iPhone 11 Pro, Pixel 4 und Galaxy Note 10 im Blindtest: Welche Fotos gefallen dir besser? (Abstimmung beendet)
News & Trends

iPhone 11 Pro, Pixel 4 und Galaxy Note 10 im Blindtest: Welche Fotos gefallen dir besser? (Abstimmung beendet)

Jan Johannsen
Jan Johannsen
Hamburg, am 14.11.2019
Mitarbeit: Kevin Kirschler
Ich war mit dem Pixel 4, iPhone 11 Pro und dem Galaxy Note 10+ in Hamburg unterwegs und habe zahlreiche Fotos mit den Smartphones gemacht. Bevor ich euch erzähle was mir dabei positiv und negativ aufgefallen ist, wollte ich wissen, welche Aufnahmen dir besser gefallen. Nach einer Woche Abstimmungszeit gibt es nun die Auflösung.

Damit du unvoreingenommen an die Abstimmung herangehen kannst, verrate ich dir nicht, von welchem Smartphone die Aufnahmen jeweils stammen. Du kannst nur sagen, ob dir die Nummer 1, 2 oder 3 am besten gefällt, die allerdings nicht immer vom gleichen Smartphone stammt. Meine Bewertung der Fotos – und einige weitere Bilder – findest du in folgenden Artikel:

Placeholder image
placeholder

placeholder

Unterwegs mit drei Kameras

Alle Fotos wurden, wenn nicht anders angegeben, im Standard-Kameramodus aufgenommen. Dabei habe ich auf die Automatik vertraut und HDR aktiviert. Ich will wissen, was die Software macht, wenn sich der Mensch möglichst wenig einmischt und nicht mehr machen will, als das Motiv zu wählen und auf den Auslöser zu drücken.

Kontrast

Die Sonne scheint am Mittag. Für Kameras eigentlich eine schreckliche Zeit. Es gibt sehr helle Bereiche und dunkle Schatten, die die Kamerasoftware heute automatisch ausgleicht. Der HDR-Effekt für einen großen Dynamikumfang fällt aber immer etwas anders aus. Auf welchem Bild gelingt das am besten?

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3

Kontrast und HDR

Welches Foto gefällt dir besser?

  • Bild 1
    22%
  • Bild 2
    27%
  • Bild 3
    50%

Der Wettbewerb ist inzwischen beendet.

  • Bild 1: Pixel 4
  • Bild 2: iPhone 11 Pro
  • Bild 3: Galaxy Note 10+

Zoom

Während das iPhone 11 Pro und das Galaxy Note 10+ über eine Triplekamera auf der Rückseite verfügen, hält Google beim Pixel 4 zwei Kameras für ausreichend und verzichtet auf eine Weitwinkelkamera. Ein Teleobjektiv, um näher an das Motiv heranzukommen, sei wichtiger. Deswegen haben wir den Zoom bis zum Anschlag ausgereizt. Die zehnfache Vergrößerung erfolgt bei allen drei Smartphones digital. Hier sind nicht nur die Linsen und Bildsensoren gefragt, sondern auch die Software. Welche Aufnahme hat die besten Details?

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3

10x Zoom

Welches Foto gefällt dir besser?

  • Bild 1
    18%
  • Bild 2
    39%
  • Bild 3
    41%

Der Wettbewerb ist inzwischen beendet.

  • Bild 1: iPhone 11 Pro
  • Bild 2: Galaxy Note 10+
  • Bild 3: Pixel 4

Porträt

Mit den Dualkameras kam der Porträtmodus. Besonderheit: Mit den Infos der zweiten Kamera rechnet die Software den Hintergrund unscharf, damit die Person im Vordergrund sichtbar im Fokus steht. Ein Effekt, der bei Fotoapparaten und entsprechenden Brennweiten und Blendenöffnungen auf natürliche Weise entsteht, muss bei Smartphones von der Software berechnet werden. Die Hersteller bieten zwar teilweise unterschiedliche Verfremdungen für den Hintergrund an, ich habe mich aber für die jeweilige Standard-Option entschieden. Selbst ohne Haare bleibt die Frage, welches Smartphone die Person besser vom Hintergrund trennt, spannend.

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3

Porträt

Wo ist der Bokeh-Effekt besser?

  • Bild 1
    37%
  • Bild 2
    33%
  • Bild 3
    28%

Der Wettbewerb ist inzwischen beendet.

  • Bild 1: Galaxy Note 10+
  • Bild 2: Pixel 4
  • Bild 3: iPhone 11 Pro

Nacht

Bei guten Lichtverhältnissen liefern inzwischen viele Smartphones brauchbare Aufnahmen. Ist es nicht hell, trennt sich aber immer noch die Spreu vom Weizen. Mit der Automatik und ohne Blitz kommen in der Stadt mit Straßenbeleuchtung in der Nacht diese Bilder heraus.

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3

Nacht

Welche Kamera ist bei Dunkelheit besser?

  • Bild 1
    42%
  • Bild 2
    20%
  • Bild 3
    37%

Der Wettbewerb ist inzwischen beendet.

  • Bild 1: iPhone 11 Pro
  • Bild 2: Pixel 4
  • Bild 3: Galaxy Note 10+

Nachtmodus

Die gleiche Stelle haben wir jeweils noch einmal mit dem Nachtmodus der Smartphones fotografiert. Dabei sind ein ruhiges Händchen und ein ruhiges Motiv gefragt. Die Belichtungszeit liegt bei mehreren Sekunden. Ein Stativ brauchst du nicht zwingend, da die Software geringe Bewegungen der Hand herausrechnet.

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3

Nachtmodus

Wo liefert die Software in der Nacht das beste Foto?

  • Bild 1
    25%
  • Bild 2
    19%
  • Bild 3
    54%

Der Wettbewerb ist inzwischen beendet.

  • Bild 1: Galaxy Note 10+
  • Bild 2: Pixel 4
  • Bild 3: iPhone 11 Pro

Selfie

Bei den Frontkameras setzen die Hersteller auf unterschiedliche Brennweiten. HDR-Effekte greifen aber auch hier und am Ende bleibt die Frage, wo du besser aussiehst. Apropos Aussehen: Die ganzen angebotenen Beauty-Optionen habe ich deaktiviert.

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3

Selfie

Wo arbeitet die Frontkamera am besten?

  • Bild 1
    25%
  • Bild 2
    23%
  • Bild 3
    50%

Der Wettbewerb ist inzwischen beendet.

  • Bild 1: Galaxy Note 10+
  • Bild 2: iPhone 11 Pro
  • Bild 3: Pixel 4

Selfie bei Nacht

Schon fast gemein: Die einsame Frontkamera muss ganz ohne Blitz oder Nachtmodus bei Dunkelheit auskommen. Aber mal ehrlich, wie viele Selfies machst du bei guten und wie viele bei schlechten Lichtverhältnissen? Klar, du kannst in der Regel auch das Display als Beleuchtung einschalten, aber hier musst du ohne Hilfsmittel eine Entscheidung treffen.

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3

Selfie bei Nacht

Welche Frontkamera überzeugt dich bei Dunkelheit?

  • Bild 1
    91%
  • Bild 2
    2%
  • Bild 3
    6%

Der Wettbewerb ist inzwischen beendet.

  • Bild 1: Pixel 4
  • Bild 2: Galaxy Note 10+
  • Bild 3: iPhone 11 Pro

Fazit: Kein klarer Sieger

Vergibt man für die Platzierungen Punkte – 3 für den ersten Platz, 2 für den zweiten Platz und 1 für den dritten Platz – liegt das Galaxy Note 10+ mit 15 Gesamtpunkten vorne. Aber der Abstand ist minimal. Das Pixel 4 kommt auf 14 Punkte und das iPhone 11 Pro auf 13 Punkte.

Anders als in der Gesamtbetrachtung, gibt es in einzelnen Punkten klare Sieger. So liegt in der Abstimmung das iPhone in bei Dunkelheit vorne und das Pixel bei den Selfies.

205 Personen gefällt dieser Artikel


Jan Johannsen
Jan Johannsen
Content Development Editor, Hamburg
Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren