Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
GamingProduktvorstellung 1920

Werde ich dank ausgefallener Steuerung endlich Fan von Simulationen?

Was gibt es langweiligeres als virtuell Felder zu bestellen? Simulationen finde ich absolut öde. Der Markt dafür ist allerdings riesig. Darum gibt es auch etliches Zubehör dafür wie beispielsweise das «Saitek Heavy Precision Control System for PC». Ob das reicht, um mich zum Hobbybauer zu bekehren?

Das Gaspedal drücke ich voll durch. Mit waghalsigen neun Stundenkilometern fetze ich mit dem Mähdrescher übers Feld. Bei diesem Tempo ist das Ende des Ackers schnell erreicht. Es heisst wenden. Ganze eineinviertel Mal drehe ich das Steuer, um möglichst schnell die Kurve zu kriegen. Zum Glück ist der Mähdrescher breit, sonst würde die Maschine bei diesem halsbrecherischen Manöver umkippen.

Waghalsige Manöver bei 9 km/h.

Irgendwie spassig meine ersten Fahrversuche mit dem «Saitek Heavy Precision Control System for PC». Nicht spassig, sondern sperrig, ist hingegen der Name des Eingabegeräts, weshalb ich es liebevoll «Farmy» getauft habe.

Die Steuerung

Bereits seit einigen Monaten haben wir den Farmy bei uns auf der Redaktion rumliegen. Da ich es schade finde, bei dem schönen Wetter Ende Juni drinnen zu sitzen, entschliesse ich mich zumindest virtuell etwas an die frische Luft zu kommen. Die Steuerung ist da eine willkommene Ausrede. Farmy besteht aus:

  • Lenkrad mit integriertem Gamepad
  • Gas- und Brems-/respektive Rückwärtsfahrpedal
  • Seitenkonsole mit diversen Tasten und Joystick

Erste Schritte

Die Steuerung teste ich mit dem «Landwirtschafts-Simulator 17». Auf der Packung steht zwar: «Works great with Farming Simulator 15 Gold Edition». Mag sein, aber mir egal. Ich will die neuste Version des Spiels spielen, das wird ja wohl auch funktionieren.

Da ich noch nie einen «Landwirtschafts-Simulator» gespielt habe, wähle ich als erstes mal das Tutorial. Ich weiss; einfach zu behaupten, dass ich Simulationen langweilig finde, ohne jemals den «Landwirtschafts-Simulator» gespielt zu haben, ist nicht sonderlich unvoreingenommen. Darum versuch ich’s jetzt.

Also los! Nach dem Starten des Tutorials sagt mir das Spiel, dass ich die linke Maustaste zum Fortfahren klicken soll. Jetzt bin ich verwirrt. Sollte sich das Spiel nicht mit Farmy steuern lassen? Gefrustet haue ich auf die Tasten. Plötzlich ändert sich die Eingabeanweisung. Jetzt soll ich die «2» drücken. Toll, das Spiel registriert, mit was ich steuere. Das nenne ich intuitiv.

Traktorsteuern wie ein Profi.

Jetzt kann’s richtig losgehen. Zu Beginn sitze ich noch etwas angespannt vor dem Spiel. Mit der Zeit werde ich lockerer. Die Tutorials zeigen: Hier ist wirklich jede Taste und jeder Stick für etwas gut. Und das Ganze funktioniert einwandfrei. Das lässt meine anfängliche Skepsis doch etwas schwinden.

Ein paar Worte zu Farmy

Damit ich nachträglich mein schlechtes Gewissen fürs Gamen während der Arbeitszeit etwas beruhigen kann, muss ich trotzdem noch was zur Verarbeitung von Farmy schreiben. Das Lenkrad und die Steuerkonsole lassen sich am Tisch festschrauben. Dort angebracht sitzen sie fest. Die Pedale sind mit Antirutsch-Füssen bestückt. Auf Teppich, Parkett und Linoleum halten die ganz ordentlich. Für noch mehr Halt lässt sich eine Fussvorlage ausklappen.

Dank der Befestigung sitzt die Hardware auch in der Hitze des Pflügens.

Die Verarbeitung der Tasten trübt den guten Eindruck. Sie wirken etwas billig verarbeitet. Die Kippschalter sind nur Attrappen und funktionieren wie die anderen Tasten. Das Lenkrad ist schwabbelig mit der Basis verankert. Cool ist zwar, dass es jeweils automatisch zurückdreht, aber das tut es mit zu viel Effet und schlingert dadurch. Die Pedale müssen für volle Kontrolle von oben statt von vorne gedrückt werden. Etwas nervig ist auch, dass zwei USB-A-Anschlüsse für die Verbindung gebraucht werden.

Aufmerksamkeitsdefizit

Nach den Tutorials weiss ich Bescheid und wage meinen ersten richtigen Tag auf dem Bauernhof. Da ich mich nach wie vor als blutigen Anfänger bezeichne, wähle ich den Schwierigkeitsgrad «Einfach». Eigentlich sollte ich der geborene Bauer sein. Mein Nachname «Hofer» bedeutet so viel wie «der vom Hof».

Glücklicherweise erklärt mir das Spiel zu Beginn kurz, was ich tun soll – trotz passendem Nachnamen habe ich keine Ahnung von Landwirtschaft. Also dresche ich zu Beginn das Feld, fahre mit dem Ernteertrag zum Händler zwecks Verkauf, Grabe ein Feld um und säe Weizen auf einem weiteren Acker. Das macht mit der Steuerung Laune. Alles geht ganz fix, da ich jeweils Helfer anstellen kann, die die Arbeiten für mich beenden. So muss ich nicht x-Stunden die Felder auf und abfahren. Nach der Einführung kann ich tun und lassen, was ich will.

Als «GTA»-Gamer der ersten Stunde schnappe ich mir logischerweise als Erstes das schnellste Gefährt, das ich finden kann und mache damit die Strassen und Felder unsicher. Nicht der Sinn des Spiels, aber meine Aufmerksamkeitsspanne ist nicht die Grösste. Das ist mit ein Grund für meine Abneigung gegenüber Simulationen. Ich mag lieber etwas Action. Mit dem Pickup geht’s aber endlich mal richtig ab und ich kann die Qualität des Lenkrads testen. Nicht dass der «Landwirtschafts-Simulator» realistisches, waghalsiges Fahren gut simulieren würde.

Auto versenkt? Dann musst du dir ein neues kaufen.

Nachdem ich versucht habe, Menschen zu überfahren – was leider nicht geklappt hat, ich bin durch sie durchgefahren – setze ich das Fahrzeug mangels Fahrkünsten in den Fluss. Schadenssimulation gibt’s leider auch nicht. Erstaunlich für ein Game, das sich Simulation schimpft. Da der «Landwirtschafts-Simulator» leider definitiv kein «GTA» ist, muss ich mir nun eine neue schnittige Kiste kaufen. Landet das Fahrzeug im Fluss ist es futsch. Und klauen geht leider nicht.

Zurück zur Simulation

Ok, ausser Bauern gibt’s nicht viel zu tun. Eigentlich logisch, das Spiel heisst nicht umsonst «Landwirtschafts-Simulator». Es geht mehr um die Sehnsucht nach einem ruhigeren Leben und einem Zurück zur Natur. Entschleunigung ist hier das Stichwort. Also gehe ich zurück auf meinen Hof und schaue mich nach neuen Bauern-Abenteuern um.

Zurück-zur-Natur-Sehnsüchte lassen sich mit dem Simulator befriedigen.

Mangels weiteren Hinweisen was ich tun soll, gehe ich zu einem anderen Bauern und nehme einen Auftrag an. Ich soll sein Feld düngen. Dafür habe ich knapp sechs Minuten Zeit. Zeit die Steuerung weiter zu testen. Zunächst muss ich vorne ein Gewicht ankoppeln und dann hinten das Düngegerät. Mit der Steuerung geht das ganz einfach und schnell. Nach etwa drei Minuten bin ich bereits fertig mit düngen. Für meinen Einsatz werde ich fürstlich mit knapp 3000 Euro belohnt. Da soll mal einer sagen, die Landwirtschaft lohnt sich nicht mehr.

Lang hat die Düngerei zwar nicht gedauert, aber irgendwie wurde mir bereits langweilig. Und das Düngegerät ist sehr breit, die Arbeit geht verhältnismässig schnell. Beim Dreschen im Tutorial konnte ich innert kurzer Zeit einen Helfer einstellen. Ich kann mir nicht vorstellen, ein gesamtes Feld zu dreschen. Da sitze ich ja 20, 25 Minuten vorm Notebook und mache im Grunde genommen nichts. Wie öde!

Todesstoss

Auch mit der an sich coolen Steuerung würde ich es nicht aushalten, längere Zeit ein Feld zu bearbeiten. Trotzdem mache ich mich auf zum nächsten Bauern, um einen etwas längeren Auftrag anzunehmen. Dieses Mal soll ich das Feld ernten. Dafür gibt mir mein netter Nachbauer über 220 Minuten Zeit. Ich bin sprachlos! Soll ich jetzt tatsächlich über dreieinhalb Stunden mit der Erntemaschine das Feld auf und abfahren?

231 Minuten und 27 Sekunden für den Auftrag? Ernsthaft?

Ich soll! Schliesslich bin ich im Selbstversuch und muss meinen inneren Schweinehund überwinden. Also setze ich mich ans Steuer der Erntemaschine. Obwohl ich erklärter Gegner von Foodwaste bin, nehme ich es mit der Ernte nicht so ernst. Wenn ich das Feld ausnahmsweise nicht so exakt abfahre und was auf dem Boden bleibt, ist mir das egal. Digital Foodwaste ist glücklicherweise noch kein Thema.

Soooooo langweilig!

Nach dem vierten Mal Feld abfahren, stütze ich mein Kinn bereits auf dem Lenkrad ab. Gerade mal zehn Minuten bin ich dran. Wie können das Menschen nur? Anstatt mich meinen Gedanken hinzugeben und abzuschalten, werde ich nervös. Entschleunigung geht anders. Mein Bein beginnt von selbst zu wippen. Restless-Legs-Syndrom und so. Habe ich sonst eigentlich nicht, ich kann sehr gut ruhig sitzen und mich dem Nichtstun hingeben. Zusammennehmen und weiter ernten, denke ich mir. Nach weiteren fünf Minuten gebe ich auf.

Einmal Simulation, nie mehr Simulation

Ich kann nicht mehr. Lange habe ich nicht gespielt. Wohl maximal zwei Stunden. Es fühlt sich aber an wie eine Ewigkeit. Simulationen waren und sind einfach nichts für mich. Langeweile ist da Programm. Und ich spiele leidenschaftlich gerne JRPGs. Ich weiss also was Langeweile in Videospielen bedeutet.

Vielleicht liegt's daran, dass ich in Computerspielen in eine andere Welt eintauchen und etwas erleben will, das mir sonst verwährt bleibt? Zugegeben, dass ich mal Traktorfahre, ist ziemlich unwahrscheinlich. Viel unwahrscheinlicher ist aber, dass ich mit einer Laserwaffe auf Alienjagd gehe oder auf dem Spielplatz in Sektor 6 das Höllenhaus mit meinen Feuerzaubersprüchen reize. Es gibt wohl zwei Arten von Menschen: Jene die Simulationen mögen und jene, die einfach nichts damit anfangen können. Ich gehöre definitiv zum zweiten Typ – auch mit ausgefallener Steuerung.

  • Saitek Farm Sim
  • Saitek Farm Sim
  • Saitek Farm Sim
CHF 203.–
Logitech G Saitek Farm Sim
4

Verfügbarkeit

Postversand

  • Nur noch 4 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: morgen um 12:30
  • Bern: morgen um 12:00
  • Dietikon: heute um 17:15
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: morgen um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: heute um 18:00
  • Zürich: heute um 17:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Farming Simulator 2017 (PC, FR)
CHF 22.60
astragon Farming Simulator 2017 (PC, FR)
1

Verfügbarkeit

Postversand

  • Nur noch 3 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: morgen um 12:30
  • Bern: morgen um 12:00
  • Dietikon: heute um 17:15
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: morgen um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: heute um 18:00
  • Zürich: heute um 17:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Mimimi: Warum ich Konsolenupdates hasse
GamingHintergrund

Mimimi: Warum ich Konsolenupdates hasse

<strong>Feed the Nerd:</strong> Zurück zu MS DOS 6.22
GamingNews & Trends

Feed the Nerd: Zurück zu MS DOS 6.22

17 (vermutlich kreuzfalsche) <strong>Prognosen</strong> für das Game-Jahr 2018
GamingNews & Trends

17 (vermutlich kreuzfalsche) Prognosen für das Game-Jahr 2018

User
Technologie und Gesellschaft faszinieren mich. Die beiden zu kombinieren und aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten ist meine Leidenschaft.

19 Kommentare

Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.


User G.M.

Schon klar kommt kein realitätsnahes Gefühl auf, wenn man das ganze auf einem 16" (?) Monitor auf einem Laptop spielt ;)

Ich denke mit einem besseren Monitor-Setup würde aich das ganz anders anfühlen.

03.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Don3Mal

Hinter dem Laptop stehen ja zwei Screens. Ich glaube, ich hätte da kurz bei den Kollegen mit den HDMI-Kabeln eins geborgt. =;O)

09.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Ginosucke

Das war ja mal ein richtig schlechter Artikel. Gute Leistung Digitec. einer der keine Ahnung vom genre hat, sich nur über key features beschwert und anscheinend die Kernidee nicht verstanden hatt oder es einfach nicht interessiert. Das war sicher die richtige Wahl...... Digitec: super Produkt Auswahl, gute perise, tooler Kundendienst aber miserable Artikel.

05.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User CorDharel

Ich fands witzig, den Artikel zu lesen. Wo bleibt dein Humor? War ja schon von anfang klar dass er den Landwirtschaftssimulator nicht längere Zeit spielt.

05.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Anonymous

bin jetzt auch kein sim-fan, aber vogelperspektive + lenkrad allgemein (was soll das bobby car lenkrad auch bei nem lkw sim wenn man mal ehrlich ist...?) ist sowieso das merkwürdigste was ich so in streams und reviews sehe, am besten noch gepaart mit laptop. wie gesagt, bin kein sim fan, aber wenn man sich ein richtiges cockpit baut für das jene spiel, mag es eben fliegen, lkw fahren oder zug etc sein, dann kann das schon ganz cool sein denk ich. meins ist es auch nicht, aber so ein 3x beamer surround-leinwand mit nem guten rally cockpit würd ich auch nehmen :P

03.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Softloader

Witzig / komisch dass dein Post über 300 Zeichen enthält (567). Ich kann gerade mal 500 Zeichen verwenden wenn ich jemandem Antworte und Du kannst 500+ verwenden wenn Du einen Post machst :( Liegt evlt. daran dass Du 20 Lvl. höher bist als ich? :[

03.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User L1f374k3r

Ich dachte immer die lvl sind nur zum Spass da?

04.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Softloader

Dachte ich auch... Only Digitec knows... :D

06.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

kA, kann ich euch auch nicht sagen wieso... :o
hab bezüglich des levels auch nichts auf meinem Profil finden können was darauf hinweist

06.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Alessandro Bottinelli

Vielleicht kann ich euch das erklären ^^ Es hat damit zu tun, dass nicht überall gleich viele Zeichen zur Verfügung stehen. Bei einem normalen Kommentar stehen mehr Zeichen zur Verfügung als bei einer "Kommentar-Antwort", wie dieser hier. Wann die Zeichenanzahl erhöht wird, ist nicht bekannt :(

06.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Anonymous

Also ich bin ein riesiger Simulator Fan und habe schon ein paar 100 Stunden mit dem 2017 LS verbracht. Verstehe das Rumgeheule nicht ganz :)
Jedem das seine. Eine solche Steuerung ist aber doch zu klobig und zu unhandlich für mich wenn ich mal eine Runde GTA, LOL, CS usw. zwischendurch machen will

03.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User JazzSam

Sehe ich genau so. Warum ein Spiel zocken wo man im Vorhinein schon Antisim eingestellt ist.
Spiele seit dem ersten Teil, nicht exsessiv aber immer wieder mal. Für mich in Sachen Simulation ziemlich das oberste bei all dem Müll in der Sparte.

04.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User _tdc_

versenkte Fahrzeuge kann man zurücksetzen :) aber das spielt jetzt auch keine Rolle mehr. Ich habe 3 Monitore, da bleibt einer für Netflix übrig. Chillen & Dreschen :)

11.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Skorpionbird

Ich bin selbst ein grosser Fan vom LS 17. Klar macht das Standart Spiel mit drn Maps nicht soviel Laune. Hätte man sich mal mit der ganzen Community im Internet beschäftigt wäre das ganze vieleicht anders bewerten worden, da es extrem viele coole Mods für das Spiel gibt. Ich denke da nur mal an dir Stappenbach Map welche ich auch nach X Stunden immer noch genial finde.

14.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.