• PA-T11 (60 W, Quick Charge 3.0)
  • PA-T11 (60 W, Quick Charge 3.0)
  • PA-T11 (60 W, Quick Charge 3.0)
  • PA-T11 (60 W, Quick Charge 3.0)
  • PA-T11 (60 W, Quick Charge 3.0)
  • PA-T11 (60 W, Quick Charge 3.0)
  • PA-T11 (60 W, Quick Charge 3.0)
CHF 44.40
Aukey PA-T11 (60 W, Quick Charge 3.0)

Hast du eine Frage an die Community?

Es gelten die Community-Bedingungen
Bei Fragen zu einem Auftrag melde dich bitte direkt beim Kundendienst.

20 beantwortete Fragen zu Aukey PA-T11 (60 W, Quick Charge 3.0)

User Anonymous
User Sydeboelleli
User Anonymous
Akzeptierte Antwort

Anschliessen kannst du es schon, die Frage ist, was dann passiert :-). Nein, im Ernst: es ist mir nicht ganz klar, worauf du hinaus willst. Dein K2 wird vom Aukey-Gerät vermutlich einfach 5V erhalten mit max. 2.4A. Wobei die Spezifikation des K2 angibt, dass es als Input 5V/2A braucht. D.h. das Aukey gibt genügend Saft für das K2. Ich denke aber nicht, dass das Laden der Batterien schneller geht als wenn irgend eine andere Quelle 5V/2A liefert. Aber natürlich schneller als an einem älteren Compi-USB-Anschluss, der nur 0.5A liefert. Wie schnell die Batterien geladen werden und welche Typen bestimmt im Wesentlichen die Elektronik des K2. Diese möchte halt gerne 2A ziehen können und das kann es am Aukey. Aber andere Vorteile sehe ich grad nicht in Bezug auf das K2.

29.07.2021
User Anonymous
User Anonymous
Akzeptierte Antwort

Die beiden roten Buchsen sind quick charge fähig. Das heisst als 2

30.01.2021
User rozurozu
User Anonymous
Akzeptierte Antwort

Verwende mein S9 seit Jahren damit. Das Handy bekommt nur soviel Strom wie es benötigt. Ähnlich wie wenn du nach dem Zahltag vom Bankomaten 80.- holen willst spuckt er auch nicht den vollen Lohn aus. :-) Oder an einer normalen Steckdose kannst du auch div. Geräte betreiben, ein sparsames Gerät bekommt auch nicht zuviel Strom.

27.01.2021