Pixel 4, iPhone 11 Pro und Galaxy Note 10+ im Kameravergleich: Die Auflösung

Pixel 4, iPhone 11 Pro und Galaxy Note 10+ im Kameravergleich: Die Auflösung

Jan Johannsen
Jan Johannsen
Hamburg, am 22.11.2019
HDR-Effekte, besondere Bild-Prozessoren oder «Computational photography»: Die Smartphone-Hersteller denken sich viele Dinge aus, um ihre Kameras für dich attraktiver zu machen. Um festzustellen, wie unterschiedlich die Fotos in der Praxis aussehen, war ich mit dem Pixel 4, iPhone 11 Pro und dem Galaxy Note 10+ in Hamburg unterwegs.

Wie andere Leser die Bilder beurteilen, kannst du in diesem Beitrag sehen. Sie wussten vorher nicht, welches Foto von welchem Smartphone stammt.

Diese Fotos liefern die Kameras des *Pixel 4, iPhone 11 Pro und Galaxy Note 10+**
News & Trends

Diese Fotos liefern die Kameras des Pixel 4, iPhone 11 Pro und Galaxy Note 10+

Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Standard-Kameramodus aufgenommen. Dabei habe ich auf die Automatik vertraut und HDR aktiviert. Ich will wissen, was die Software macht, wenn sich der Mensch möglichst wenig einmischt und nur das Motiv wählt und auf den Auslöser drückt.

Kontrast

Bei der Farbwiedergabe und dem Umgang mit hellen und dunklen Bereichen leisten alle drei Smartphones gute Arbeit. Kleine Unterschiede sind zu erkennen, aber keine Kamera schneidet hier schlecht ab. Mir fällt es schwer, einen Favoriten zu wählen. In der Gesamtansicht liegt das Pixel 4 vielleicht ein wenig hinter dem Note 10+ und dem iPhone zurück. Bei der Abstimmung ist das Note 10 dagegen mit Abstand der Spitzenreiter: 50 Prozent gefällt sein Foto am besten.

iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+
Pixel 4
Pixel 4

Ein Blick auf die Details

Beim Blick auf einen Bildausschnitt in Originalgröße sehe ich das Pixel 4 vorne. Während beim iPhone die Schrift auf dem Schild schärfer wirkt als beim Note 10+, hat dieses bei der Hausfassade die Nase vorn. Das Pixel liegt in beiden Punkten mit dem besseren gleichauf mit. Lässt du den Blick weiter nach hinten schweifen, siehst du, dass das iPhone wiederum die Blätter an der Hauswand am detailliertesten anzeigt.

iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+
Pixel 4
Pixel 4

Farben

Das iPhone neigt, wie schon seit Jahren dazu, mehr Gelb ins Bild zu mischen. Dadurch wirken die Farben wärmer und freundlicher. Das Galaxy Note 10+ wirkt dagegen kühler, aber frischer als das Pixel 4. Hier hat sich etwas mehr Rot ins Bild geschlichen. Das wirkt am Ende farblich trister.

iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+
Pixel 4
Pixel 4

Zoom

Während das iPhone 11 Pro und das Galaxy Note 10+ über eine Triplekamera auf der Rückseite verfügen, hält Google beim Pixel 4 zwei Kameras für ausreichend und verzichtet auf eine Weitwinkelkamera. Ein Teleobjektiv, um näher an das Motiv heranzukommen, sei wichtiger. Deswegen habe ich den Zoom bis zum Anschlag ausgereizt. Bei der Nutzung des zehnfachen Digitalzooms hängt das Pixel 4 mit seiner Software die Konkurrenz ab. Das «Einfahrt verboten»-Schild scheint zwar durch die Beleuchtung weniger Details zu haben, aber beim Blick auf das Fahrrad-Schild und den Hintergrund ist das Pixel mein Favorit. Bei allen drei Kameras lohnt es sich, den Zoom zu benutzen anstatt später einen Ausschnitt des Fotos zu vergrößern. Das führt qualitativ zu einem schlechteren Ergebnis.

iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+
Pixel 4
Pixel 4

Bei der Abstimmung liegen das Pixel und das Note gleichauf an der Spitze. Das iPhone folgt abgeschlagen.

Eine Weitwinkellinse haben nur das iPhone 11 Pro und das Note 10+. Die Verzerrungen der Aufnahmen bewegen sich bei beiden auf einem ähnlichen Niveau, aber bei der Detailgenauigkeit sehe ich eindeutig das iPhone vorne.

iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+

Porträt

Beim Porträt geht es nicht nur darum, eine Person schön abzulichten, sondern mit den Daten der zweiten Kameralinse den Hintergrund unscharf zu machen. Dadurch rückt die Person noch stärker in den Fokus, allerdings muss die Software die Kanten gut verarbeiten. Andernfalls bleiben richtige Fotokameras, bei denen der Effekt auf natürlichem Weg entsteht, hierfür die erste Wahl.

iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+
Pixel 4
Pixel 4

Das iPhone liefert auch hier wieder das farblich wärmste Bild ab. Beim Blick auf den Bart bietet es zudem die beste Detailgenauigkeit. Die Abgrenzung der Glatze zum Hintergrund ist jedoch nicht optimal und sieht merkwürdig aus. Das Note 10 wirkt farblich blasser, aber die Kontur meines Kopfes gefällt mir besser. Dafür erkennt es den Hoodie nicht perfekt. Das Pixel erscheint mir farblich am natürlichsten, hat aber noch größere Probleme den Pullover vom Hintergrund zu trennen.

Die Umfrage liefert bei diesem Motiv kein klares Ergebnis. Das Note liegt mit 37 Prozent zwar vorne, aber der Vorsprung auf das Pixel mit 33 Prozent ist nicht deutlich. Das iPhone folgt mit 28 Prozent.

Nacht

Bei guten Lichtverhältnissen sind die Unterschiede bei der Bildqualität zwischen den drei Smartphones sehr gering. Bei Dunkelheit könnte sich hier die Spreu vom Weizen trennen. Mit der Automatik und ohne Blitz kommen Fotos heraus, die im Vergleich zu vielen günstigeren Smartphones ganz gut aussehen. Im Vergleich fällt auf, dass das Pixel 4 dunklere Bereiche hat, die das iPhone und das Note aufhellen, und farblich die gelbe Straßenbeleuchtung am besten wiedergibt.

iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+
Pixel 4
Pixel 4

Bei euch kommen die dunklen Bereiche nicht gut an. Nur 20 Prozent gefällt bei der Umfrage das Foto des Pixel am besten. Damit liegt es abgeschlagen hinter dem Note und dem iPhone, die 37 und 42 Prozent der Stimmen erhalten haben.

Alle drei Smartphones verfügen aber über eine Nachtmodus. In diesem verlängert sich die Belichtungszeit und die Software erhält mehr Daten, um ein helleres Bild zusammenzustellen. Trotz mehrerer Sekunden Belichtungszeit brauchst du aber nicht zwangsweise ein Stativ. Eine ruhige Hand reicht aus, da die Software kleine Bewegungen herausrechnet.

iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+
Pixel 4
Pixel 4

Im Vergleich zur herkömmlichen Automatik erfahren die Aufnahmen alle eine deutliche Aufhellung. Das finde ich bei allen dreien beeindruckend, sehe bei der Farbwiedergabe aber das Pixel 4 und das Note 10+ vor dem iPhone 11 Pro. Bei der Betrachtung in Originalgröße wird klar, dass bei keinem die Detailgenauigkeit mit Aufnahmen bei Tageslicht mithalten kann. Jedoch setzten sich an diesem Punkt das Pixel und das iPhone etwas vom Note ab.

iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+
Pixel 4
Pixel 4

In der Umfrage setzt sich das iPhone beim Nachtmodus mit 54 Prozent noch weiter ab. Das Note rutscht auf 25 Prozent ab und das Pixel bleibt mit 19 Prozent nahezu unverändert.

Selfie

Die Qualitätsunterschiede der Frontkameras fallen deutlicher als bei den Hauptkameras aus und mit dem Pixel 4 gibt es hier einen eindeutigen Sieger. Die Farben, die Detailgenauigkeit und der HDR-Effekt fallen besser als bei den anderen beiden Smartphones aus. Das Note 10 wartet zudem mit einem Weitwinkelmodus für Selfies auf, der von der Brennweite her aber im Bereich dessen liegt, was beim iPhone und Pixel der Standard ist. Dafür kommst du mit der Standard-Brennweite beim Note näher an dein Gesicht heran.

iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro
Pixel 4
Pixel 4
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+

Beim Selfie stimmt die Masse mit meiner Einschätzung überein. 50 Prozent gefällt das Foto des Pixel am besten. Das Note und das iPhone folgen gleichauf mit 25 und 23 Prozent der abgegebenen Stimmen. (Ja, unser Umfragetool hat Rundungsfehler.)

Bei Dunkelheit ändert sich nichts daran, dass das Pixel die besseren Selfies macht. Ich habe bei der Aufnahme zwar nicht bemerkt, dass mich beim Pixel ein rotes Rücklicht zusätzlich beleuchtet, aber selbst wenn du dir dessen Auswirkungen auf die Hälfte meines Gesichts wegdenkst, bleibt das Selfie vom Pixel 4 das beste.

iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro
Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+
Pixel 4
Pixel 4

Das Selfie bei Dunkelheit führt zum deutlichsten Abstimmungsergebnis: 91 Prozent votieren für das Pixel. Das iPhone und das Note spielen mit 6 und 2 Prozent keine Rolle.

Galaxy Note 10+
Galaxy Note 10+
Pixel 4
Pixel 4

Aktivierst du den Nachtmodus bei der Frontkamera, wird die Dominanz des Pixel noch deutlicher. Die gesamte Aufnahme wird noch heller und detaillierter. Das iPhone bietet bei Selfies keinen Nachtmodus und der des Note 10+ bleibt Welten hinter dem des Pixel zurück.

Fazit

Insgesamt gehören das Pixel 4, das iPhone 11 Pro und das Samsung Galaxy Note 10 mit ihren Kameras zur Spitzengruppe unter den Smartphones in Sachen Bildqualität. Bei Tageslicht liegt mal das eine, mal das andere Smartphone vorne. Hier habe ich keinen klaren Favoriten – wobei natürlich das Pixel 4 rausfällt, wenn du unbedingt eine Weitwinkelkamera haben willst. Bei Dunkelheit sehe ich das Pixel 4 etwas vorne, aber nicht genug, um das als alleinigen Grund bei der Wahl eines Smartphones gelten zu lassen. Anders sieht es bei Selfies aus. Die Frontkamera des Pixel 4 liefert hier klar die besten Fotos – egal ob am Tag oder in der Nacht.

Du willst dir die Fotos selber in voller Auflösung anschauen? Hier kannst du sie in einer ZIP-Datei herunterladen.

21 Personen gefällt dieser Artikel


Jan Johannsen
Jan Johannsen
Content Development Editor, Hamburg
Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren