Panasonic Lumix S5 Langzeit Review

Thomas Kunz
Zürich, am 14.10.2021
Als Fotograf arbeite ich seit über 4 Jahren mit der Nikon D810. Da ich vermehrt auch mit Videos erstelle, benötigte ich ein neues Arbeitstier. Auf der Suche nach einer hybriden Lösung für Foto- und Videografie habe ich die Lumix S5 ausgiebig getestet.

Eines vorab. Im Video Review gehe ich weder auf Pixel-Details noch auf Film Codecs ein. Ich möchte aufzeigen, wo die Kamera für mich bei der Arbeit funktioniert hat und wo weniger. Nicht zuletzt bin ich der Meinung, dass Objektive und Licht wichtiger sind als Bodys.

Videoproduktionen mit der Lumix S5:

*Gib mir einen Laubbläser** und das kommt dabei rausVideo
KnowhowDo It + Garten

Gib mir einen Laubbläser und das kommt dabei raus

Ich zeig dir den Vogel: Die Auflösung des *Metadaten-Rätsels**Video
HintergrundFoto + Video

Ich zeig dir den Vogel: Die Auflösung des Metadaten-Rätsels

Bei folgendem Video wurde die Studioaufnahme mit der S5 gefilmt.

Fotografie-Arbeiten mit der Lumix S5: Zu den Fotos

Hier findest du weitere RAW- und JPG-Bilder

Vergleich 24-70mm f2.8 vs 50mm f1.4

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb
1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Das obere Bild wurde mit dem 24-70mm f2.8 Objektiv bei 50mm aufgenommen. Das untere mit dem 50mm f1.4 Objektiv. Für mich ist der Unterschied des Bokeh's ersichtlich aber nicht Frappant. Was meinst du?

Fazit

Während meiner Arbeit mit der Kamera und den Objektiven hat alles ohne Probleme funktioniert. Bei Werbekampagnen sowie Hochzeiten bin ich sehr dankbar, wenn Hersteller wie Panasonic zwei SD-Kartenslots einbauen. Seit ich mich mehr mit Video beschäftige, bin ich ein Fan von Flipscreens geworden. Ich stehe auf Vollformat-Sensoren und kam mit dem 24-MP-Sensor voll auf meine Kosten. Da ich eher grosse Hände habe, liegt mir die Kamera nicht perfekt in der Hand. Es hat sich bei längerem Arbeiten eine Druckstelle in der Handfläche gebildet. Klar könnte man noch einen Batteriegriff dazu kaufen, das wäre aber dann wieder mehr Gewicht, welches ich mittragen müsste.

Die Objektive waren alle genial und sehr lichtstark. Bei Reportagen muss es oftmals schnell gehen. Ich habe mich daher oftmals mit dem 24-70 mm f2.8 amüsiert. Das 50 mm f1.4 ist sehr lichtstark aber mit 955 Gramm und diesem Preis käme das für mich nicht infrage. Es erzeugt ein wunderschönes weiches Bokeh. Aber hier würde ich eher auf das kleinere f1.8 setzen. Das 16-35 mm f4 habe ich sehr geschätzt, wenn ich mich selber gefilmt habe. Auch beim Video vom Histogramm erraten hat der Fokus perfekt funktioniert. Allgemein hat mich bei den Objektiven den Ein/Aus-Ring für den Fokus verunsichert. Der hat sich ab und an beim Herausnehmen aus der Tasche auf manuell umgestellt und ich war dann jeweils kurz verwirrt, wieso die Kamera nicht scharf stellte. Für mich alles in allem eine verlässliche Kamera mit starken Objektiven.

Lumix S5 Body (24.20 Mpx, Vollformat)
1649.–-300.– Rabatt
Panasonic Lumix S5 Body (24.20 Mpx, Vollformat)
Lumix S Pro 50mm F1.4
2054.–
Panasonic Lumix S Pro 50mm F1.4
Lumix S Pro 24-70mm  F2.8
2029.–
Panasonic Lumix S Pro 24-70mm F2.8
Lumix S 16-35mm / f4 Pro
1352.–
Panasonic Lumix S 16-35mm / f4 Pro

9 Personen gefällt dieser Artikel


Thomas Kunz
Thomas Kunz

Photographer, Zürich

Als Fotograf, Mensch und Papa erzähle ich Geschichten so nahe am Leben wie möglich. Mit all ihren Ecken, Emotionen und Einzigartigkeiten.

Foto + Video

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren