glück gibt es dann auch immer mal wieder andere Erlebnisse. Zum Beispiel am KASABIAN Konzert in der Halle 622. Habe kein einziges Smartphone gesehen bzw. wenn dann 5 Sek. für ein Foto. Auch das war aber eher die Ausnahme.

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User gumble_ch

Sogar als Gitarrist und Sänger Serge durch die Halle lief, blieben dann die Handys drin. Das hat das ansonsten schon tolle Konzert (alle tanzten und sangen mit) zusätzlich aufgewertet. Aber schade, dass es soweit kam, dass man sowas erwähnen muss resp. sich daran freuen.
Insbesondere da solche Videos nur digitaler Abfall sind. Schade um die Energie für Akku und CO.

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User Raast

Es geht heute halt nur noch darum, das ganze dann irgendwo zu teilen (Facebook, Twitter, Insta, whatever) um den Kollegen zu zeigen was für ein tolles Leben man doch hat. Ich freue mich jeweils z.B. auf Toten Hosen oder Ärzte Konzerte, da wird kaum gefilmt, jedenfalls nicht in den vorderen 50 Meter.

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User KingRaven90

Dies kann nerven, aber viel schlimmer finde ich den Müllberg den das Openair Frauenfeld an Plastik produziert und liegen gelassen hat. Ich selbst gehe an viele Open Airs aber sowas habe ich noch nie gesehen. Einfach Traurig wie so viele menschen so wenig überlegen -.-

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User KingRaven90

20min.ch/schweiz/ostschweiz...

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User Rouven41

Ich nehme nur noch ca. 5 min eines ganzen Konzertes als Errinnerung auf, welche ich dann schneide und auch ab und an wieder anschaue. Jedoche vepasst man viel wenn man zuviel aufnimmt, desshalb am besten unter der 5 min Grenze bleiben.

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Alessandro Bottinelli

Ja man kann einiges verpassen, kommt aber auch darauf an, wie man filmt. Ich hab ein System für meine Videos: Bei einer Strophe mache ich Closeups von den einzelnen Bandmitgliedern und bei allem anderen filme ich die ganze Bühne. Wenn man die ganze Bühne filmt, kann man oft auch auf die Bühne schauen, ohne Angst haben zu müssen, dass das Video schlecht wird, wenn der Arm schön ruhig bleibt ^^ (was er dann manchmal leider nicht tut xD)

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User gumble_ch

Sorry aber ich finde geht beides nicht. Wenn jeder 5 Min. sein Handy in der Luft hat sehe ich trotzdem die ganze Zeit Smartphones und zudem leidet die Stimmung jedes Mal enorm. Das stört mich noch viel mehr! Schreibst ja selber, man muss still halten. Ergo lame Stimmung.

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Alessandro Bottinelli

Das kommt auch ganz auf das Konzert oder das jeweilige Lied an ^^ Ich persönlich gehe oft an Konzerte von Bands, die viele Balladen haben oder bei denen die Fans nicht "crazy" sind und keine Pits machen xD Als ich Black Sabbath sah, hab ich zum Beispiel auch nur 2 oder 3 Lieder gefilmt, den Rest vom Konzert hab ich normal miterlebt ^^

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User gumble_ch

Ja aber auch bei Balladen gibt es doch Emotionen und Stimmung welche völlig untergehen, wenn sich alle auf die Handyfilme konzentrieren?! Geniesst du es selber nicht auch mehr, wenn sich das Publikum völlig auf die Band einlässt?
Ich unterstelle auch nicht allen die Filmen, dass sie NUR wegen Social Media und Co. da sind. Ich sage vor allem, dass die Stimmung - egal welcher Natur, immer darunter leidet (mal mehr, mal weniger).

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User Alessandro Bottinelli

Ich persönlich fühle Musik oft auch nur durch hören. Da ich selber Songtexte schreibe, achte ich mehr auf die Texte als alles andere ^^ Und um ehrlich zu sein, bin ich lieber an einem Konzert an dem alle "still" stehen als an einem Konzert mit Moshpit, ich geh an ein Konzert um die Musik zu hören, nicht um andere zu prügeln xD Wenn ich zu Musik abgehen will, gehe ich lieber zu Parties, ob dies nun in einem Club oder sonst wo ist. Ich gehe an ein Konzert um die Musiker zu sehen und zu beobachten, nicht um Party zu machen. Aber das ist meine persönliche Meinung/Einstellung zu Musik ^^
Ich glaube auch nicht, dass du alle "Filmer" in eine Schublade steckst ^^ es gibt bestimmt die, die es nur für Likes machen, sowie es die gibt, die es für andere Fans machen, um Erinnerungen zu haben und diese nach Belieben "wiederbeleben" zu lassen und dann gibt es bestimmt noch die, die es für all diese Gründe machen xD

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User patriksage

Als ich am Frauenfeld war, 2006 herum. Jedenfalls waren unsere Handys zum Simsen da. Ich war dazumals noch der erste mit einer Gummipuppe was wiederum viel anregenden Gesprächsstoff ergab, wir hatten Hüpfburgen dabei, waren ständig blau und hatten super Sex- so sollte ein Open air sein ach ja auch gute Musik!

10.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User StageSolutions

Das ist ja nicht nur bei den Konzerten so. Es ist traurig, dass viele nicht mehr in der Lage sind^, ein Konzert live zu geniessen und die Erinnerung als solche (nicht als "Dokument") zu behalten.

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User StageSolutions

Noch schlimmer sind aber all die, die mit ihren Kindern unterwegs sind, 100e von Schnappschüssen von ihnen machen und sich sonst nur mit dem Handy beschäftigen.
Die erleben ihre Kinder gar nicht - und über das Selbstwertgefühl der Kinder möchte ich lieber nichts wissen. Was sagt das über dich, wenn deine Eltern sich mehr für ein kleines Stück Elektroschrott interessieren, als für den wundervollen Kieselstein, den du jetzt gerade wieder gefunden hast..

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.

Answer
User Mr.Shin-Chan

Stimme voll und ganz zu, das Video wäre jedoch mit einem p20 pro oder ähnlichem gerät mit Stabi deutlich besser gekommen :D Hab auch total 4 Videos a 20sek vom ganzen OAF18 aber die gefallen mir und erinnern mich auch in Zukunft an dieses Openair :D

11.07.2018
Report abuse

You must log in to report an abuse.