Non sei connesso a internet.
  • 660p - Vendita al dettaglio (1000GB, M.2 2280)
  • 660p - Vendita al dettaglio (1000GB, M.2 2280)
  • 660p - Vendita al dettaglio (1000GB, M.2 2280)
CHF 139.–
Intel 660p - Vendita al dettaglio (1000GB, M.2 2280)

Domanda su Intel 660p - Vendita al dettaglio (1000GB, M.2 2280)

User Sch0field
 Risposta accettata

Eines gibts aber zu beachten. Dies ist eine QLC SSD mit einem SLC Cache von 12 GB. Falls du vorhast Backups oder andere grosse Mengen an Daten auf einmal auf dein NAS zu transferieren hast du nur für die ersten 12GB voller Speed, danach bricht die Leistung zusammen auf normale SSD speed. Bis die p660 alle Dateien von ihrem 12GB SCL cache auf die QLC partitionen geschrieben hat. Je nachdem wie dein Netzwerk aufgebaut ist könntest du dann Einbussen haben.

01.07.2020
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

User Janick.Spielmann

Also ein paar Folgefragen, Ich kenne mich zwar aus mit Hardware aber das ist doch etwas zu hohe Schule für mich
1. Meine NAS hat keine SSDs eingebaut, also werde ich ja bis jetzt eh nie "SSD speed" erlangen. Kann dann die Schreibgeschwindigkeit in diesem Punkt noch mehr fallen? Meistens sind die Datenmengen, die mit der NAS ausgetauscht werden eher klein <1 GB
2. Eigentlich bräuchte ich den Cache eher als read cache, also für das schnellere laden von Daten, vor allem Filme (2-4 GB) Die NAS dient nebenbei als Plex Server und ich merke bei 5 Streams doch schon das erste stocken und längere Ladezeiten. Würde da mir der Cache nicht auch helfen?
3. Ich habe im ganzen Haus WLan ac und dies gibt mir ca. 350 Mbit Verbindung zur NAS per Gerät. bzw. total 1 Gbit vom Router zur NAS, hat das einen Einfluss? Nach meinem Wissen, kann bereits ab ca. 15Mbit ein 1080p Film problemlos gestreamt werden. Da würde ja das Gbit mehr als ausreichen. Liege ich hier falsch?

Die Investition von 50 bis 100 CHF lohnt sich für mich schnell, da die NAS mit den Festplatten eh ca. 800.- gekostet hat, dann erwarte ich wenigstens einen sauberen Stream.

Kannst du mir erklären, was ich dazu benötige um dies auf mind. 5 Geräten gleichzeitig zu erreichen.

01.07.2020
User Sch0field

zu 1. Wenn du eine Nvme SSD als cache einbaust wird, beim schreiben, dein ac W-lan die limitierende Komponente sein, da eben auf die SSD gecached wird. Beim Lesen wird's deine HDD sein. Da du eben eher kleine Dateien transferierst wirst du den 12GB SLC Cache nie auslasten somit spielt das keine rolle. Falls du mal den Cache auslasten würdest, würde es etwa auf 80MB/s fallen sprich etwa HDD Speed im "normalen betrieb". Falls du deine HDD im Raid betreibst heisst dass der cache fällt unter HDD speed.
2. Filme sollten eigentlich die optimalen Dateien sein um ein Cache zu nutzen. Da hasst du recht.
3. Bei W-lan router angaben tricksen die Hersteller gerne. Sie rechnen dann alle Kanäle zusammen und geben dann dies alls top Geschwindigkeit an. Falls du dann alle Geräte auf 2.4Ghz hast und 5Ghz nicht nutz kann es sein dass deine Durchsetzungsrate massiv darunter liegt. Plus das sind immer max werte, also raum ohne wände und Möbel.
Was auch lag verursachen kann sind Smart devices und IoT devices, welche im netzt hängen (Ohne stream). So ab 19 Geräte misst man schon leistungseinbussen (mit 5 Personen schnell erreicht: 5 laptops/pc, 5 handys, vielleicht noch paar Tablets, dann eben Glühbirnen, Schalter etc.). Sowie Nachbarn die auf dem gleichen kanal senden. Die schlimmsten Nachbarn sind dann die, die sich nicht auf den Kanal abstand halten und ein zwischen kanal ausgewählt haben. Mit w-lan analyser apps kannst du das testen.

TL;DR SSD Cache ist sicher ein Versuch wert, falls du aber immer noch ruckler hasst ists dein W-lan. Was du auch überlegen könntest bei der Kapazität zu sparen, eine kleinere SSD 120GB oder 240GB sollte eigentlich als Cache ausreichen. 1TB wirst du nie voll auscachen.(Hat den dein NAS eig genug RAM um 1TB cache zu betrieben?) Ich persönlich versuche immer stationäre geräte per Ethernet Kabel anzuschliessen, falls das eine option für dich wäre, kann ich diesen weg empfehlen.

P.S. die p660 hat ein TBW von 200 (TerabytesWritten) verglichen mit anderen TLC SSDs mit 1800 eher wenig. falls du jetzt 5 filme a 4GB = 20GB pro Tag streamst ist alles ok, da hättest du 30 Jahre. Aber wenn du eher so 200GB pro tag hin und her schickst, ist die SSD nach 2 jahren tot.

01.07.2020
Rispondi
User gschwinds

Eine Intel 660p als NAS Cache? Produkt alleine nach Preis gesucht...

Mich würde nicht der kleine Cache der 660p Sorgen machen, sondern das es eine SSD basierend auf QLC ist. Die 660p hat nur eine TBW von 200TB.

Wenn ich das richtig verstehe wird seitens Synology eine Cache-SSD im NAS deaktiviert wenn die SSD meldet das sie ihre TBW erreicht hat. Das heisst während man die Intel 660p ersetzen muss laufen andere immer noch. Da zB Samsung SSD's viel grössere TBW's haben (~600TB). Geld gespart hat man so nicht.

01.07.2020
Segnala abuso

Devi essere connesso al tuo account per segnalare un abuso.

Per favore, effettua il login.

Prima di rispondere ad una domanda devi effettuare il login.