ASUS ROG Swift PG348Q

3440 x 1440 Pixels, 34 "
83%
Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.
Artikel 5679301

Beschreibung

Erweitere Deinen Gaming-Horizont
Der ROG Swift PG348Q ist das neue Flaggschiff der ROG Monitor-Flotte. Mit seinem 86,36cm (34") großen, Ultra-Wide (3440x1440) Curved IPS-Bildschirm kannst Du Dein Sichtfeld...

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Monitortyp
Gaming Monitor
Helligkeit
300 cd/m²
Reaktionszeit (grau zu grau)
5 ms
Bildwiederholfrequenz
100 Hz
USB Typ-C 1
Nein

Testberichte

83%

Durchschnittliche Bewertung 83%

Anzahl Testberichte 3

78%

PC Welt Online Einzeltest

Testergebnis 2,26 - gut i

undefined Logo

Ausgabe 11/2016 - Der Gaming-Monitor überzeugt durch eine sehr gute Bildqualität auf seinem breiten Curved Panel und seine Technik wie G-Sync und 100 Hertz Bildrate. Dabei sticht nicht nur das dynamische Design des Asus ROG Swift PG348Q ins Auge, auch die Spiele-Performance gefällt. Abgerundet wird der überzeugende Gesamteindruck durch die ergonomischen Einstellmöglichkeiten und den vergleichsweise moderaten Stromverbrauch. 

  • Breitbildbildschirm
  • Curved Monitor
  • sehr gute Spiele-Performance
  • überzeugende Bildqualität
  • hoher Preis
82%

PRAD Einzeltest

Testergebnis gut i

undefined Logo

Ausgabe 06/2016 - Das neueste Modell der ROG-Swift-Reihe kommt sehr imposant daher. Anders als seine Vorgänger, die noch über das herkömmliche 16:9-Seitenverhältnis verfügen, folgt ASUS dem aktuellen Trend und spendierte dem ASUS PG348Q ein riesiges 34-Zoll-Panel im 21:9-Format. Auch das Design wurde vollkommen neu gestaltet und kommt noch futuristischer rüber, als bei den Vorgängern. Das wird nicht jedem gefallen, aber die Zielgruppe dürfte auch nicht allzu groß ausfallen, sondern richtet sich an diejenigen, die sehr viel Geld für E-Sport ausgeben. Denn man muss sich darüber im Klaren sein, dass es alleine mit dem Monitor nicht getan ist. Um das 3440 x 1440 auflösende "Pixelmonster" zu betreiben und die angestrebten 100 Hz zu erreichen, wird bereits im Handbuch darauf hingewiesen, dass eine Grafikkarte vom Kaliber GeForce GTX 980 Ti Pflicht ist. Das weitere System sollte eine gewisse Grundleistung ebenfalls nicht unterschreiten.

Neben einer hervorragenden Verarbeitung verfügt das Display auch über umfangreiche ergonomische Funktionen. Einzig ein Pivot-Modus ist aufgrund der enormen Breite des Panels nicht an Bord.

Durch die 99-prozentige Abdeckung des sRGB-Farbraums ist der ASUS PG348Q auch für die EBV interessant. Aber um farbverbindliche Arbeiten auszuführen, sollte das Display durch die etwas zu hohen Abweichungen in den bunten Farben kalibriert werden. Die ungleichmäßige Helligkeitsverteilung bekommt man damit jedoch auch nicht ausgebügelt, deswegen können wir hier auch nur eine bedingte Empfehlung aussprechen.

Angeschlossen per HDMI an HD-Geräten liefert das Display keine gute Leistung ab. Halbbildmaterial wird einzig in der effektiven Auflösung von 1920 x 540 angezeigt und ist deswegen an HDTV-Empfängern eine schlechte Wahl. Auch eine 24-Hz-Wiedergabe von Filmen ist nicht möglich, was Cineasten enttäuschen dürfte. Zudem fällt die Schwarzbilddarstellung sogar in einem nicht abgedunkelten Raum auf. Einzig die gute Blickwinkelstabilität lädt zu einem Videoabend ein.

Spieltechnisch macht der ASUS PG348Q einen tollen Eindruck, und dafür wurde er schließlich auch geschaffen. Werden die angestrebten 100 Hz erreicht, macht das Spiel natürlich durch die flüssigere Darstellung als bei 60 Hz noch mehr Spaß. Dabei verrichtet das G-Sync-Modul wie gewohnt einen guten Job und bewahrt das Bild vor Störungen. Es sollte allerdings die höchste Overdrive-Einstellung gemieden werden, um ein tadelloses Bild zu erhalten.

Insgesamt ist der ASUS ROG Swift ein gutes Spielgerät, das mit einem aktuellen Straßenpreis von rund 1.300 ? allerdings nicht ganz günstig ist.
 

90%

pctipp.ch Einzeltest

Testergebnis 4,5 von 5 Sternen - sehr gut i

undefined Logo

Ausgabe 10/2016 - Ein ausgesprochen solider Monitor für Heim-Gamer und Medienkonsumenten mit dem nötigen Kleingeld. Die grösste Schwäche des PG348Q ist seine kleine Nische von potenziellen Interessenten. Für Grafiker stört die Kurve, Profi-Gamern sind 100 Hz zu wenig und vielen anderen dürfte der Preis von rund 1330 Franken etwas zu hoch sein. Ist Geld kein Problem und Immersion wichtig, führt wenig an einem Monitor dieser Klasse vorbei. Der Vergleich mit dem direkten Konkurrenten Acer Predator X34 ist übrigens müssig. Beide Monitore sind technisch extrem ähnlich. Der Geschmack entscheidet. 

  • Design
  • Bildqualität
  • Bildwiederholungsrate

Preisentwicklung

Transparenz ist uns wichtig – auch bei unseren Preisen. In dieser Grafik siehst du, wie sich der Preis über die Zeit entwickelt hat. Mehr erfahren