• FRITZ!Box 7590 (A/CH Version)
  • FRITZ!Box 7590 (A/CH Version)
  • FRITZ!Box 7590 (A/CH Version)
CHF 203.–
AVM FRITZ!Box 7590 (A/CH Version)

Bewertungen

Gesamtbewertung

Ø 4.70 von 5 Sternen


Deine Bewertung

Inwiefern erfüllt das Produkt deine Erwartungen?

Bewertungen zu AVM FRITZ!Box 7590 (A/CH Version)

User heliosk

Vor dem Kauf besser auf ein ausgereiftes FritzOS warten (>6.90)

Die 7590 wollte mit der Original-Firmware keine DSL-Verbindung aufbauen. Mit der Labor-Firmware 6.88 funktioniert das zwar, dafür ist das WLAN instabil und bricht nach zufälligen Intervallen ab. Das Problem ist laut AVM bekannt, aber eine Lösung (Neues FritzOS oder neue Labor-Version) konnte seit meiner Support-Anfrage vor 4 Wochen nicht geliefert werden. Musste daher wieder auf die 7490 zurückgreifen, da ich eine stabile WLAN-Verbindung benötige. Enttäuschend.
Werde die Bewertung aktualisieren, sobald ein funktionierendes FritzOS verfügbar ist.

Update 25.7.2018:
Mit der Laborversion 6.98 läuft die Fritzbox abgesehen von einem Bug im DNS-Server stabil. Demnächst soll für die internationale Version der Fritzbox auch FritzOS 7 verfügbar sein, womit die Posse hoffentlich ein Ende hat.
mehr
+
+
+
-
-
20.11.2017
3 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Alpenjodler

Nur mit der Beta-Firmware auf Swisscom-Netz lauffähig

Bekomme keine Verbindung ins Netz der Swisscom. Für mich daher ein Fehlkauf!
Vielleicht bringt ein zukünftiges Update von AVM die Lösung.

Update 03.09.2017:
Habe den Support von AVM angeschrieben und innerhalb von 24 Stunden eine Antwort erhalten!
In der Mail war unter anderem der Link zur Beta-Firmware der 7590 die ich natürlich sofort installiert habe. Danach konnte sich die Fritz!Box sofort mit dem Netz der Swisscom verbinden und läuft seither Problemlos.
Ich erhöhe meine Bewertung von 2 auf 4 Sterne. Hätte 5 Sterne gegeben wenn die Box sofort nach dem Kauf funktioniert hätte wie man es normalerweise erwarten könnte!
mehr
19.08.2017
9 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User jakobrutz

Umstellung hat sich gelohnt

Ich habe die Fritz!Box 7590 A/CH seit einigen Tagen anstelle der Internet-Box 2 der Swisscom im Einsatz. Internet, Telefonie und Fernsehen funktionieren tadellos.

+
+
15.08.2017
4 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User michafeniz1

Viele gute Features und einfache Konfiguration. Miserable DECT Reichweite.

Hat so ziemlich alle Features, die man als Privatperson oder Kleinunternehmung braucht. Und noch einige mehr. Trotzdem einigermassen übersichtlich zu konfigurieren.

Die höhere Geschwindigkeit des Netzwerks und des NAS-Zugriffs nimmt man gern.

Angenehm: Die Konfig der Vorgängerversion (7490) wurde problemlos und 1:1 übernommen.

Die Mesh-Funktion habe ich bisher nicht gebraucht/verwendet.

Das einzige was mich auch bei diesem Model nervt (wie schon bei den zwei Vorgängern): die DECT (Funktelefon-) Reichweite ist miserabel. >5m Abstand oder eine Wand dazwischen und die Verbindung ist weg. Begreife nicht, dass AVM dass nicht gebacken bekommt! Da ich extra deswegen schon vor langer Zeit einen DECT-Repeater angeschafft habe, ging's halt auch diesmal mit einem Achselzucken ab.

Die WLAN-Reichweite und -Geschwindigkeit ist hingegen auf der Höhe der Zeit.
mehr
+
+
+
+
-
20.10.2018
0 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Scheuera

Funktioniert einwandfrei am Swisscom All-IP-Anschluss, aber...

Habe vor drei Tagen meine 7490 gegen die 7590 ersetzt. Zuerst die 7490 gesichert, anschliessend die Sicherung auf die 7590 gespielt und an den DSL-Anschluss gehängt. Die 7590 war zwar mit dem DSL verbunden, allerdings klappte die Verbindung mit dem Internet nicht. Der zweite Herr der Swisscom-Hotline (My Services) musste dann die neue MAC-Adresse der 7590 in ihrem System zuerst freischalten und alles funktionierte (leider war dies kostenpflichtig). Dann die bestehenden DECT-Telefone (FritzFon C6) von der 7490 abmelden und an der 7590 wieder anmelden und alles funktionierte.
Wenn der Schritt über die kostenpflichtige Swisscom-Hotline (weil es nicht die originale InternetBox der Swisscom war) nicht gewesen wäre, hätte die ganze Aktion knapp 30 Minuten gedauert. Jetzt brauchte ich 60 Minuten und sFr.10.- für die Swisscom-Hotline.
mehr
+
+
+
+
-
25.05.2020
0 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User kaegith1

Super gute Box. All-in-One Gerät. Ersetzt alle übrigen Router, DECT-Stationen, usw.

Hat "out of the box" auf dem Swisscom Netz nicht funktioniert.
Hab dann vom AVM Support sehr schnell den Link zu einer Beta-Firmware bekommen. Seither funktioniert die Box perfekt. Schade, dass sie nicht schon mit der ursprünglich installierten Firmware funktionierte. Sonst hätte es 5 Sterne gegeben.mehr
+
+
+
-
08.09.2017
0 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User avdw

Viele Einstellmöglichkeiten, harmoniert super mit der FritzFon, Ein Gerät für die Zukunft.

Dieser Fritzbox kann ich sehr empfehlen. Ich habe sie zusammen mit der Fritz!Fon C5 gekauft (als Set gekauft). Ich telefoniere mit Netvoip, und es war sehr einfach einzurichten. Der Tonqualität ist sehr gut (auch in HD). Im Internet gibt es einige gute Testberichten über diese Geräte. Daraufhin habe ich beide Geräte gekauft und ich bin sehr zufrieden.mehr
+
+
+
+
+
+
-
06.09.2017
0 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User famwyss

FRITZ!BOX zum Zehnten!

7590 als temporärer Ersatz für die Fritz!Box 7582 gekauft, da der Router 7582 bei einer reinen VDSL-Internetanbindung nie ein richtig stabiles Mesh-Netz aufrecht erhalten konnte (7582 ist dann Voraussetzung um die G.Fast - Technologie bei Verfügbarkeit des Providers maximal nutzen zu können). Der Router 7590 bietet klar bessere WLAN-Sendeleistung und viel stabilere Verbindungen im Mesh. Ebenfalls bringt die OS Version 7.21 im 7590 Router (7582 nur 7.13) bessere Mesh-Informationen mit höherem Durchsatz. Dieser Router ist als Basis für ein ausgedehntes AVM-Produktenetz auf jeden Fall zu empfehlen (bei uns sind mit Router 10 Elemente von Mesh, Dect-Tel., bis Powerline im Einsatz). Der 7590 Router ist einzig nicht für eine Internetanbindung mit G.Fast - Technologie ausgelegt - würde aber dennoch mit tieferem Durchsatz auch mit dieser Technologie funktionieren.mehr
+
+
+
+
+
-
19.02.2021
0 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ruettimaa

alles bestens

Hatte bisher die FritzBox 7390 in Betrieb, die hat jedoch nach Jahren den Geist aufgegeben. Die neue FritzBox 7590 erfüllt meine Erwartungen bisher vollstens. Die Menu-Führung und die Benutzeroberfläche sind die gleiche geblieben und übersichtlich.
Leider konnte ich das Backup der alten FritzBox nicht mehr einspielen, bin aber nicht sicher, ob das File ok war oder ob es aufgrund der Unterschiede zur neuen Box nicht geklappt hat.
mehr
08.12.2020
0 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Upgrade von 7360 hat sich gelohnt

Ein Gerätetyp zwischen 7530 und 7590 mit gleichem WLAN-Ausbau (MU-MIMO mit 4 Streams) wäre interessant gewesen. Trotzdem ist Preis/Leistung immer noch gut. Upgrade von der 7360 hat sich betreffend WLAN gelohnt. Das muss nun nicht mit zusätzlichen Geräten realisiert werden. Ausserdem hat die 7590 eine CardDAV-Schnittstelle in der Software, welche bei der 7360er (Support ausgelaufen) nicht enthalten ist. Diese beiden Punkte zusammen gaben den Ausschlag für den Kauf.mehr
+
+
+
+
+
+
-
01.11.2020
0 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Gefürchtet von Teenager - Effizientes Parental-Control auch per Fernzugriff


Internet

Kinderschutz finde ich sehr gut gelöst.

Man kann einfach Profile erstellen und definieren, in welchem Zeitfenster grundsätzlich Internetzugriff möglich ist und für wie lange (Zeit-Kontingent). So kann man die Geräte der Kinder diesem Profil zuteilen und hat das mal definiert.

Braucht das Kind nun ausnahmsweise mehr Zeit, kann man als 'Admin' Gutscheine (Zahlencodes) bei den Profilen nachschauen (oder falls man weiss, man ist selbst offline vorab ausdrucken) und diese den Kinder durchgeben. Beim Kind auf seinem Gerät auf dem Webbrowser zeigt Fritzbox automatisch an, dass die Zeit abgelaufen ist und das man hier nun Gutschein einlösen kann. Erfolgreicher Gutschein schaltet weitere 45 min Internetzeit frei.

Umgekehrt, will man die uneingeschränkte Aufmerksamkeit und ein bisschen Verhandlungsmacht im täglichen Familienleben kann man auch per Fernzugriff jederzeit sofort individuell einzelne Gerät per 'blocked' vom Internet trennen.

So konnte ich aktiv meinem grösseren Teenager helfen, der am Sonntag zu Haus bleiben wollte, um für die Prüfung zu lernen, dass die 'Internet-Versuchung' nicht siegt.

Will man auch bzgl. Webseiten-Filter eine Kontrolle haben, gibt es zwar auch die Möglichkeiten solche zu hinterlegen - das ganze finde ich jetzt aber nicht besonders spektakulär und effizient gelöst. Da lohnt sich vielleicht ein Besuch beim Projekt eblocker(dot)org,

Telephon
Stand OS 7.20 - Leider immer noch nicht möglich, dass mir auf dem FritzPhone ein unbekannte Nummer vor dem abnehmen die Fritzbox mittels Abfrage bei einem CH Online-telephonbuch die Nummer auflöst (Rückwärtssuche) - ich also vorab sehe ob es sich um Werbeanruf handelt. Beim deutlich günstigeren Vorgänger - ein Konkurrenzprodukt, ist das seit über 10 Jahren möglich.
mehr
+
+
+
-
-
19.08.2020
0 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.