News & TrendsGaming

Silentgaming holt sich den Sieg im zweiten digitec Playground

Philipp Rüegg
Zurich, on 08.06.2020
In einem kräftezehrenden Finale hat sich Silentgaming gegen Lostik, mYinsanity und Xamax eSports durchgesetzt.

Nach über sieben Stunden stand der Sieger fest. Silentgaming gewann am Samstag souverän den zweiten digitec Playground. Sie zeigten, warum sie in «Rainbow Six Siege» zurecht gefürchtet werden. Von der ersten Minute an gaben sie Vollgas.

Silentgaming traf im Halbfinale auf mYinsanity. Gespielt wurde Best of Three. Ausser im Finale gab es jedoch nie drei Runden. Die fünf Spieler von Silentgaming setzten sich mit einem klaren 7:1 und 7:2 gegen mYinsanity durch und demonstrierten damit deutlich ihre Siegesabsichten.

das Team von mYinsanity hatte Silentgaming wenig entgegenzusetzen.
das Team von mYinsanity hatte Silentgaming wenig entgegenzusetzen.

Im zweiten Halbfinale spielte Lostik gegen Neuch eSports, respektive Xamax eSports wie das Team neu heisst. Die Partie startete relativ ausgeglichen und erst nach mehreren knappen Runden konnte sich Lostik mit 7:5 den ersten Punkt ergattern. Danach schien bei Xamax die Luft raus zu sein und Lostik marschierte ins Finale mit einem deutlichen 7:2 in der zweiten Runde.

Im Finale traf Silentgaming auf Lostik.
Im Finale traf Silentgaming auf Lostik.

Somit hiess es im Finale: Silentgaming gegen Lostik. Anfangs sah es so aus, als würde Silentgaming ohne grossen Gegenwehr direkt aufs Siegertreppchen steigen. Lostik musste die erste vernichtende Niederlage von 1:7 an diesem Tag einstecken. Aus der Pause kamen sie aber wie verwandelt zurück und zeigten Silentgaming, dass noch nichts entschieden ist. Nach zwölf nervenaufreibenden Matches ging der Punkt schliesslich mit 7:5 an Lostik. «Wir haben beim Attack alles falsch gemacht und DjWulf hat uns einfach die ganze Zeit abgeknallt», sagt Silentgaming-Captain Sirio «Botaniker» Schibano anschliessend im Interview.

Zufrieden, aber auch kritisch: Silentgaming-Captain Sirio nach dem Sieg.
Zufrieden, aber auch kritisch: Silentgaming-Captain Sirio nach dem Sieg.

Lostik konnte das Momentum allerdings nicht ausnutzen und so holte Silentgaming zum finalen Gegenangriff aus. Die letzte Runde vom Turnier ging mit 7:2 an Silentgaming und damit stand der Sieger fest. Daemon, anix, Zenoxoo, FAVO und Botaniker heissen die fünf Gewinner des zweiten digitec Playground. Wir gratulieren ganz herzlich und möchten uns auch bei allen Zuschauern bedanken, die im Chat für eine grossartige Stimmung gesorgt haben.

no information available about this image

Den Cup kannst du auf unseren Youtubekanal nachschauen. Highlightclips findest du auf Twitch.

20 people like this article


Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Senior Editor, Zurich
Being the game and gadget geek that I am, working at digitec and Galaxus makes me feel like a kid in a candy shop – but it does take its toll on my wallet. I enjoy tinkering with my PC in Tim Taylor fashion and talking about games on my podcast . To satisfy my need for speed, I get on my full suspension mountain bike and set out to find some nice trails. My thirst for culture is quenched by deep conversations over a couple of cold ones at the mostly frustrating games of FC Winterthur.

These articles might also interest you