Batteries RC

Versandt gefährlicher Güter

Hallo Digitec Community
Hat sich jemand schon durch die neuen Vorschriften die seit 1.1.2020 gültig sind durchgelesen wie und wann Akkus gekennzeichnet werden müssen als Gefahrengut...?
Hat man wieder mal einen richtigen Schmarren von der EU übernommen, die Post verweist einfach auf die ADR aber 2x etwa 600 Seiten durchlesen ist doch sehr viel verlangt. Kenne ja die Zahlen der Post nicht aber ich glaube der Post sind in den letzten Jahren null Akkus abgebrannt wärend dem Transport.
Burton1224publié dans Batteries RC il y a 1 moisdernière activité il y a 1 mois2
publié dans Batteries RC il y a 1 moisdernière activité il y a 1 mois2
1 Follower
Ich nehme an du hast die Beispiele auf Post.ch bereits gesehen oder?

Lithiumbatterien mit mehr als 100 Wattstunden Energie dürfen zum Beispiel nicht versendet werden.
www.post.ch/de/pakete-versenden/gefahrgut/gefahrgut-inland/g...

Am besten du sendest gleich eine E-Mail an gefahrgut@post.ch

Was mich allerdings mehr stört ist, dass es zum Versenden von Betäubungsmittel kaum Informationen vorhanden sind, jedenfalls bei der Post. Ich FaGe abreite für die Spitex. Wir haben uns dann entschlossen es dem Hausarzt der über 20 km entfernt war selbst zu bringen. Geschätzter Warenwert über 1'000.-, Inhalt Morphin Ampullen und Oxycodon.
reimundo1992publié il y a 1 mois
publié il y a 1 mois
Ja die Post hat mich aufgeklärt unterdessen. Die Packete müssen als LQ (Limited Quantity) versendet werden obwohl Akkus theoretisch nicht dazu gehörten. Rein nach Post muss man auch die UN Nummer angeben und das Batterielable drauf machen...allerdings habe ich von einem Schweizer Händler ein Packet ohne Label bekommen. Die Post sagt aber man soll sich an die Stelle des Kantons wenden weil die haben für solche Dinge eine Informationsstelle welche wir ja mit den Steuern zahlen.
Burton1224publié il y a 1 mois
publié il y a 1 mois

Contribuez à cette discussion