Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Inspiration

15 Jahre alt und schon zwei VR-Games entwickelt

Am Zürcher Game-Festival Ludicious konnten Besucher erstmals «VR Dungeon» anspielen. Entwickelt wurde das Spiel von zwei Jugendlichen. Einer davon der 15-jährige Schweizer Jeremias Baur.

15 Jahre alt und bereits zwei VR-Games im Köcher. Der Schweizer Jeremias Baur durfte sein neustes Spiel «VR Dungeon» am Zürcher Game-Festival Ludicious ausstellen. Mitentwickelt hat das Spiel der Ungare Zsombor Szabo (17). Gemeinsam erhielten sie einen eigenen Stand, um den Besuchern ihr Werk zu präsentieren. Kennengelernt haben sich die beiden an einem VR-Workshop an der Ars Electronica im österreichischen Linz.

Ermöglicht wurde das Ganze durch Bugnplay.ch, dem digitalen Jugendwettbewerb des Migros-Kulturprozent für Games, Code, Robotik und Multimedia. Für sein erstes VR-Spiel «FindJ» gewann Jeremias 2016 dabei den GameAward und durfte anschliessend nach Linz reisen, wo er mit Zsombor den Grundstein für «VR Dungeon» legte. Im Zuge einer Kooperation mit dem Ludicious schickte man die beiden Teenagern schliesslich ans Game-Festival in Zürich, wo sie neben ihrem Messestand einen Vortrag zu ihrem Projekt hielten.

Am Ludicious in Zürich durften Besucher das Spiel ausprobieren.

Das Rätselspiel «VR Dungeon» spielt man zu zweit. Jemand mit der HTC Vive und der zweite auf seinem Smartphone. Der mit der Brille steckt in einem Dungeon fest und muss versuchen, kryptische Symbole zu entschlüsseln. Dabei kommt der zweite Spieler zum Zug, der auf dem Smartphone die passenden Lösung hat.

Programmieren ohne VR-Brille

Unterstützung erhielten sie auch von Digitec. Da weder Jeremias noch Zsombor eine eigene VR-Brille besitzen, haben wir ihnen eine zur Verfügung gestellt. Stellt sich die Frage, wie man ein VR-Spiel entwickeln kann, wenn man gar keine passende Brille hat? «Das war eigentlich das Witzige daran», erklärt Jeremias. «Das Grundgerüst für unser Spiel entstand an der Ars Electronica, wo wir eine HTC Vive zur Verfügung hatten. Den Rest programmierten wir zu Hause ganz ohne Brille». Da man den Gästen des Ludicious nicht so viel Fantasy zumuten konnte, suchten die zwei verzweifelt nach jemanden, der ihnen die teure Brille ausleihen konnte.

Ihr Spiel ist mittlerweile auf Steam als Early Access erhältlich. Da sie es noch weiterentwickeln wollen, planen die beiden doch noch ihre eigene HTC Vive zu kaufen. Falls ihr sie dabei unterstützen oder «VR Dungeon» mal ausprobieren wollt, könnt ihr es auf Steam für rund fünf Franken.

Das könnte dich auch interessieren

P119027921.jpeg
Inspiration
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Editor
  • >99Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 0Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 0Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 0Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 36 14

«Forbes 30 under 30»: Schweizer Game-Designerin gehört zu den 30 wichtigsten der Tech-Branche

IMG_006821.jpeg
Inspiration
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Editor
  • >99Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 0Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 0Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 0Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 33 18

Es tut sich was in der Schweizer Gamer-Szene

User

Philipp Rüegg

Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, um mehr Leistung rauszukitzeln, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

3 Kommentare

User Blaas38

15 Jahre und bereits so ambitioniert.. Nice!

09.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Scout0407

Konnte das Game testen... Echt Respekt für die Leistung!

11.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Baturai

nice, witter so

12.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo