Vous n’êtes pas connecté à Internet.
  • MFC-L8900CDW (WiFi, Laser/LED, Couleur, Impression recto verso)
  • MFC-L8900CDW (WiFi, Laser/LED, Couleur, Impression recto verso)
  • MFC-L8900CDW (WiFi, Laser/LED, Couleur, Impression recto verso)
CHF 747.–
Brother MFC-L8900CDW (WiFi, Laser/LED, Couleur, Impression recto verso)

Question sur Brother MFC-L8900CDW (WiFi, Laser/LED, Couleur, Impression recto verso)

User birdsofpray

Druckt der Brother bis der Toner leer ist, oder bestimmt(berechnet) die Software wann der Toner leer ist (auch wenn dies nicht der Fall ist)? Dies ist bei meinem Samsung leider so, der Drucker bock dann und nervt
mit der Aufforderung zur Ersatzteilbestellung.

29.04.2019
1 réponse
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Wutz

Hallo Birdsofpray
Bei einem Drucker welcher Toner verwendet ist es konstruktionsbedingt zwingend, dass die Tonercartridge mit integrierter Developer (Rolle) nicht "leer" werden darf. Problem A: Bei zu wenig Tonerpulver wird der Ausdruck sehr hell. Vollflächige Bilder werden nach unten dann hin immer heller/blasser. Problem B: Durch den fehlenden Toner auf der Developrolle wird die Trommel abgenutzt (beschädigt), was schlussendlich zum früheren ersetzen und höheren Kosten führt.
Ob es heute noch Drucker gibt, mit Tonern nur als "Vorratsbehälter" sprich ohne Developer kann ich leider nicht sagen. Vielleicht gibt's dazu andere User welche sich melden.
Wenn das Hauptinteresse darin besteht etwas "leer" zu drucken, dann würde ich einen Tintenstrahler empfehlen. Diese Patronen kriegt man nahezu** leer. / **Nahezu: auch hier bleibt ein kleiner Rest für die Druckkopfreinigung, bzw. für's feucht halten der Düsen ;-)
Gruss

29.04.2019
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Wutz

Ergänzung: Tintenstrahldrucken als "Tintentank-Modelle" wäre noch ne andere Möglichkeit!

29.04.2019
Répondre

Veuillez vous connecter.

Vous devez être connecté pour répondre à une question.