Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Neuheiten

Spiele, Hardware, Preis: Alle Details zum Nintendo Switch

Nintendo hat die Katze aus dem Sack gelassen und endlich mehr Details zur neuen Konsole, dem Nintendo Switch, bekanntgegeben. Es gab zahlreiche gute Nachrichten, aber auch ein paar Dämpfer.

Am 3. März wird die Nintendo Switch auf den Markt kommen. An einer Medienkonferenz in Tokio am Freitagmorgen hat die japanische Spieleschmiede endlich mehr Details zur siebten Konsolengeneration (den Virtual Boy versuchen wir zu verdrängen) preisgegeben. Und es gab einiges zu sehen. Im Verlauf des Tages folgen in den USA und Europa weitere Events. Es dürften also noch weitere Neuigkeiten eintrudeln. Es gibt viel zu feiern für Nintendo-Fans, aber ein zwei Sachen hinterlassen einen fahlen Nachgeschmack.

Die Konsole

Der Nintendo Switch kommt in zwei Farben. Komplett grau oder mit rot/blauen Controllern. Inklusive Dockingstation für 350 Franken.

Switch (DE, FR, IT, EN)
Neu
CHF 349.–
Nintendo Switch (DE, FR, IT, EN)
Die Stückzahlen werden zum Launch begrenzt sein – Auslieferung in der Bestellreihenfolge!

Verfügbarkeit

  • Verkaufsstart am 03.03.2017

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Switch (DE, FR, IT, EN)
Neu
CHF 349.–
Nintendo Switch (DE, FR, IT, EN)
Die Stückzahlen werden zum Launch begrenzt sein – Auslieferung in der Bestellreihenfolge!
1

Verfügbarkeit

  • Verkaufsstart am 03.03.2017

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Display und Auflösung

Die Gerüchte über das Display haben sich bewahrheitet. Der Nintendo Switch wird lediglich eine Auflösung von 1280x720 Pixel aufweisen und das bei einer Display-Grösse von 6.2 Zoll. Das entspricht exakt dem Wii-U-Gamepad, welches allerdings nur gerade 854x480 Pixel dargestellt hat. Klingt dennoch nach wenig im Vergleich zu euren Handys, dürfte aber dafür sorgen, dass alle Spiele flüssig laufen.

Erfreulicher ist dafür, dass sich Nintendo endlich vom druckempfindlichen Touchscreen verabschiedet hat und im Zeitalter kapazitiver Multitouch-Displays angekommen ist.

So sieht die Benutzeroberfläche aus.

Angedockt (das Dock ist inbegriffen) schafft der Nintendo Switch hingegen 1920x1080 Pixel Auflösung, welche er per HDMI an euren Fernseher überträgt. Wie ihr es bereits von andere Konsolen kennt, schafft aber auch der Switch nicht alle Spiele mit der maximalen Auflösung. «The Legend of Zelda: Breath of the Wild» soll angeblich lediglich mit 900p laufen.

Hier könnt ihr die ganze Medienkonferenz schauen.

Akkulaufzeit

Einen weiteren Dämpfer gibt es bei der Akkulaufzeit. Sie soll von Spiel zu Spiel variieren (2.5 bis 6.5 Stunden) und beim neuen «Zelda» gerade mal drei Stunden halten. Das ist weit entfernt von einem 3DS, dafür kriegt ihr aber echte Konsolen-Spiele. Aufgeladen wird über ein USB-C-Anschluss.

Speicher

Der Nintendo Switch kommt mit 32GB Speicher – nicht wirklich viel. Kann aber immerhin mit microSD-Karten erweitert werden.

Die Controller

Joy Con nennen sich die neuen Controller, die stark in die Wiimote erinnern. Sie lassen sich an das Display, also die eigentliche Konsole, links und rechts andocken, um den Nintendo Switch im Tablet-Modus zu benutzen. Wenn ihr die Konsole in eure Dockingstation steckt, könnt ihr die Joy Cons abnehmen und sie wie die alten Wii-Controller benutzen. Die beiliegenden Straping Bands, die ihr an die Joy Cons anstecken könnt, dienen dazu, dass ihr die Controller mit zwei Händen benutzen könnte oder damit sie euch nicht davon fliegen.

Sie besitzen Infrarot-Bewegungssensoren (nur im rechten Controller), um besonders präzise Bewegungen zu ermöglichen. Eine Sensor-Leiste wird dafür offenbar nicht mehr benötigt. Ausserdem verfügen die Joy Cons über das sogenannte «HD Rumble» – ein besonders exaktes Vibrations-Feedback. Laut Nintendo soll es damit möglich sein, das Gefühl von einem Glas mit Eiswürfeln zu simulieren. Man soll sogar spüren, wenn Wasser in das Glas gefüllt wird.

Der rechte Joy Con verfügt zudem über NFC, um in Kombination mit den Amiibo-Figuren benutzt zu werden.

Mit der Capture-Taste könnt ihr Screenshots machen und in Zukunft auch Videos aufnehmen.

Die Spiele

Nintendo gab bekannt, dass über 50 Entwickler an über 80 Spielen arbeiten. Sie kommen in Form von sogenannten Game Cards, die aussehen wie SD-Speicherkarten oder 3DS-Spiele. Bei uns könnt ihr bereits diverse Titel vorbestellen.

Neu für Nintendo ist, dass der Online-Service kostenpflichtig sein wird. Wenn ihr also mit anderen zocken wollt, müsst ihr wie bei der PS4 oder Xbox One draufzahlen. Dafür kriegt man die Möglichkeit NES- und SNES-Spiele umsonst zu spielen (mit neuen Online-Elementen). Zum Launch wird der Service noch gratis sein.

«Super Mario Odyssey»

Im ersten Trailer zum Nintendo Switch konnte man bereits einen kurzen Blick auf das neue «Super Mario» erhaschen. «Super Mario Odyssey» ist der offizielle Titel des kommenden Openworld-Spiels – dem ersten seit «Super Mario Sunshine». Der neuste Teil verspricht bunt, innovativ und amüsant zu werden. Erscheint ende Jahr.

«Splatoon 2»

Mit dem ersten Teil hat Nintendo einen wirklich grossartigen Multiplayer-Shooter geschaffen, der ausnahmsweise mal nicht auf Gewalt setzt. Stattdessen versucht jedes Team, den Level in seine eigene Farbe zu tränken. Auch Teil 2 sieht noch genauso schräg und lustig aus. Erscheint im Sommer.

«1, 2, Switch»

Das typische Party-Spiel wie es es zu jedem Konsolen-Launch gibt. Es macht Gebrauch von der Bewegungssteuerung der Joy-Con-Controllers und setzt auf Multiplayer. In einem Minispiel dürft ihr beispielsweise Kühe melken. Yep.

«ARMS»

Ein weiteres Spiel, das auf Bewegungssteuerung setzt. Man benutzt dazu – Überraschung – seine Arme. Es ist eine Kombination aus Prügel- und Ballerspiel und erscheint im Frühling.

«The Legend of Zelda: Breath of the Wild»

Garantiert eines der meisterwartetsten Spiele für Nintendo Switch. Und wie erhofft, soll es tatsächlich schon zum Launch im März erscheinen inklusive neuen Amiibos.

«Mario Kart 8 Deluxe»

Leider kein komplett neues «Mario Kart», aber immerhin eine Remastered-Version mit neuen Rennstrecken und Charakteren. Erscheint dafür bereits am 28. April.

«Xenoblade Chronicles 2»

Action-Adventure mit Fantasy-Setting hat schon im ersten Teil gefruchtet und dürfte auch mit dem neuen Teil wieder zahlreiche Spieler begeistern. Noch kein Datum.

«Fire Emblem Warriors»

Schlägt in die gleiche Kerbe wie «Xenoblade Chronicles 2» und hat ebenfalls noch keinen Release-Termin.

«Project Octopath Traveler»

«Project Octopath Traveler», der neuste Titel von Square Enix. Der Grafikstil ist etwas ganz besonderes und vermischt 2D-Figuren mit 3D-Elementen. Ansonsten erwartet euch auch hier ein Fantasy-Spektakel. Ohne Termin.

Super Bomberman R

Seit dem ersten Release 1985 gehört «Bomberman» zu den beliebtesten Party-Games und nun geht der explosive Spass weiter. Erscheint im März.

«The Elder Scrolls 5: Skyrim»

Wie es der erste Trailer bereits verraten hat, kommt die Remastered-Version des beliebten Openworld-Rollenspiels auch auf den Nintendo Switch. Erscheint im Herbst.

Hier noch der Rest der bisher bestätigten Spiele:

  • Arcade Archives
  • The Binding of Isaac: Afterbirth
  • Cube Life: Island Survival
  • Disgaea 5 Complete
  • Dragon Ball Xenoverse 2
  • Dragon Quest X: The Five Awakening Races Online
  • Dragon Quest XI
  • Dragon Quest Heroes 1 & 2
  • Farming Simulator
  • Fast RMX
  • FIFA
  • Fire Emblem Warriors
  • Has Been Heroes
  • I Am Setsuna
  • Just Dance 2017
  • Lego City Undercover
  • Minecraft: Switch Edition
  • Minecraft: Story Mode - The Complete Edition
  • Monster Boy and the Cursed Kingdom
  • NBA 2K18
  • No More Heroes
  • Project Sonic 2017
  • Puyo Puyo Tetris
  • Rayman Legends Definitive Edition
  • Redout
  • Rime
  • Shin Megami Tensei
  • Shovel Knight
  • Skylanders Imaginators
  • Sonic Mania
  • Snipperclips - Cut it out, together!
  • Stardew Valley
  • Steep
  • Syberia 3
  • Untitled Steamworld Game
  • Untitled "Tales of" Game
  • Ultra Street Fighter 2: The Final Challengers
  • Xenoblade 2
  • Yooka-Laylee

Das Zubehör

Hier gibt es noch einen Dämpfer. Während die Konsole meiner Meinung zu einem fairen Preis verkauft wird, müsst ihr für weiteres Zubehör teilweise tief in die Tasche greifen.

Eine zusätzliche Dockingstation, falls ihr den Nintendo Switch noch in einem weiteren Zimmer benutzen möchtet, kostet 90 Dollar.

Die Controller kosten 50 Dollar pro Stück oder 80 Dollar im Bundle.

Dann gibt es noch den Pro Controller, für Leute, die lieber mit klassischen Controllern zocken. Dafür möchte Nintendo 70 Dollar von euch.

Der Joy Con Charging Grip ist dazu da, dass ihr die beiden Joy Con Controllers ansteckt und so als grösseren, traditionellen Controller benutzt – der per Kabel gleichzeitig als Ladestation dient. Kostenpunkt: 30 Dollar.

«Mario Kart»-Fans dürfen sich über die Rückkehr das Steuerrads freuen. Wie schon bei der Wii steckt ihr dieses Mal den Joy Con in das Rad und macht so die Pisten unsicher. Preis: 15 Dollar.

Die Preise und die Produkte werden angepasst, sobald wir mehr wissen.

Hier findet ihr die Bundles, Spiele etc.

mario21.jpeg
Neuheiten
Thierry Pool
Thierry Pool
Thierry Pool
Leader Digital Marketing
  • 52Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 61Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 3Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 3Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 35 59

Nintendo präsentiert Switch, die neue Konsole

Das könnte dich auch interessieren

2017-games-3000x1780-hd-tom-clancy-s-ghost-recon-wildlands-133321.jpeg
Inspiration
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Editor
  • >99Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 0Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 0Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 0Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 22 33

Auf diese 37 Games dürft ihr euch 2017 freuen

diablo-3-tristram-1920x1080-wallpaper56948021.jpeg
Inspiration
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Editor
  • >99Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 0Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 0Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 0Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 6 1

Nostalgie-Trip: So spielt sich «Diablo 1» in «Diablo 3»

P102022221.jpeg
Produktwissen
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Editor
  • >99Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 0Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 0Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 0Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 8 2

Tobii Eye Tracker: Games mit den Augen steuern? Geht das?

Image sizer
Produktempfehlung
Aurel Stevens
Aurel Stevens
Aurel Stevens
Chief Editor
  • 42Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 0Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 0Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 0Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 13 7

«Elite Dangerous»: Hilfe, die Thargoiden kommen!

User

Philipp Rüegg

Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, um mehr Leistung rauszukitzeln, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

8 Kommentare

User MichaelM

Der Launch fällt eher mager aus, aber das generelle Line-Up ist sehr gut! 2017 bekommt man ein neues Zelda, ein neues 3D Mario ala Mario 64, Xenoblade 2, Splatoon 2, Mario Kart 8 Deluxe und noch einiges mehr. Zudem wurde sicherlich noch nicht alles angekündigt, was dieses Jahr erscheint.

14.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User MichaelM

Nachtrag:
Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die typischen Handheld Franchises wie Pokemon und Monster Hunter den Weg auf die Switch finden.

14.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User xxgetdownxx

Ist es eigentlich klar ob Digitec-Vorbesteller das Ding auch wirklich am 03.03. erhalten? Sollte Nintendo erneut eine künstliche Knappheit wie bei der Mini-NES herbeibeschwören, find ich das schon ziemlich frech, darauf hätte ich jetzt gar keine Lust!

15.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Alisowsky

"Verkaufsstart 03.03.17, Alle Angaben ohne Gewähr."

19.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User gozxmoney

Bei dem momentanen Informationsstand sehe ich für die Konsole eine nicht allzu rosige Zukunft. Ich hoffe jedoch, dass die Präsentation heute um 15:30 Uhr mehr überzeugen kann als die von heute morgen. Die war für mich eine mittlere Katastrophe. Vor allem Preis und Launch Linup lassen böses ahnen.

13.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Nur 32gb Speicher, nur 1 Launchtitel zum Release, ab Oktober kostenpflichtiger Online-Service (der momentan grauenhaft ist), sehr teure Controller (Nintendo's Schuld). Sorry, aber nichts für mich.

14.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User MichaelM

- Es sind 5 Launchtitel, nicht 1 (Wobei Zelda sicherlich das interessanteste ist)
- Bzgl. Online-Service: Abwarten, wie er wird
- "Teure Controller": Die Konkurrenz ist ein paar Fränkli billiger...wow

14.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User MichaelM

Der Speicher lässt sich auf 2TB erweitern:
wccftech.com/nintendo-switc...

Mir ist eine Option den Speicher zu erweitern lieber, als wenn die Konsole z.B. 128GB bietet, daüfr aber 100CHF mehr kostet. Zudem muss man Bedenken, dass bei der Switch die Spiele nicht installiert werden müssen. Bei der PS4 und Xbox One braucht man auch nur soviel Speicher, weil alle Spiele installiert werden müssen. Ich sag nur Doom...60 GB :D

14.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo