Die Migros setzt für ihre Crew auf digitec connect

Die Migros setzt für ihre Crew auf digitec connect

Norina Brun
Zürich, am 09.06.2021
Unser Handyabo digitec connect gibt es nicht nur für Privatkunden. Firmen können ihren Mitarbeitenden das Handyabo als Anreiz vergünstigt anbieten. Das macht der Migros-Genossenschafts-Bund seit einigen Monaten.

Ein Fitnessraum am Firmensitz, kostenlose Verpflegung oder eine eigene Bar: Viele Firmen punkten bei ihren Mitarbeitenden mit zusätzlichen Benefits. Diese Möglichkeit gibt es auch mit digitec connect: Firmen können ihren Mitarbeitenden ein vergünstigtes Handyabo anbieten. Kosten für die Firma gibt es keine. Christian Klein, strategischer Lieferantenmanager beim Migros-Genossenschafts-Bund (MGB), hat sich für diese Lösung entschieden und erzählt im Gespräch mit Ralf Angermann, B2B Solution Manager bei Digitec Galaxus, wie das Angebot bei den Mitarbeitenden ankommt.

Norina: Wie sieht das Angebot von digitec connect für Mitarbeitende aus?
Ralf Angermann: digitec connect soll möglichst einfach sein. Das gilt nicht nur für unsere Privatkunden, nach diesem Credo arbeiten wir auch bei den Firmenkunden. Entscheidet sich eine Firma, ihren Mitarbeitenden das digitec connect Abo als Benefit anzubieten, ist dies mit einem sehr kleinen Aufwand für die Firma verbunden.

Was heisst das genau?
Ralf: Firmenkunden können in einem Portal die Ein- und Austritte ihrer Mitarbeitenden verwalten. Mehr ist nicht zu tun. Die Mitarbeitenden erhalten ebenfalls ihr eigenes digitec connect Portal und haben das Steuer selbst in der Hand. Einzig zum Monatsende merken sie, dass sie Teil eines Firmenvertrages sind. Sie profitieren von den günstigen Konditionen und sehen dies auf der Rechnung.

Andere Anbieter bieten doch sicherlich auch gute Preise. Wieso soll eine Firma auf digitec connect setzen?
Ralf: Bei digitec connect sind die Mitarbeitenden weiterhin Vertragsinhaber ihrer Nummer. Lästige Halterwechsel entfallen somit beim Austritt aus der Firma. Dies ist bei anderen Anbietern nicht der Fall. Auch während der Laufzeit ihres Abonnements haben die Mitarbeitenden die Zügel selbst in der Hand: Sie können ihr Abo im eigenen Cockpit selbstständig verwalten und im Gegensatz zu Firmennummern auch weiterhin Mehrwertdienste anrufen, die beispielsweise von vielen Spitälern oder ärztlichen Notfalldiensten benutzt werden, Anmerkung der Redaktion. Auf der Seite der Firma bleibt der operative Aufwand sehr tief. Ein Klick für die Festlegung des Mitarbeiteraustritts genügt.

Christian, du bist beim Migros Genossenschafts-Bund für den Einkauf von Telefonielösungen zuständig. Wieso hast du dich für digitec connect entschieden?
Christian Klein: Bei einer Genossenschaft wie der Migros wird nie etwas von oben herab entschieden. Wir entscheiden immer gemeinsam. Deshalb ging unser Vorschlag durch verschiedene Gremien. Überzeugt hat uns bei digitec connect die Family & Friends Option. Bei anderen Anbietern können unsere Mitarbeitenden nur Personen aus dem eigenen Haushalt im Abo aufnehmen. Bei digitec connect entscheidet der Mitarbeitende selbst, wen er alles in die Family & Friends Option einschliesst. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass gewisse Roaming-Leistungen inklusive sind. Am Schluss entscheidet aber auch der Preis. Und da hat uns Digitec Galaxus ein gutes Angebot unterbreitet.

Christian Klein, Strategischer Lieferantenmanager beim MGB
Christian Klein, Strategischer Lieferantenmanager beim MGB
Foto: privat

Digitec Galaxus gehört zum Migros Universum. Eigentlich klar, dass du dich für digitec connect entscheiden musstest – oder nicht?
Christian: Ganz und gar nicht, wir entscheiden uns nicht für eine Leistung, nur weil sie im Konzern verfügbar ist. Für uns ist es wichtig, dass wir unseren Mitarbeitenden mit einem neuen Angebot einen Mehrwert bieten.

Was müsste digitec connect noch besser machen?
Christian: Wir haben gemerkt, dass wir den Bezahlprozess klar kommunizieren müssen. Der Mitarbeitende als «Oberhaupt» seiner digitec connect Familie muss seine Kreditkarte hinterlegen und haftet für seine Familienmitglieder. digitec connect verrechnet die Accounts der Familienmitglieder nicht separat. Bei guten Freunden ist dies meistens kein Problem. Es kann aber auch vorkommen, dass man dem Geld hinterherrennen muss.

Ralf: Wir haben bereits Massnahmen ergriffen und beispielsweise eine Info-SMS implementiert. So sehen die Familienmitglieder gleich ihre verursachten Kosten und sind selbst stärker in der Bringschuld.

Und wie ist das Angebot bei euren Mitarbeitenden angekommen, Christian?
Christian: Bis jetzt ist das Echo durchwegs positiv. Insbesondere durch die Erreichbarkeit der Mehrwertdienstnummern, das Roaming und den Preis haben wir einen echten Mehrwert für unsere Mitarbeitenden geschaffen. Das steigert natürlich auch unsere Attraktivität als Arbeitgeber.

Ralf, wie muss ich mir als Firmenkunde die Zusammenarbeit mit dir vorstellen?
Ralf: Wir besprechen mit jeder Firma individuell die Bedürfnisse und erstellen dann ein Angebot. Nach der Vertragsunterzeichnung ist eine Firma innert weniger Minuten startklar. Tönt einfach und ist es auch. Bei grösseren Projekten stellen wir digitec connect – je nach Status der Pandemie – natürlich auch gerne vor Ort vor. Onlinetermine sind sowieso kein Problem.

Das hört sich nach wenig Aufwand für die Firma an. Gibt es auch versteckte Zeitfresser?
Ralf: Sei es bei der Krankenkasse oder eben beim Handyabo, viele Schweizerinnen und Schweizer sind wechselfaul. Ein Wechsel ist aber einfach zu bewerkstelligen. Wir übernehmen beispielsweise die Kündigung beim alten Anbieter. Zudem ist der erste Monat digitec connect für alle Kundinnen und Kunden kostenlos. Diese Vorteile muss eine Firma ihren Mitarbeitenden erst aufzeigen. Sei es mittels Mitteilung im Intranet oder per Mail – es gibt verschiedene Möglichkeiten. Wir wissen, was funktioniert und geben dieses Know-how an die Firmenkunden weiter.

Welche Pläne habt ihr mit digitec connect?
Ralf: Wir arbeiten weiter an der Bekanntheit von digitec connect, damit möglichst viele Firmen von unserem Angebot erfahren. Dabei reagieren wir agil und schätzen das Feedback all unserer Kunden für die Verbesserung des Produkts in Zukunft. digitec connect soll nicht nur für Grosskunden die passenden Lösungen bieten, sondern auch attraktiv sein für KMU, Hochschulen, Vereine oder sonstige Organisationen.

Alle weiteren Informationen zum digitec connect-Angebot für Firmenkunden gibt es hier.

33 Personen gefällt dieser Artikel


Norina Brun
Norina Brun

Senior Communications Manager, Zürich

Mit Nachrichten finde ich mich nicht ab – mich interessieren die Geschichten dahinter. Die Neugierde ist meine ständige Wegbegleiterin: Dank ihr verbringe ich den Samstagnachmittag in meinem Lieblingskafi, lausche Stadtgeschichten, plane gleichzeitig meine Reiseabenteuer und kreiere neue Eventideen. Die Zen-Meditation muss warten.

B2B

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Smartphone

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren