Network switches

Switch für 10Gbit Geräte und Internetleitungen

Liebe Community

Ich habe mehrere Endgeräte welche 10 Gbit kompatibel sind (NAS, Mac mini, Router alle RJ45). Nun möchte ich diese Geräte miteinander verbinden und Suche nach dem richtigen Switch. In der Vergangenheit habe ich oft Ubiquiti Geräte verwendet und war sehr glücklich mit diesen.

Würdet ihr die etwas älteren US-XG Switche noch empfehlen. Oder soll ich etwas anderes verwenden wie z.B. ein Gerät von MikroTik?

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Thema gemacht? Die Informationen im Netz sind etwas dürftig und die Produktauswahl bei Digitec riesig.
apfelbissposted in Network switches 2 months agolast Activity 9 days ago10
posted in Network switches 2 months agolast Activity 9 days ago10
4 Follower
MikroTik kann ich eigentlich auch empfehlen, zuverlässig zu einem vernünftigen Preis.

Wie Anonymous geschrieben hat, gibt es kaum einen Switch mit 10GbE. Man könnte auch mit SFP+ Modulen und Medienkonvertern arbeiten, diese sind aber etwa so teuer wie der Ubiquiti Switch selbst...

Wichtig bei den 10G RJ45 SFP Modulen, immer mit genug Abstand zum Nächsten einstecken. Die werden ziemlich heiss.
wiki.mikrotik.com/wiki/S%2BRJ10_general_guidance
[Anonymous]posted 1 month ago
posted 1 month ago
Dann würde ich eher den Netgear nehmen.
Wie vorhin geschrieben könntest du Wärmeprobleme bekommen mit dem kleinen Mikrotik und mehr als 2 10GbE Modulen.

Und mit 4 SFP Modulen bist du auch wieder auf dem Preis des Netgear und hast nur 4 Ports
[Anonymous]posted 1 month ago
posted 1 month ago
Also ich würde dies so sagen: Also wofür genau wird die Geschwindigkeit genau verwendet? Denn, nur weil ein Anschluss schnell ist, heisst es noch lange nicht, dass man dann die Geschwindigkeit ausnutzen kann. Gerade ein NAS, wäre da ein super Beispiel. Meist extrem Langsam an sich, aber 2x10Gbit Anschlüsse... da muss ich manchmal echt lachen. Ich denke viele wissen nicht, dass sie bereits mit 1Gbit bei all ihren Geräten ans limit kommen werden - aus vielen Gründen. Meine Empfehlung wäre also für privat - einfach ein Switch für 100.- ...tut's ziemlich sicher. Das wäre dann auch der "richtige" Switch. Anforderungen ergeben erst die Specs. Ein Anschluss alleine ist keine Anforderung ;)
[Anonymous]posted 1 month ago
posted 1 month ago
Da hat Anonymous Nr. 3 mit seiner Aussage auch absolut recht.
Nur weil es möglich ist, ist es nicht immer Sinnvoll ;-)

Beim NAS bräuchtest du bestimmt auch einen SSD Cache, wenn die Ethernetports 10Gb unterstützen.

Und noch ein weiterer Punkt, falls du die Investition tätigen willst, bei RJ45 SFP Modulen würde ich noch darauf achten, dass diese auch 2.5/5Gbit können. Ansonsten hast du bei einem PC der einen 2.5/5Gbit Anschluss hat auch nur 1Gb.
[Anonymous]posted 1 month ago
posted 1 month ago
Den Miktrotik CRS309-1G-8S kann ich empfehlen, habe 2 Stück davon, kein Lüfter und Stromverbrauch ist so 15W. Als Option kann man einen PC auch über ein DAC-Kabel verbinden z.B. mit der Netzwerkkarte ASUS XG-C100C, dann ist auch kein SFP+ Modul notwendig.

Zum Kommentar zum NAS kann ich zustimmen, es gibt wenige NAS welche wirklich 1GByte/s liefern können, schon gar nicht bei bei kleineren Dateien.
[Anonymous]posted 1 month ago
posted 1 month ago
Anonymous du meinst Asus Xg-C100F . die von dir erwähnte ist die ethernet variante ...
Sandmannposted 9 days ago
posted 9 days ago
Korrekt, meinte Asus xg-c100f welche nur einen SFP+ Slot hat
[Anonymous]posted 9 days ago
posted 9 days ago
Dein Ansatz finde ich richtig gut und kostengünstig, aber es sei dabei zu bedenken. Das alle Geräte nach dem swit ebenfalls glasfaserkabel benötigen die man dazu kaufen muss. und die Frage kommt glaube ich von jemandem der bereits mit Cat6a oder Cat7 arbeitet. er müsste dann reinvestieren, zudem müssen die adneren geräte ein glaszukupfer adapter haben oder man nimm adapter glas zu kupfer an dem Switch. irgendwie kostet alles einiges :S suche übrigens das selbe
Sandmannposted 9 days ago
posted 9 days ago

Write a new post in this discussion