Zurück zum Produkt
  • FRITZ!Box 5530
  • FRITZ!Box 5530
  • FRITZ!Box 5530
  • FRITZ!Box 5530
CHF 184.–
AVM FRITZ!Box 5530

Frage zu AVM FRITZ!Box 5530

User Pharao1

Laut Herstellerangaben kann dieses Gerät an einen XGS-PON Anschluss eingesetzt werden. Nur bekommt man den XGS-PON ( rot)Transceiver nicht im Lieferumfang mit. Gem. Klärungen mit avm bekommt man den Transceiver nur über den Serviceprovider. Nach klärungen mit den jeweiligen Serviceprovidern die dieses Gerät bei ihren Kunden einsetzen gibt es angeblich nur den GPON Anschluss. Meine Frage gibt es überhaubt einen Transceiver der XGS-PON tauglich ist?

10.09.2021
2 Antworten
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User dabble2000

Dafür benötigst Du die Fritz 5530 xgspon Edition. Diese ist aber leider immer noch nirgendwo erhältlich. Die Box ist zwar offiziell von einigen Providern zertifiziert, aber es gibt da wohl noch technische Probleme mit dem Protokoll. Es gibt gute Posts zu diesem Thema im Swisscom Community Forum. Ich warte auch dringend auf eine Lösung.

10.09.2021
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User unaxuscom

Technisch funktioniert es einwandfrei mit ein paar Modifikationen bei den Einstellungen. Wir haben diese Router bei Internet Group produktiv im Einsatz seit ein paar Monaten. Man muss aber aufpassen, die XGS Module sind z.T. unterschiedlich wegen Lieferproblemen, sprich es gibt da keine allgemein gültige Anleitung wie es doch läuft. Generell müssen die SFP Module umkonfiguriert werden. In der regulären Konfiguration funktionieren Sie nämlich nicht stabil. Ebenso sind die SFP Module bei den Fritzboxen gelockt, sprich Noname geht nicht.

22.10.2021
Antwort kommentieren
User leomax2006

Das ist korrekt und die gibt es natürlich. Allerdings werden laut AVM diese SFP Module nicht an Endkunden verkauft. Solange man keinen10 Gbit Fiber Anschluss betreiben möchte, ist dies auch keine Problem. der beiliegende (AON SFP) funktioniert ohne Schwierigkeiten an einem 1 Gbit Fiber Anschluss. Der xgs-pon SFP wird wohl im Verlauf des Jahres von der Swisscom zu bekommen sein (ohne Gewähr und das WIE ist unklar).

10.09.2021
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Arcomed ag

Wie war das Leomax? Du sagst ein AVM-AON-SFP Modul würde bei einem 1 GB XGS-PON Anschluss funtionieren??

24.09.2021
User leomax2006

Bei meiner Nutzung befindet sich eine Fiberdose in der Wohnung. Das heisst, das mein 5530 an einem FTTH Anschluss werckelt ( =Fiber bis zum Fritzle) und auf Wunsch auch mit 10GBit laufen würde (Abowechsel notwendig), dies allerdings nur mit einem tauglichen xgs-pon SFP (den ich nicht habe - siehe Kommentar oben). Aber es sind nicht alle sym. 1 GBit Anschlüsse bis zum Modem mit Fiber ausgeführt (FTTS und FTTB sind das nicht). Deine Frage ist daher für deine Situation (?) nicht eindeutig beantwortbar. Details: cablex.ch/ger/News/XGS-PON-...

24.09.2021
User Anonymous

passendes Thema...
Die Fritzbox (Hersteller-Nr.: 20002937) steht auch bei mir im Keller. Mitgeliefert wurde ein SFP AON-Adapter (grüne Markierung).
Internet-Anschluss: Swisscom Glasfaser 100MBit Up/Down. OTO-Dose mit LC-APC 8° (wenn ich richtig liege).
Die IB3 der Swisscom funktioniert soweit einwandfrei.

Da die Fritzbox auch ein LC-APC 8°-Anschluss hat, musste noch ein passendes Kabel (beidseitig LC-APC 8° mit grünem Stecker) besorgt werden, da das Kabel (bzw. das SFP) der IB3 nicht passt.
Nachdem das Glasfaser-Patchkabel geliefert wurde, scheint die Fritzbox trotzdem keine Verbindung aufbauen zu können. Meldung: Glasfaser unterbrochen.
Leider steht im Webinterface der Fritzbox unter «Internet», «Zugangsdaten» im Auswahlmenü kein Eintrag wie z.B. «Swisscom FTTH DHCP» oder ähnliches. Es sind nur Einträge wie «1 & 1 Internet», «EWE swb – osnatel», «enviaTel», «MDDSl Fiber», «neu-medianet», «Telekom» vorhanden, obwohl auf dem Etikett der Fritz-Box-Verpackung ein «CH» aufgedruckt ist und somit doch für Schweizer Netze gemacht sein müsste.
Auch wenn ich in der Fritz unter «Internet», «Zugangsdaten», «Internetzugang» bei «VLAN-ID» die «10» eintrage, motiviert dies den Verbindungsaufbau wenig. Gleiches mit den Tipps auf der nachfolgenden Website:
ch.avm.de/service/wissensda...

Woran könnte es noch liegen? Oder kennst du die genauen Angaben, die bei den Zugangsdaten eingetragen werden müsste, wenn Swisscom nicht als Anbieter ausgewählt werden kann?

23.10.2021
Antwort kommentieren

Bitte melde dich an.

Um eine neue Frage zu beantworten, musst du angemeldet sein.