726.–minus Cashback

ASUS ROG Strix XG49VQ

3840 x 1080 Pixels, 49 "
87%
heute geliefert
Mehr als 10 Stück in unserem Lager
Artikel 10401710

Alle Anbieter

726.–
726.–
Angebot von digitec

Der Asus ROG Strix XG49VQ ist ein Super-Ultra-Wide-HDR-Gaming-Monitor mit einem 49 Zoll (124.46 cm) grossen Display im Format 32:9. Dieser Bildschirm ermöglicht mit seiner Dual-FHD-Auflösung von 3840 x...

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Monitortyp
Curved Monitor, Gaming Monitor
Helligkeit
450 cd/m²
Reaktionszeit (grau zu grau)
4 ms
Bildwiederholfrequenz
144 Hz
Daten-Anschlüsse
USB 2.0 Typ-A (2x), USB 3.0 Typ-A (1x)

30 Tage Rückgaberecht

Ist das Produkt beschädigt, unvollständig oder ohne Originalverpackung? Dann können wir es leider nicht zurücknehmen.

Garantie24 Monate Bring-In
Kostenpflichtige ReparaturKostenpflichtig möglich.

Details

URLhttps://promotion.asus.com/de/ch/summer-cashback-2022
Gültig ab17.06.2022
Gültig bis12.08.2022
Frist26.08.2022
ASUS Summer Cashback

Bis zum 12.08.2022 erhältst du Cashback auf ausgewählte Produkte von ASUS.

Wie erhältst du dein Cashback?

1. Kaufe ein teilnehmendes ASUS Produkt zwischen dem 18.6.22 und dem 12.8.22
2...

87%

Durchschnittliche Bewertung 87%

Anzahl Testberichte 3

80%

PRAD Einzeltest

Testergebnis 4 von 5 Sternen - gut i

undefined Logo

Ausgabe 08/2019 - Hinsichtlich Verarbeitung gibt es beim ASUS ROG Strix XG49VQ nichts zu meckern. Trotz der riesigen Ausmaße des Displays ist das Panel ordentlich eingepasst, und auch der Rest hält dem hohen Qualitätsstandard der ROG-Bildschirme stand. Obwohl es sich um ein reines Gaming-Display handelt, ist es vom Design her überraschend unauffällig gehalten, da den Benutzer an keiner Stelle leuchtende oder blinkende LEDs vom Spielgeschehen ablenken könnten. Ergonomisch wird bis auf einen Pivot-Modus, der aufgrund der Statik sowieso nicht infrage kommt, alles geboten.

Für die Bildbearbeitung ist der Monitor nicht geeignet. Zwar deckt er den sRGB-Farbraum zu 99 % ab, doch selbst nach einer Kalibrierung zeigen die Farbwerte zu hohe Abweichungen. Farbkritische Arbeiten sind aus diesem Grund nicht möglich.

Das breite Panel sollte sich eigentlich gut für Filme im 21:9-Format eignen, was aber nicht der Fall ist. Entweder wird das Material auf 32:9 breitgezogen oder im Standardformat 16:9 abgespielt. Hier fehlt es im OSD-Menü einfach an Auswahlmöglichkeiten. Auch eine 24-Hz-Unterstützung fehlt. Zudem ist das Display durch seine enorme Krümmung nicht dafür geeignet, in größerer Runde zu schauen.

Wird der ASUS ROG Strix XG49VQ für den Spielbetrieb genutzt, wofür er letztendlich entwickelt wurde, ist das Gameplay in Sachen Immersion wohl nur noch durch VR zu übertreffen. Die enorme Breite und die starke Krümmung des Bildschirms saugen den Spieler geradezu ins Spielgeschehen ein. Obendrauf kann das Display durch die hohe Aktualisierungsrate von 144 Hz punkten, die das Spiel sehr flüssig gestaltet. Durch das enge Sichtfeld werden allerdings auch Objekte größer dargestellt, die sonst weniger auffallen. Bei deaktivierter Synchronisation zwischen Monitor und Computer oder beim Verlassen des Geltungsbereichs von FreeSync fällt ein Stottern der bewegten Objekte sehr stark auf. Hier sollten die Spiel-Settings so angepasst werden, dass die Synchronisation nicht abbricht. Obwohl der Monitor nur über DisplayHDR 400 verfügt, ist der Effekt schon beachtlich und wertet gerade düstere Games ordentlich auf. Leider bietet der Proband kein ELMB („Extreme Low Motion Blur“) an. Das wird besonders diejenigen ärgern, die Shooter mögen.

Mit einem derzeitigen Straßenpreis von 1.065 € muss man für den ASUS XG49VQ schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Für das Geld erhält man allerdings ein maximal immersives Spielerlebnis abseits von VR auf riesigen 49 Zoll. Als klassischer Gaming-Monitor erhält er von uns eine Kaufempfehlung.
 

-

PC Games Hardware Einzeltest

Testergebnis ohne Note

undefined Logo

Ausgabe 05/2020 - ... Noch ein kleines, wenn auch für manche nicht unwesentliches Detail: Das Hintergrundlicht des Samsung flimmert wegen Pulsweitenmodulation, wenn auch nicht sichtbar, mit einer Frequenz über 500 Hz, während der Asus-Monitor quasi "flicker free" mit Gleichstrom leuchtet. Beide Modelle sind außerdem auf voller Bildfrequenz kompatibel zu G-Sync. Wir sind auf die bald erscheinende Konkurrenz gespannt: Acer hat auch ein Modell mit dem Panel angekündigt und Samsung mit dem C49RG90 einen höher auflösenden Nachfolger, der doppeltes WQHD bieten wird. 

94%

GameStar Einzeltest

Testergebnis 89% - sehr gut i

undefined Logo

Ausgabe 03/2019 - Der ROG Strix XG49VQ von Asus bietet ein ungewöhnlich breites Seitenverhältnis, dass in Spielen oft, aber nicht immer gut zur Geltung kommt. Positiv stechen die hohe Bildwiederholrate und die FreeSync-Unterstützung hervor, die Reaktionszeit könnte allerdings niedriger liegen, vor allem für Spieler von schnellen Shootern. 

  • 144 Hertz
  • niedriger Input Lag
  • sehr gute Farbdarstellung
  • hoher Kontrast
  • schmaler Rahmen
  • viele Ergonomieoptionen
  • sehr breite Bildfläche
  • FreeSync-2-Unterstützung
  • gut strukturiertes Monitomenü
  • Pixeldichte relativ niedrig (81 ppi)
  • relativ hohe Reaktionszeiten
  • 32:9-Auflösung wird nicht immer (gut) von Spielen unterstützt
  • HDR-Darstellung nicht immer überzeugend
  • Wölbung verschlechtert die Blickwinkelstabilität
  • TFT und Standfuß benötigen vergleichsweise viel Platz
  • Menü-Bedienung per Joystick nicht optimal

Transparenz ist uns wichtig – auch bei unseren Preisen. In dieser Grafik siehst du, wie sich der Preis über die Zeit entwickelt hat. Mehr erfahren