165.–

WD My Cloud Home

4TB, WD Red
155 Bewertungen
morgen geliefert
Mehr als 10 Stück in unserem Lager
Artikel 6532536
Teilen

Speichergrösse

Alle Anbieter

165.–
165.–
Angebot von digitec

Beschreibung

My Cloud Home lässt sich mühelos bedienen und wird zu Hause direkt an Ihren WLAN-Router angeschlossen, damit Sie Ihre gesamten digitalen Inhalte an einem zentralen Ort speichern können. Legen Sie automatisch...

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Gesamtspeicherkapazität
4 TB
NAS HDD Bestückung
NAS Hardbundle
Anzahl Festplatten Max.
1
Arbeitsspeicher
1 GB

Downloads

Rückgabe und Garantie

30 Tage Rückgaberecht

Ist das Produkt beschädigt, unvollständig oder ohne Originalverpackung? Dann können wir es leider nicht zurücknehmen.

Defekt bei Erhalt (DOA)30 Tage Bring-Ini
Garantie24 Monate Bring-Ini

Testberichte

58%

Durchschnittliche Bewertung 58%

Anzahl Testberichte 1

58%

Stiftung Warentest Netzwerkfestplatten (NAS) im Test

Platzierung 5 aus 8

Testergebnis 3,6 - ausreichend i

undefined Logo

Ausgabe 05/2019 - Eine Netzwerkfestplatte als Cloud
Netzwerkspeicher – oft „NAS“ genannt („network-attached storage“) – hängen am heimischen Router und dienen im lokalen Netzwerk als zentraler Speicher für Musik, Fotos, Videos und Dokumente aller Art. Mithilfe entsprechender Apps und Dienste lassen sie sich aber auch
für den Online-Fernzugriff einrichten – als Alternative zu Dropbox und Co zum Test Cloud-Dienste. Das verlangt allerdings etwas mehr technisches Verständnis als ein Fertigdienst aus dem Netz.

Netzwerkspeicher: Acht Lösungen von vier Anbietern
Die vier günstigeren Geräte im Test der Stiftung Warentest (zwischen rund 150 und 215 Euro) haben jeweils nur ein Festplattenlaufwerk. Die teureren zwischen 230 und 340 Euro bieten dagegen zwei Festplatten. Das dient der Datensicherheit. Im Test zeigen sich große Unterschiede nicht nur beim Funktionsumfang und der Datensicherheit, sondern auch in der Handhabung. So klappt etwa die Einrichtung über den Web-Browser oder die Nutzung per Smartphone-App längst nicht bei allen gut.

Private Cloud – Mängel beim Datenschutz
Wer sich seine private Cloud einrichtet, speichert die Daten in den eigenen vier Wänden. Doch für den Fernzugriff werden sie zumindest teilweise auch über Server der Anbieter übertragen. Darum hat die Stiftung Warentest auch deren Datenschutzerklärungen unter die Lupe genommen. Ergebnis: Die Erklärungen von zwei der vier Anbieter weisen sehr deutliche Mängel auf. Ein Anbieter fällt zudem beim Datensendeverhalten seiner Android-App negativ auf: Sie sendet den Standort des Nutzers an Drittanbieter, ohne dass das für die Funktion nötig wäre.
 

Dieser Testbericht gehört zu einer anderen Variante: WD My Cloud Home (2TB, WD Red)
Zum kompletten Testbericht

Zubehör

Netzwerkkabel (8)Netzwerkkabel (8)

Netzwerkkabel (U/FTP, Kat. 6a, 200cm)
13.70
Wirewin Netzwerkkabel (U/FTP, Kat. 6a, 200cm)
Netzwerkkabel (STP, Kat. 6, 1000cm)
21.30
Wirewin Netzwerkkabel (STP, Kat. 6, 1000cm)
Netzwerkkabel (STP, Kat. 6, 5m)
15.40
Wirewin Netzwerkkabel (STP, Kat. 6, 5m)
Slim Wirewin Patchkabel: U/FTP, 3.0m, gelb (U/FTP, Kat. 6a, 300cm)
14.85
Wirewin Slim Wirewin Patchkabel: U/FTP, 3.0m, gelb (U/FTP, Kat. 6a, 300cm)
Netzwerkkabel (U/FTP, Kat. 6a, 150cm)
12.60
Wirewin Netzwerkkabel (U/FTP, Kat. 6a, 150cm)

Fragen zum Produkt

Die hilfreichsten Kundenfragen

avatar
Anonymous

vor 3 Jahren

avatar
Akzeptierte Antwort

1. Wenn Sie das Gerät so konfigurieren das Zugriff von ausserhalb möglich ist dann schon, aber natürlich braucht jede Person die darauf zugreifen will auch ein Passwort. Also ist es wichtig starke Passwörter zu verwenden und falls möglich nach zb 3 fehlgeschlagenen Login-versuchen die IP zu sperren bis sie manuel entsperrt wird. Dies hilft bruteforce Attacken zu vermeiden, aber dennoch sollten sie 

[Anonymous]vor 3 Jahren

Noch unbeantwortete Fragen von Kunden

Deine Frage zu diesem Produkt

avatar