Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
D1 24-BIT DAC (USB-DAC)
CHF 159.–
Audioengine D1 24-BIT DAC (USB-DAC)

Bitte melde dich an um eine neue Frage zu stellen.

4 beantwortete Fragen zu Audioengine D1 24-BIT DAC (USB-DAC)

User Emu1995

Ich möchte einen DAC für meine Xbox One kaufen. Kann ich diesen DAC via optical toslink mit der xbox verbinden oder brauche ich noch eine zusätzliche Stromzufuhr via USB?

05.11.2016
1 Antwort
User fabischn
Akzeptierte Antwort

Du brauchst eine zusätzliche Stromzufuhr via USB.

05.11.2016
User blaxtaaa

Hört man durch die Umwandlung vom Analogen auf das Digitale Signal wirklich einen Unterschied der 160.- wert ist?!

20.03.2017
4 Antworten
User väterlicherGeri
Akzeptierte Antwort

Wie schon gesagt wurde, ein DAC macht das Gegenteil von dem was du beschreibst. Auch in deinem PC ist bereits ein DAC integriert. Die Frage ist, wie gut dieser bereits ist. In den meisten Fällen macht es einen sehr starken Unterschied, sofern du entsprechend gute Lautsprecher oder Kopfhörer anschliesst. Wenn du bloss Logitech Boxen hast, dann ist sogar der interne DAC zu schade.
Stell es dir so vor: Wer ernsthaft mit Grafik arbeitet oder Gamer ist, wird sich eine Grafikkarte kaufen, statt die Grafikeinheit der CPU zu verwenden. Wer anständigen Sound geniessen möchte, der tut das selbe beim Sound. Je nach Kopfhörer haben interne Soundeinheiten gar nicht die Power um diese zu betreiben. Da benötigt man dann eine Soundkarte, die man bei einem Laptop aber nicht einbauen kann. Deshalb wird dieser USB DAC angeboten.

21.03.2017
User costus

Mit iPod Classic kompatibel? Wenn ja, Kabel (DockConnector auf USB-B?) im Lieferumfang enthalten? Oder haben Sie eine Alternative für eine guten D/A Wandler für iPod Classic oder iPad (mit Lightning)?

08.07.2015
1 Antwort
User clever
Akzeptierte Antwort

Habe ich noch nie selbst ausprobiert. Im Lieferumfang ist nur ein USB-A auf USB-B Kabel vorhanden.
Mir ist jedoch nicht bekannt, dass das überhaupt möglich ist mit dem iPod. Mir ist auch der Sinn schleierhaft, der iPod hat an sich schon einen relativ guten D/A Wandler.

Mit dem iPad (iOS 7 oder höher) sollte es meines Wissens über den Lightning zu USB Adapter und einem Hub mit Stromversorgung klappen. Mehr Infos z.B. hier: blog.jdslabs.com/?p=838
Ich sehe das aber nicht als praktikabel (eine externe Stromquelle ist ja auch nötig).

Wenn, dann sollte ein dafür gedachtes Produkt in Betracht gezogen werden. (Gibt es, fehlt mir aber gerade ein Beispiel…)

Wenn ich Musik geniessen will, höre ich sie sowieso am PC, und nicht am iPod/iPhone/iPad, also kann ich leider nicht weiterhelfen.

08.07.2015