Samsung Buds: Stecken wir uns bald Bohnen in die Ohren?

Samsung Buds: Stecken wir uns bald Bohnen in die Ohren?

Livia Gamper
Zürich, am 12.06.2020
Über die neuen True-Wireless-Kopfhörer von Samsung gibt’s immer mehr Gerüchte: Jetzt sollen die Ohrhörer die Form von Bohnen haben.

Bevor ein neues Produkt auf den Markt kommt, kommen die Leaks. Daran sind wir gewohnt. Doch bei Samsungs neuen True-Wireless-Kopfhörern lassen sie aufhorchen: Hat Samsung die Form der Ohrhörer revolutioniert und macht jetzt bohnenförmige Hörer?

Ein paar Hinweise könnten darauf schliessen lassen. Die Redaktoren von WinFuture haben ein Render-Bild erstellt, das rege geteilt wird und manchmal auch für bare Münze genommen wird.

Quelle: WinFuture.de, Roland Quandt
Quelle: WinFuture.de, Roland Quandt

Ob die neuen Ohrhörer aber tatsächlich so aussehen, ist fraglich. Denn als Basis für das Render-Bild hat WinFuture ein Bild verwendet, das Reverse Engineers in Samsungs Galaxy Wearable App gefunden haben.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Schon letztes Jahr hat Samsung wahrscheinlich unfreiwillig die Galaxy Buds gleich selbst in der eigenen App geleakt. Da waren die komplett fertigen Produktbilder inklusive einiger Specs für alle in der App sichtbar, die ein neues Gerät hinzufügen wollten.

Hoppla Schorsch: *Samsung zeigt** neue Wearables in der eigenen App
placeholder

placeholder

Auf dem jetzigen Schwarz-Weiss Bild ist erkennbar, dass die Ohrhörer oben einen kleinen Haken haben, der wahrscheinlich dem besseren Halt im Ohr dienen soll. In den Render-Bildern ist dieses Detail aber nicht ersichtlich.

Wie ist’s wohl mit Bohnen in den Ohren?

Sollte die Gerüchteküche recht behalten und die neuen Galaxy Buds X oder Buds Live – beide Namen kamen in verschiedenen Tweets und Artikel immer wieder vor – tatsächlich in Bohnenform daherkommen, stellen sich einige Fragen.

Dass die neuen Ohrhörer so klein sind, hat sicher einige Vorteile, wohl aber auch ein paar Nachteile. Ich als Person, der öfters etwas herunterfällt, sehe ich mich schon auf dem Boden von Trams, Zügen oder Bussen herumkriechen, um das nicht einmal fingernagelgrosse Teil zu suchen. Immerhin gehört Samsung zu den Herstellern, die eine Suchfunktion in der App verbaut haben: Damit kannst du deine Ohrhörer pfeifen lassen, damit du sie eher wieder findest.

Da die Ohrhörer sehr klein sind, stellt sich auch die Frage nach der Grösse des Akkus. Viel Platz bleibt dafür ja nicht mehr. Und auch die Telefonierqualität könnte leiden. Je nachdem, wie weit die Buds in den Ohren stecken, könnte es sein, dass die Mikrofone weniger von der Stimme als sonst aufnehmen können. Dafür sieht’s sicher besser aus, wenn dir unterwegs nicht ein riesiger Klumpen aus dem Ohr ragt. Und herausfallen werden die kleinen Hörer sicher auch weniger, da sie wohl relativ tief in den Ohren sitzen – worauf sich aber wiederum die Frage stellt, wie bequem das ist.

Der Oberleaker Evan Blass, der sonst immer über die neuesten Indiskretionen Bescheid weiss, hat sich noch nicht zu den neuen Buds geäussert.

*Leaks**: Wie Unveröffentlichtes als Marketing Tool eingesetzt wird
placeholder

placeholder

Lange warten müssen wir aber sowieso nicht mehr: Laut mehreren Leaks will Samsung die neuen Bohnenhörer schon im Juli vorstellen. Von Samsung gibt’s dazu aber kein offizielles Statement. Wie auch immer. Spätestens am 5. August werden wir mehr wissen. Dann ist der nächste Galaxy Unpacked Event, bei dem laut Gerüchten auch das Galaxy Note 20 und ein weiteres Fold-Modell präsentiert werden sollen.

23 Personen gefällt dieser Artikel


Livia Gamper
Livia Gamper
Junior Editor, Zürich
Experimentieren und Neues entdecken gehört zu meinen Leidenschaften. Manchmal läuft dabei etwas nicht wie es soll und im schlimmsten Fall geht etwas kaputt. Ansonsten bin ich seriensüchtig und kann deshalb nicht mehr auf Netflix verzichten. Im Sommer findet man mich aber draussen an der Sonne – am See oder an einem Musikfestival.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren