Schweiz im Ausnahmezustand: Wir brauchen Arbeitskräfte für die Logistik
Hinter den Kulissen

Schweiz im Ausnahmezustand: Wir brauchen Arbeitskräfte für die Logistik

Alex Hämmerli
Zürich, am 17.03.2020
Bilder: Thomas Kunz
Das Coronavirus zwingt die Schweiz in die eignen vier Wände. Weil wir unser Leben neu von zuhause aus organisieren, sind Monitore, Notebooks, Hygieneartikel, Gesellschaftsspiele und vieles mehr aktuell stark gefragt. Um das enorme Bestellvolumen zu stemmen, suchen wir Firmen, denen die Arbeit wegen der Notlage ausgegangen ist und die bereit sind, uns temporär ihre Mitarbeiter*innen gegen Entgelt zur Verfügung zu stellen.

Update:

Wir haben nach dem Aufruf mehr als tausend Bewerbungen erhalten. Wir haben die Stellenausschreibung deshalb deaktiviert. Danke für euer Verständnis.


Spätestens seit dem 16. März hat sich das Leben in der Schweiz drastisch verändert: Veranstaltungen sind verboten, Restaurants, Bars und Läden sind zu und das öffentliche Leben ist fast komplett zum Stillstand gekommen. Viele Betriebe verordnen ihren Mitarbeitenden Homeoffice, so wie es das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt. Geschlossen haben seit dieser Woche landesweit auch alle Schulen, alle Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe sowie die meisten Läden. Dies, um die Verbreitung des Coronavirus möglichst effektiv einzudämmen. Auch unsere Filialen sind geschlossen.

Lagermitarbeiter*innen gesucht

Weil einerseits die Läden geschlossen sind und andererseits neu viele im Homeoffice arbeiten, kommen bei uns viel mehr Bestellungen für den Versand rein, als wir erwartet haben. Denn damit wir alle zuhause unseren Job machen können, die Kids dank digitalem Unterricht am Ball bleiben und wir trotz aller Widrigkeiten ein einigermassen geregeltes und angenehmes Leben führen können, sind weiterhin Einkäufe nötig. Wir wollen unseren Service aufrecht erhalten, aber die Logistik stösst an ihre Kapazitätsgrenzen. Deshalb suchen wir für unser Zentrallager in Wohlen möglichst rasch mindestens 200 zusätzliche Mitarbeitende.

Unser Aufruf an grosse und kleine Firmen, die wegen der nationalen Notlage keine oder zu wenig Arbeit haben: Wer Kapazitäten hat und uns mit mehr als 10 motivierten Kolleginnen und Kollegen unter die Arme greifen kann, soll sich bei uns melden. Besonders geeignet sind Ladengeschäfte, Messebauer, Logistikunternehmen, Gastronomiebetriebe sowie allgemein Firmen, die Kundendienst leben. Interesse? Dann schick uns eine E-Mail an ---siehe Update oben---.

Natürlich kannst du dich auch als Einzelperson bewerben. ---siehe Update oben---

Wer bei uns im Logistikzentrum in Wohlen anpacken möchte, muss folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Du bist gesund, körperlich fit und bist gut zu Fuss unterwegs

  • Du zählst nicht zur Risikogruppe

  • Du bist motiviert, flexibel und kannst 60% bis 100% arbeiten

  • Auf Deutsch kannst du dich gut verständigen

  • Du bist bereit, in einem 2-Schichtbetrieb zu arbeiten

Bei aller Hektik und enormem Bestellungseingang: Oberste Priorität hat die Gesundheit der Mitarbeiter*innen. Das heisst konkret: Die Hygiene- und Verhaltensregeln des BAG werden in unserem Logistikzentrum eingehalten und Desinfektionsmittel steht allen Mitarbeitenden ausreichend zur Verfügung. Ausserdem arbeiten unsere Logistikerinnen selbstverantwortlich und selbstständig, so dass kein direkter Kontakt zu Arbeitskolleginnen notwendig ist. Das «Social Distancing» lässt sich gut umsetzen.

Bitte habt Verständnis dafür, wenn unsere Rückmeldung in Einzelfällen etwas auf sich warten lässt. Bei uns laufen zurzeit alle Kräfte unter Volllast.

Vielen Dank an alle, die sich bei uns bewerben.

382 Personen gefällt dieser Artikel


Alex Hämmerli
Alex Hämmerli
Senior Public Relations Manager, Zürich
Ich bin bei digitec und Galaxus zuständig für den Austausch mit Journalisten und Bloggern. Gute Geschichten sind meine Leidenschaft; deshalb bin ich immer auf dem neusten Stand.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren