• La Specialista
  • La Specialista
  • La Specialista
Showroom
A
Energieeffizienz
A
CHF 799.–
De'Longhi La Specialista

Frage zu De'Longhi La Specialista

User antocapu

Hallo

Besitze die DeLonghi Pa Specialista schon seit ein paar Monaten, grundsätzlich bin ich zufrieden mit der Maschine.

Jedoch konnte ich nach mehreren Kaffebohnen trotzdem noch nicht den perfekten Espresso erzeugen. Irgendwie steigt der Druck nie über den "Pre-Infusion- Bereich", somit auch keine Crema. Den Mahlgrad hab ich sowiso immer aufs feinste eingestellt, alles andere wirkt sich nur schlechter aus.

Hat jemand einne Tipp was ich einstellen oder ändern muss um ein gelungenes Ergebniss zu erzielen?

Danke im voraus!

22.11.2020
2 Antworten
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User rbacchi91

Ich antworte dir direkt hier nochmals, falls du die anderen Antworten nicht siehst:

Das mit dem "zu viel füllen" habe ich auch 2-3 Monate lang gemacht. Danach die Maschine eingeschickt, weil der Siebträger nicht mehr dicht war (irgend eine Dichtung ist wohl gerissen). Etwas mehr als bis zum Strich füllen ist schon ok, wenn es aber Kraft braucht um den Siebträger einzuhängen, dann ist es definitv zuvil auf Dauer.

Wichtig ist sicher auch, frische Bohnen zu nehmen. Mahlgrad habe ich auf 1. Mit der Füllmenge bis zum Strich schaffe ich es gerade so in die "optimal zone". Der Tipp mit dem Durchspülen ist auch gut, das nützt auf jeden Fall etwas. Es gibt auch Stimmen die sagen, dass der Mahlgrad auch bei 1 noch zu grob ist.

23.11.2020
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User mf500

Dieses Problem hatte ich am Anfang auch, brachte es nicht fertig den Druck nur annähernd in die optimale Zone zu bringen. Zumal war der Siebträger auch af der Minimaleinstellung überfüllt. Die Verstellung des Mahlgrads half ebenfalls nicht. Kundendienst konnte auch nicht helfen auf die Schnelle. Einschicke wollte ich die Maschine nach einer Woche aber auch noch nicht. Nach etwas mehr als 2 Wochen hat sich dann das Problem wie von Geisterhand gelöst. Mitden Resultanen bin ich nun zufrieden und auch das Schäumchen ist ok.

Meine Erfahrungen mit den Einstellungen:

Mühle auf 2 eigestellt

wenig fettende Bohnen verwenden, dann bleibt auch der Behälter sauber, trocken auswischbar

Pulvermenge leicht über die Markierung füllen

2x Tampern

Ich lasse den Kaffeekuchen bis er trocken ist im Siebträger nach dem letzten Bezug. Achtung, Siebträger nicht so in der Maschine lassen sont verstopft das Sieb

Vor dem Bezug leeren Siebträger einsetzen und Spültaste drücken. Das Wasser kann gleich als Tassenwärmer benutzt werden

Danach Siebträger kurz ausspülen um Satzreste zu entfernen

So sollte Dein Kaffee richtig gut werden



Gruss Markus

19.12.2020
Antwort kommentieren
User luis.sequeira

Geht mir leider genau gleich. Tipps sind sehnlichst erwünscht...

23.11.2020
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User pascalwaeger

Guten morgen
Ich besitze die La Specialista ebenfalls seit ein paar Monaten, und bin sehr zufrieden. Ich hatte am Anfang auch eher Start Schwierigkeiten mit meiner Maschine, bis ich alle Funktionen beherrscht hatte.
Das erste ist, den richtigen Kaffee (Bohnen) zu kaufen :-).
Habe die Erfahrung gemacht, dass sich die festen und grösseren Bohnen besser für die Mühle eignen als die kleinen feinen. Das heisst, bin im Moment ein Kunde vom Stoll Kaffee (1kg Stoll Roma oder Stoll Hausmischung).
Die Mahlung habe ich zwischen 1 und 2 fixiert.
Das zweite ist, die Maschine auf optimale Temperatur zu bringen - - > 5 - 10min eingeschaltet zu haben, und danach über den Reinigungsknopf das Wasser kurz zu spülen.
Nun kommt das Rädchen mit der Menge zum Thema.... Dieses steht bei mir ca. 1 cm über dem Füllzeichen.
Bei mir läuft der Kaffee nun immer im optimalen Bereich, und erhält bei Espresso wie auch bei Cafe einen schönen Schaum, und ist nicht bitter wie wenn der Bereich im Pre-Infusion liegt.

Hoffe, konnte mit meinem kurzen Bericht weiterhelfen.

Beste Grüsse & gutes gelingen.

23.11.2020
User Anonymous

Ich habe auch grosse Schwierigkeiten den Druck über dem Pre-Infusion Bereich zu bekommen und würde mich auch über Tipps sehr freuen. Was ein wenig hilft ist der Siebträger leicht über dem Füllzeichen zu füllen, was aber auf dauer vermutlich nicht ideal ist für den Verschlussmechanismus...

23.11.2020
User rbacchi91

Das mit dem "zu viel füllen" habe ich auch 2-3 Monate lang gemacht. Danach die Maschine eingeschickt, weil der Siebträger nicht mehr dicht war (irgend eine Dichtung ist wohl gerissen). Etwas mehr als bis zum Strich füllen ist schon ok, wenn es aber Kraft braucht um den Siebträger einzuhängen, dann ist es definitv zuvil auf Dauer.

Wichtig ist sicher auch, frische Bohnen zu nehmen. Mahlgrad habe ich auf 1. Mit der Füllmenge bis zum Strich schaffe ich es gerade so in die "optimal zone". Der Tipp mit dem Durchspülen ist auch gut, das nützt auf jeden Fall etwas. Es gibt auch Stimmen die sagen, dass der Mahlgrad auch bei 1 noch zu grob ist.

23.11.2020
Antwort kommentieren

Bitte melde dich an.

Um eine neue Frage zu beantworten, musst du angemeldet sein.