Back to product
Ryzen 9 3900X (AM4, 3.80 GHz, 12 -Core)
443.–
AMD Ryzen 9 3900X (AM4, 3.80 GHz, 12 -Core)

Your rating

Excellent

Meets all my expectations

Product ratings

4.9

542 Star ratings

Filter reviews by number of stars.

You can only filter by number of stars if there are matching reviews.

161 reviews

  • no information available about this image
    Anonymous

    2 years ago
    purchased this product

    24

    2

    5 out of 5 stars

    Der Beste CPU im Consumer Bereich

    12 Kerne 24 Threads. Und Taktet recht hoch. Lässt alles stehen. Super CPU.

  • no information available about this image
    barra

    2 years ago
    purchased this product

    12

    0

    5 out of 5 stars

    Top CPU für einen guten Preis.

    Super CPU mit brachialer Leistung. OC habe ich nicht versucht, da mir der Singlecore Turbo wichtiger ist, als Multicore Leistung.

    Nachtrag, 23.08.2019: Mein Chip: OC 4.3 GHz auf 1.350 Volt möglich. RAM OC von 3200 MHz,
    CL14 auf 3600 MHz, CL16. Negativ Offset: bessere Temps und weniger Leistung. Darum habe ich es sein gelassen.

    Nachtrag, 20.09.2019: Chip schafft jetzt 4.616 GHz und nicht "nur" 4.491 GHz.
     

    Pro

    • erreicht 4.6 GHz SC Turbo Takt
    • @stock mit CPU/GPU Waterloop - 65 Grad warm (Gaming)
    • ist spannend für HW Bastler, da Optimizing nötig ist (RAM, negativ Offset Sweetspot, PBO)

    Contra

    • PBO lässt meine CPU 15 - 20 Grad wärmer werden (aber auch merklich schneller)
  • no information available about this image
    ExtraTNT

    2 years ago
    purchased this product

    22

    11

    5 out of 5 stars

    Nicht für unerfahrene User

    Geile CPU

    hab die cpu eingebaut, cinebench r15 an: 2000pt, nach kurzem fixen von windows waren es 3000 (windowstreiber sind sooooo gut...) nach kurzen bios besuch waren es 3300pt... (dafür -1.5% singlecore)... der grund
    ist einfach der ram, man sollte den mit dem if auf 1:1 bringen (default), dann den ram takt auf 3200 cl 14 oder 3600 cl 16... dann sind sind die voltages zu setzen, chipset etc auf einen fixen wert, 1.0v, 1.2v, 1.8v -> manuel darauf setzen, auto korigiert das einfach hoch... auch cpu-voltage sollte man anpassen, man kriegt 4.3ghz auf allen cores mit 1.375v, auto ist 3.8 @ 1.45v...

    sonst aber echt geil, arbeiten ist so möglich... (sobald n paar threads gebraucht werden... früher teils 4-5h jetzt ca 2h...) dazu echt geringe stromaufnahme, teils 0.3v im idle...

    technisch gesehen halt die 3 dies, wovon in eimen die ganze io ist (was den latenzen echt zugute kommt) und dann die 2 dies mit je 2 ccx mit je 3 cores mit je 2 threads -> 24threads dazwischen die if... jo ist solide... es gibt aber wegen den 3 dies noch zu beachten, dass die grösste wärme an der seite (ganz oben an der cpu, dort wo der hebel vom sockel ist) produziert wird, was heisst, dass wärmeleitpaste entweder in 3 kleineren klecksen oder verteilt aufgetragen werden sollte, n kleiner klecks in der mitte ist hier nicht sonderlich gut... würde auch empfehlen, bei einem verschraubten kühler ein bisschen zuviel aufzutragen und dann wirklich fest anzuziehen... (ne kein liter, aber n bisschen mehr als normal... (in nem gesunden mass einfach...))

    cache ist auch geil, 70mb, damit kann man doch teils noch ordentlich performange gewinnen, gerade bei games, einziger nachteil: iwie verbugt sich da bei mir der taskmanager mit der anzeige beim ram... (andere tools zeigen alles an, taskman zeigt taktung nicht an, gewisse angaben stimmen nicht, ist ~komisch~ microsoft)

    zuden tamperaturen: mit oc im idle hoch, stuck im idle tief und unter last generell tief: kühler dark rock pro 3...

    empfehlen kann ich die cpu all denen, die sich kein rechenzentrum kaufen wollen, aber die leistung brauchen, all denen, welche richtige amd-fanboys sind oder all denen, die kein leben haben (ich darf das sagen, da ich mich auch hier dazu zählen kann... xD)
    würde die cpu aber nicht gamern empfehlen (klar wenn man minecraft zockt ists was anderes) und auch für einen server würde ich zu was anderm gerifen, ist halt wirklich ne workstation cpu...
     

    Pro

    • Leistung
    • Preis / Leistung
    • Cache
    • Leistungsaufnahme / Effizienz
    • Architektur
    • 7nm
    • endlich ne CPU, mit welcher man ordentlich auf YT Videos anschauen kann xD

    Contra

    • Boost
    • OC -> jo, selbst mit oc kommt man nicht an den boost
    • Lieferdauer... ... ... ... ... ^-^
  • no information available about this image
    boss of this gym

    1 year ago
    purchased this product

    10

    0

    4 out of 5 stars

    9/10

  • no information available about this image
    LeovonKäufer

    2 years ago
    purchased this product

    8

    0

    5 out of 5 stars

    Preis/Leistung super

    Dieser Prozessor steht als Konkurrenz zum i9 9900k (für mich jedenfalls, ich meine: Der Preis) und ist auch ein sehr starker Prozessor, welcher Intel jetzt wirklich das Wasser reichen kann. Für Streamer, welche keine 2 PCs haben wollen ist dieser Prozessor wirklich gut. Die Gaming Leistung ist mehr als ausreichend und für Streaming hat der genug Kerne.

    Was ich in der Zukunft erwarte im Gaming: 16 Threads werden ausgelastet, da die XboX und Playstation auch mit 8-Kernern daherkommen.

    Für pure Gamer würde ich daher nicht den 3900X empfehlen (der 3700X ist das Beste, auch für euren Geldbeutel zur Leistung): der wäre eine lange Zeit einfach von den Kernen her ein Overkill und in 6 Jahren, wenn wieder vermutlich eine neue Konsolengeneration (oder Cloud Gaming) erscheint wird vermutlich die Gesamtleistung wieder schon zu schwach sein, da die Konkurrenz sehr angekurbelt wurde und die Leute jetzt endlich motiviert sind (ja, ich rede von dir Intel), wirklich wieder Verbesserungen zu machen und nicht den alten Brei wieder aufwärmen. Ich ersehne einen Sprung wie dei den Grafikkarten in den letzten 10 Jahren, dort war gerade Pascal ein massiver Schritt nach vorne.

    Wer gerne streamt, wird mit den zusätzlichen Kernen dies auch machen können, ohne grossartigen Peformance-Verlust zu machen, für die ist dieser Prozessor perfekt,
    auch Leute die gerne Videos schneiden werden mit dem Prozessor lange Spass haben.

    Für Overclocker gilt das Gleiche, wie bei den vorherigen Ryzens: Viel gibt es nicht rauszuholen, daher ist es für Overclocker nicht attraktiv.

    Ich habe selber nicht übertaktet, da mein Shadow Rock 2 nicht mit AM4 kompatibel ist und ich somit auf den Boxed Kühler zurückgreifen musste, welcher es stock schon schafft, aber viel mehr nicht wirklich drinnen ist.
     

    Pro

    • 12 Kerne/24 Threads
    • Effizienz
    • Leistung bei Single und Multicore

    Contra

    • OC ist nicht wirklich gut
  • no information available about this image
    bleili78

    2 years ago

    7

    3

    5 out of 5 stars

    Das warten hat sich mehr als gelohnt.

    Endlich mal wieder ein richtiger Kracher von AMD. Diese CPU hat meinen alten i7-2600K ersetzt und soll nun wieder mehrere Jahre seine Dienste tun. Den mitgelieferten Originallüfter habe ich gleich ersetzt mit dem Noctua NH-D15. Flüsterleise auch unter Last. Einzig der Chipsatz Lüfter auf dem Mainboard (Gigabyte x570 Aorus Ultra) hört man manchmal. Besonders die virtuellen Testmaschinen unter Virtualbox bekommen nun endlich auch mächtig Dampf mit dieser CPU. 

    Pro

    • Leistung ohne Ende
    • Preis- / Leistungsverhältnis gegenüber Intel ist Top
    • Superleise
    • 24 CPU's (Woooow)

    Contra

    • Lieferengpässe
    • AMD Politik bezüglich dem künstlich beschneiden der X470 Plattform