454.– 94.58/100GB

Intel 730 Series

480 GB, 2.5"
/>
Currently out of stock and no delivery date available.
Item 2485183
Share

Specifications

Key specifications

Interface
SATA III
Protocol
AHCI (SATA)
Read transfer speed
550 MB/s
Write transfer speed
470 MB/s

Returns and warranty

30-day right of return

Unfortunately, we cannot accept a product if it is damaged, incomplete or missing its original packaging.

Dead on arrival (DOA)30 Days Bring-ini
Warranty5 Years Bring-ini

Test reports

-

Average rating 0%

Number of test reports 1

-

Hardware-Mag.de Single test

Test score ohne Note

undefined Logo

Edition 12/2014 - Nachdem wir den vorliegenden Testprobanden von Intel auf den zurückliegenden Seiten ausführlich durchleuchtet haben, kommen wir nun zum abschließenden Fazit des Tests.

Intel bringt mit der SSD 730 Familie Technik aus der Enterprise-Serie in den Desktop-Markt und möchte damit professionelle Anwender
begeistern. Leistungsmäßig macht unser Testmuster mit 480 GB vor allem beim Einsatz als Datengrab einen sehr guten Eindruck und belegt dabei den Spitzenplatz im Ranking. Schneller war lediglich eine (R)AID0-Konfiguration bestehend aus zwei identischen Laufwerken, welche die von Intel beworbenen 1.000 MB/s in sequentiellen Transfers mühelos knackt! Legen wir das Bewertungsschema für ein primäres Systemlaufwerk zugrunde, muss sich der Intel-Sprössling allerdings den Flaggschiffen der Konkurrenz geschlagen geben. Das Gespann zweier 730 bleibt hier zwar an der Spitze, liegt in Sachen Preis/Leistung aber deutlich hinter OCZ und Co.

Bezüglich der Zuverlässigkeit gibt der Hersteller satte 127,75 TBW (Terabytes Written) für einen Zeitraum von fünf Jahren an. Das dürfte für den Standard-PC-Anwender keine wirkliche Einschränkung darstellen und auch professionelle Einsatzgebiete sollten keine Probleme darstellen. Zusätzliche Pufferkondensatoren sollen einen Datenverlust beim plötzlichen Zusammenbruch der Versorgung verhindern. In Sachen Leistungsaufnahme hinterlässt die SSD 730 mit 480 GB einen sehr guten Eindruck und liegt mit 0,6 Watt im lastfreien Idle-Betrieb im gesicherten Mittelfeld. Unter Volllast begnügt sich das 480 GB Modell mit lediglich 2,2 Watt, ist damit SSD-typisch sparsam und liegt im Spitzenfeld des Rankings. Dank einer Bauhöhe von 7 mm ist die SSD 730 auch uneingeschränkt in mobilen Geräten verwendbar. Damit könnte man beispielsweise das etwas in die Jahre gekommene Notebook nochmals deutlich beschleunigen. Dabei sind SSDs auch deutlich leichter als herkömmliche, magnetische Speicher (HDDs).

Aktuell ist die 480 GB fassende Intel SSD 730 ab etwa 330 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 12/2014) erhältlich und kommt mit einer Garantiezeit von fünf Jahren. Der Preis pro Gigabyte beträgt damit rund 69 Euro-Cent, was dem Drive einen Platz im unteren Viertel unseres kapazitätsbereinigten Preis/Leistungs-Ranking verschafft. Deutlich besser schneidet die (R)AID0-Variante zweier Laufwerke ab, die sich im oberen Drittel festsetzen kann. Das Drive kommt zusammen mit einem Intel-Case-Badge, einer CD inkl. Dokumentation, Befestigungsmaterial und einem SATA-Datenkabel. Alternativ bietet Intel die SSD 730 auch mit 240 GB an. Hierfür muss man etwa 165 Euro auf den Tisch legen, was zu einem identischen Preis pro Gigabyte führt. Vor allem bei schreibenden Zugriffen dürfte die 240er Variante deutlich langsamer sein, als die hier und heute getestete SSD 730 mit 480 GB.
 

  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Fünf Jahre Garantiezeit
  • Gute Gesamtperformance
  • Moderne 20 nm NAND-Flash-Speicher
  • Sparsam im Verbrauch
  • Mäßiges Preis/Leistungs-Verhältnis
  • Hoher Preis pro Gigabyte

Price trend

We value transparency – also when it comes to our prices. This chart shows you how the price has developed over the last 180 days. Learn more