971.65

Microsoft Xbox Series X

/>
Non disponible pour le moment et aucune date de livraison prévue.

Offre dei
Article 12664482
Partager

Modèle

Tous les fournisseurs

971.65
971.65
Offre de Dodax AG CH
/>

Description

Révision de l'intérieur vers l'extérieur
Alors que les joueurs entrent dans une nouvelle génération de jeux sur console avec la série Xbox X, les innovations matérielles et logicielles offrent les possibilités...

Remarques importantes

Précommandes limitées

En raison des limitations de l'offre, un seul article peut être acheté par client. Les commandes multiples seront annulées. Une commande avec retrait n'est actuellement pas possible.

Spécifications

Spécifications principales

Plateforme
Xbox Series X/S
Capacité de stockage
1000 Go

Retours et garanties

Droit de retour de 14 jours

Le produit est endommagé, incomplet ou vous n’avez plus l‘emballage d’origine? Alors, nous ne pouvons malheureusement pas le reprendre.

Défectueux à la réception (DOA)14 Jours Bring-ini
Garantie24 mois Bring-ini
Réparations hors garantiePeuvent être facturées.

Rapports de test

76%

Evaluation moyenne 76%

Nombre de rapports de test 4

65%

Stiftung Warentest 13 Blu-Ray-Spieler 06/2021

Classement 13 sur 13

Score au test 3,2 - befriedigend i

undefined Logo

Edition 06/2021 - 4K-Blu-Ray-Player fürs Heimkino
Gründe für den Kauf eines Blu-Ray-Players gibt es viele:

Abspielmöglichkeit für die alten Schätze aus der Filmsammlung,
Erweiterung des in die Jahre gekommenen Fernsehers um smarte Funktionen (wie Netflix streamen),
Abspielen von 4K-Ultra-HD-Discs, wenn das eigene
Internet lahm ist und Streaming nur in SD-Qualität möglich macht.
Sieben Geräte aus unserem Test können auch diese besonders detailreichen Videoscheiben wiedergeben – und bringen damit eine Bildqualität auf UHD-Fernseher, wie sie sonst nicht erreicht wird.

Alle Blu-Ray-Player im Test überzeugen bei Bild und Ton
Was Bild und Ton angeht, schneiden alle Player sehr gut ab. Doch fünf der günstigeren Geräte können keine 4K-Discs abspielen. Das ist bei der Planung des Heimkinos wichtig: Viele ?Fernseher im Test zeigen gute Bilder, ältere und kleine Modelle können aber kein UHD. Wer bei seinem Fernseher bleiben will, kann auch einen „einfachen“ Blu-Ray-Player nehmen. Ein Modell mit 4K(Ultra-HD) ist die bessere Wahl, wenn der vorhandene Fernseher in absehbarer Zeit durch ein neues Modell ersetzt werden soll. Unterschiede gibt es auch bei den smarten Funktionen der Player – etwa Streaming-Apps. Die können bei den meisten Geräten nachinstalliert werden. Nur bei zwei Blu-Ray-Spieler geht das nicht. Und zwei Player haben gar keinen Internetzugang. Den muss gegebenenfalls der Fernseher haben. Wer den Ton noch mehr aufpeppen will, sollte über die Anschaffung einer ?Soundbar nachdenken.

Apps holen Streamingdienste wie Netflix rein
Unter den zehn netzwerkfähigen Modellen im Test sind acht Blu-Ray-Player mit WLan ausgestattet. Üblich sind Apps für die Mediatheken von ARD und ZDF sowie Netflix und Amazon Prime. Nicht jedes Gerät unterstützt aber gleich viele Apps. Die beiden nicht-smarten Player ermöglichen immerhin das Herunterladen von BD-Live-Inhalten aus dem Internet – also Zusatzinhalte wie Dokumentationen oder Trailer zur eingelegten Blu-Ray-Scheibe.

Nur sieben Blu-Ray-Spieler mit echtem UHD
Für ihren Blu-Ray-Test benutzte die Stiftung Warentest einen UHD-Fernseher mit 140-Zentimeter-Bilddiagonale. Hält man sich an den bei solch einem Fernseherempfohlenen Sehabstand von rund zwei Metern, sehen Ultra-HD-Videos aus wie im Kino – Videos von der DVD aber nicht. Kein Wunder: UHD-Fernseher haben fast 20-mal mehr Bildpunkte als DVDs liefern können. Wer aber den Fernsehsessel nach hinten schiebt, kaschiert den Mangel an Bildpunkten etwas. Die Hälfte der Blu-Ray-Spieler im Test spielt nur „einfache“ Blu-Ray-Discs ab und könnte sie auf UHD hochrechnen. Dieses so genannte Upscaling funktionierte im Test einwandfrei.

Spielekonsole als Blu-Ray-Player
Die beiden großen, aktuellen Spielekonsolen, also die Microsoft XBox und die Sony Playstation, spielen auch 4K(Ultra-HD-)Discs ab. Gamer könnten auf einen separaten Blu-Ray-Player verzichten und zwischendurch mal glotzen statt zocken. Vor- und Nachteile dieser Lösung fürs Heimkino prüften wir exemplarisch an einer Microsoft XBox Series X. Ein vollwertiger Ersatz ist sie aber nicht.

Vielseitiger Testsieger
Einen analogen Anschluss, etwa für die „alte“ Stereoanlage, bietet nur der teuerste Blu-Ray-Player im Test. Der beste Blu-Ray-Player kostet dafür nicht mal halb so viel wie das Luxusgerät und ist ebenfalls sehr vielseitig, was Anschlüsse, Apps und Streaming angeht. Das Tonsignal kommt bei ihm wie bei den anderen Playern im Test via HDMI direkt oder über den Fernseher zum ?AV-Receiver oder die ?Soundbar. Dann sorgt fulminanter Sound für Kinofeeling.
 

Voir le rapport du test complet
86%

Computer Bild Top-Story Next-Gen-Konsolen

Classement 1 sur 3

Score au test 1,7 - gut i

undefined Logo
Testsieger

Edition 25/2020 - Was für ein Fest! Die neuen Konsolen liefern High-End-Technik, die in der Praxis sofort spürbar ist - etwa durch kürzere Ladezeiten und eine schönere Grafik selbst bei älteren Titeln. Eine kleine Revolution ist Sonys DualSense-Controller. Er lässt Spieler die Next-Gen tatsächlich in den Fingern spüren. Deshalb ist die Spielerfahrung auf der PS5 die intensivere. Die Xbox Series X liefert auf der Gegenseite das stärkere Konsolen-Erlebnis und zeigt mit ihrer "Quick Resume"-Funktion, wie komfortables Spielen zukünftig auszusehen hat. Letztendlich sind beide Konsolen großartige Geräte, die Zockern echten Next-Gen-Spaß liefern. 

  • Toller "Quick Resume"
  • komfortables Konsolenerlebnis
  • Speicherkarten nur extern
  • Controller kaum verbessert
Voir le rapport du test complet
-

GameStar Seul test

Score au test ohne Note

undefined Logo

Edition 01/2021 - Nach langer, entbehrungsreicher Zeit will ich mir endlich wieder eine Konsole anschaffen. Und eigentlich hätte es die PlayStation 5 werden sollen, weil sie mit Blick auf die angebotenen Exklusivtitel meinen PC sehr gut ergänzt. Was hätte ich als PC-Spieler mit einer High-End-Maschine auch von einer Xbox? Die Xbox Series X hat beim Testen meine Meinung aber etwas geändert. Es hat schon was, den PC mal PC sein zu lassen, sich vor den großen 4K-Fernseher im Wohnzimmer gemütlich auf die Couch zu fläzen, den Controller anzutippen, und schon läuft das Ding. Gerade optimierte Spiele wie Gears 5 und Forza Horizon 4 sind in puncto Look und Bildrate so nahe am PC, dass ich selbigen nicht im Geringsten vermisse. Gleichzeitig kann ich mittels Xbox Game Pass Ultimate einfach zwischen PC und Xbox wechseln. Ein Vorteil, den ich so zuvor gar nicht bedacht hatte. Die Xbox hat meiner Meinung nach daher auch als Erweiterung zum High-End-Gaming-PC eine Daseinsberechtigung. Wenn ich mich aber explizit zwischen PC und Xbox Series X entscheiden müsste, würde meine Wahl wohl weiterhin auf den PC fallen. Schlicht deshalb, weil ich gerne die bestmögliche Grafik bei höchstmöglicher Auflösung und Bildrate haben will. Ein lohnendes Angebot: Insgesamt schnürt Microsoft mit der Xbox Series X aber ein stimmiges und vor allem lukratives Angebot. Wer mit dem Gedanken an den Einstieg in die Welt des 4K-Gamings liebäugelt, gleichzeitig aber nicht bereit ist, 1.000 Euro und mehr auszugeben, für den ist die Xbox Series X genau das Richtige!