Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Wissen

Kong: Skull Island – Erlebe den Riesenaffen in VR und ein Blick in die Kinogeschichte

King Kong gehört zum grossen Kino wie Popcorn. Der gigantische Menschenaffe von Skull Island ist nebst Special-Effects-Urvater Ray Harryhausen einer der Pioniere der Spezialeffekte. Ab dem 9. März wütet Kong erneut auf der grossen Leinwand und schon vorher in der virtuellen Realität. Du kannst dabei sein. Wir verlosen Tickets für eine exklusive Vorpremiere und sorgen dafür, dass dein VR-Erlebnis perfekt wird.

Jeder kennt ihn, wenn auch nur vom Hörensagen: Kong. Der Riesenaffe, der von einem Expeditionsteam auf der Urzeitinsel Skull Island gefangengenommen wurde, ist eine Legende der Kinogeschichte. Im laufenden Jahr kommt «Kong: Skull Island» in die Kinos. Zum Launch hat sich das Studio Warner Bros. etwas Neues einfallen lassen müssen. Denn kein Kong ohne Revolution in Punkto Special Effects.

Damit auch du ein bisschen Skull-Island-Feeling haben kannst, kannst du dir im Kino eine VR-Brille aufsetzen und die Insel erkunden. Dies kannst du sogar vor der Premiere des Films tun, denn im Kino Abaton wird die Skull Island VR Experience an folgenden Daten schon vor dem Kinostart am Donnerstag, 9. März aufgestellt.

  • Donnerstag, 2. März 2017, 16:15 bis 23:15 Uhr
  • Freitag, 3. März 2017, 16:15 bis 23:15 Uhr
  • Samstag, 4. März 2017, 16:15 bis 23:15 Uhr
  • Sonntag, 5. März 2017, 16:00 bis 21:00 Uhr

Die Filmemacher haben für die VR Experience die ersten paar Minuten des Films nachgedreht und so bist du dabei, wenn der Helikopter unsere Hauptfiguren nach Skull Island bringt. Was ein simpler Helikopterflug sein soll, wird aber schnell zu einem Abenteuer ohne Gleichen. Warner Bros. will dich aber wissen lassen: Für den Film hat die VR Experience keine Spoiler, da die Experience sich nur von den ersten paar Minuten inspirieren lässt, damit du zumindest optisch ganz nahe an all die Viecher Skull Islands kommst.

Das Setup ist Folgendes und wird Warner Bros von Digitec zur Verfügung gestellt:

Galaxy S7 edge + Gear VR (5.50", 32GB, 12MP, Black Onyx)
CHF 599.–
Samsung Galaxy S7 edge + Gear VR (5.50", 32GB, 12MP, Black Onyx)
Bist du bereit für virtuelle Abenteuer in deinem Wohnzimmer? Erhalte jetzt zum Smartphone Topseller Galaxy S7 (edge) eine Gear VR geschenkt!

Verfügbarkeit

  • Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Wir schenken dir zu jedem Galaxy S7 (edge) eine Gear VR gratis mit dazu! Hier findest du alle Angebote:

Image sizer
Aktionsangebote
  • 1 7

«Kong: Skull Island» und mehr für dein Wohnzimmer: Mit unseren VR-Spezialangeboten von Samsung

Einfach, oder? Der Grund dafür ist nicht nur die Einfachheit, die die Android-Plattform Entwicklern bietet, sondern auch, dass VR nicht mehr grafische Leistungen erbringen muss, die du nicht in der Hosentasche in Form eines Samsung Galaxy S7 Edge tragen kannst.

Deine Gewinnchance

Damit aber noch nicht genug. Denn wenn du «Kong: Skull Island» vor allen anderen sehen willst, der VR-Stand mit den Samsung Galaxy Gear und den Samsung Galaxy S7 Edge steht auch an der Premiere zum neuen Streifen am Montag, 6. März 2017, um 20:30 Uhr im Arena Cinemas im Sihlcity. Der Apéro beginnt schon eine Stunde früher um 19:30 Uhr. Für Filmfans: Der Film wird in 3D und in der englischen Originalversion mit deutschen und französischen Untertiteln gezeigt, ist also ein besonderer Leckerbissen für euch.

Für diese Premiere haben wir 10x2 Tickets für euch am Start, die ihr gewinnen könnt. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist unten ein Kommentar zu hinterlassen, indem ihr uns erklärt, wie es wissenschaftlich möglich ist, dass Kong so gross ist und warum er mit Dinosauriern auf einer Insel leben kann. Wir werden das natürlich mit der entsprechenden Ernsthaftigkeit testen und am Freitag, 3. März 2017, um 12 Uhr die Gewinner auslosen. Also: Je kreativer, desto besser.

Update 3. März 2017: Der Wettbewerb ist vorbei. Danke für die Teilnahme. Die Gewinner werden heute noch benachrichtigt.

Viel Spass!

Und jetzt: Ein Blick in die Geschichte.

1933: Das Jahr des Affen

Carl Denham (Robert Armstrong) ist ein exzellenter Filmemacher, der für seine Spielfilme bekannt ist, die an exotischen Orten geschossen werden. Für sein kommendes Filmprojekt will er nach Skull Island gehen, doch er findet keine weibliche Hauptrolle. Ohnehin ist er nicht so begeistert von der Idee einer Frau im Film, denn das will der leicht exzentrische Filmer nicht. Also schnappt er sich die erstbeste Frau, die er antrifft: Ann Darrow (Fay Wray).

Auf Skull Island angekommen bemerkt die Filmexpedition ein Dorf, das hinter einer gigantischen Mauer gebaut worden ist. Mehr noch: Die Einheimischen auf der Insel bereiten gerade ein Menschenopfer vor: Eine junge Frau soll der Inselgottheit Kong geopfert werden. Doch als die Eingeborenen Ann Darrow sehen, brechen sie die Zeremonie ab, denn die schöne Blondine wäre ein noch viel besseres Opfer, das sie als «Braut Kongs» bezeichnen. Glücklicherweise lehnt das Filmteam den Handel «sechs Frauen gegen die goldene Frau» ab.

Die Eingeborenen kidnappen Ann nachts darauf. Das Filmteam nimmt die Verfolgung auf, doch Kong – ein gigantischer Menschenaffe – hat Ann bereits als Opfer akzeptiert. Bei der Verfolgungsjagd müssen die Expeditionäre Dinosaurier bekämpfen, vor einem vor Wut rasenden Kong fliehen und schaffen es endlich, Kong mit einer Gasgranate zu betäuben und auf ein Schiff in die USA zu verfrachten. Dort wird er als «Kong, achtes Weltwunder» ausgestellt, bis er ausbricht und seine wahre Liebe sucht: Ann Darrow.

Der Film gipfelt in nichts geringerem als einem Stück Kinogeschichte:

1962: Der Kampf der Giganten

Das für die erste Verfilmung verantwortliche Studio, RKO Studios, liess sich in den 1960er-Jahren dazu breitschlagen, Kong an die Japaner zu lizenzieren. Das konnte nur eines bedeuten.

King Kong vs. Godzilla!

In typisch japanischer Tradition verkloppen sich die atomare Urzeitechse und der gigantische Menschenaffe in der lokalen Kiesgrube. Godzilla mag zwar atomaren Flammenatem haben, doch Kong ist schneller und schlauer als die japanische Killerechse. Da Godzilla zu dem Zeitpunkt aber etwa 100 Meter gross war – seine Körpergrösse variiert von Film zu Film – musste der bis dahin 15 Meter grosse King Kong etwas wachsen. Dazu erhielt er die nie erklärte Fähigkeit, Energie aus Elektrizität zu gewinnen. Weil warum auch nicht.

Ach ja, irgendwie war da auch noch ein Plot, aber den interessiert jetzt nun wirklich niemanden. Weil Kong und Godzilla verdreschen sich.

Diesmal war King Kong keine Stop-Motion-Figur, sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut in einem Kostüm. Der Schauspieler im Overall hiess Shôichi Hirose. Der Film, obwohl kitschig, gilt als ein Meisterstück der Miniaturen.

Zudem: Warner Bros. plant, Godzilla, Kong und andere Filmmonster im selben Universum, dem sogenannten MonsterVerse anzusiedeln. Damit könnte der Kampf King Kong vs. Godzilla bald schon in die nächste Runde gehen.

1976: Das legendäre Remake

Remakes haben in Hollywood einen etwas schweren Stand. Oft werden sie bestenfalls mit einem «Naja, war ganz okay» abgekanzelt. Anders erging es dem 1976er-Remake von «King Kong». Nicht nur war die Besetzung mit Jeff Bridges und Jessica Lange erstklassig, sondern die Story um den Riesenaffen, der sich in die schöne Blondine verguckt, wurde beibehalten. Sie ist zwar nicht mehr Schauspielerin und es kommt eine Ölfirma und kein Filmteam darin vor, aber die Geschichte blieb unverändert.

Der Film beschritt – wie es für Kong Tradition ist – neue Wege in Sachen Special Effects. Kong wurde vom Schauspieler Rick Baker verkörpert und der Film bediente sich wie die japanische Version des Riesenaffen an Miniaturbauten und Trickaufnahmen, damit Jessica Langes Charakter in der Hand des Kong erscheinen kann, ohne dass Schnitte dazwischen waren. Die beiden waren in der selben Aufnahme.

Auch war die Maske des Kong eine Meisterleistung. Sie war in der Lage, Emotionen auf das Gesicht des Menschenaffen zu zaubern und so konnte Kong seiner Zuneigung zu Jessica Langes Dwan Ausdruck verleihen. Insgesamt hat die Crew um Kong sieben Masken hergestellt, weil alle Emotionen in einer Maske zu vereinen hätte zu viel Mechanik erfordert.

Die 1976er-Version von «King Kong» gewann in diesem Jahr den Oscar für beste Spezialeffekte.

2005: Eine Dimension mehr

Regisseur Peter Jackson hat mit seinen «Lord of the Rings»-Filmen Kinogeschichte geschrieben. Nachdem Mittelerde aber wieder sicher war, wagte sich der Neuseeländische Regisseur an die mittlerweile legendäre Story des Riesenaffen von Skull Island. In «King Kong» von 2005 ist der Affe aber erstmals kein Mensch im Kostüm mehr, sondern am Computer generiert. Via Motion Capture, also der Aufzeichnung von Bewegungen am Computer, liess Jackson den Schauspieler Andy Serkis zum Riesenaffen werden.

Die Story ist die selbe wie die des 1933er-Originals, denn der Film spielt in den 1930er-Jahren, als Hommage ans Original. Obwohl der Film nicht wirklich so der grosse Hit war und niemals den kulturellen Schock ausgelöst hat, den «Lord of the Rings» hatte, war er doch der erfolgreichste Film in der Geschichte der Universal Studios.

Ebenfalls als Premiere: «King Kong» war erstmals in 3D.

Peter Jackson ist ein Liebhaber des Mediums Film. Daher hat er als eine Art Nebenprojekt zu seinem Film eine Szene nachgedreht, die viele für verloren halten. Die «Spider Pit Scene» wurde aus dem Original geschnitten, da sie als zu brutal galt. Peter Jackson aber hat diese Szene so nachgedreht, wie sie in all den Gerüchten überliefert worden ist. Das Resultat ist ein wundervolles Stück Film, das sich nahtlos in die 1933er-Version einfügen lassen würde.

2017: Kong VR

© 2017 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

«Kong: Skull Island» kommt am 9. März in die Schweizer Kinos. Der Film soll ein neues Zeitalter für den Menschenaffen einläuten, denn er ist nun im selben Universum wie die 2014er-Version der Killerechse Godzilla. In den Hauptrollen sind Tom Hiddleston und Samuel L. Jackson zu sehen, die als Helikopterpiloten mit einem Filmer (John Goodman) auf Skull Island stranden. Wenn ich dem Trailer Glauben schenken darf, und als Fan von Monsterfilmen tue ich das jetzt einfach mal, dann steht uns ein Actionfeuerwerk bevor.

Das könnte dich auch interessieren

oculus-rift-htc-vive-playstation-vr21.jpeg
Wissen
Philipp Rüegg

Philipp Rüegg

Editor

Benutzerprofil
  • 33 20

Oculus Rift, HTC Vive oder Playstation VR: Welche VR-Brille ist die richtige für dich?

User

Dominik Bärlocher

Journalist. Autor. Hacker. Meine Themen haben meist mit Android oder Apples iOS zu tun. Auch die IT-Security liegt mir am Herzen, denn in unserer Zeit ist der Datenschutz keine Nebensache mehr, sondern eine Überlebensstrategie.

61 Kommentare

User reyney

Viel Spinat und eine funktionierende Asyl- bzw. Migrationspolitik mit Akzeptanz.

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Naja der Grund.. ich würde jetzt nicht sagen Aliens.. aber schuld sind sicherlich Aliens.. oder Trump..

imgflip.com/s/meme/Ancient-...

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ctichy

Trump ist eine Ursache für so manches. Wenn man mal keinen Schuldigen findet. Kein Problem Trump übernimmt es :D

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

So scheint es ja, die mediale Sau die durchs Dorf getrieben wird ;)

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User fasana0

Kong ist ein Spin-Off von "Jurassic Park". Die Insel ist in Wirklichkeit der von Menschen aufgegebene "Jurassic Park". Das erklärt die Dinosaurier. Da Kong selbst ein Opfer des Filmschnitts (Jurassic World) wurde, bekommt er nun eine 2. Chance und somit seinen grossen Auftritt!

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User KelevraSlevin

Kong ist so gross weil er Gedopt ist.
Der Grund für die Dinosaurier: Sie sind die Dopingkontrolleure und versuchen von Ihm eine Blutprobe zu entnehmen.

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User ctichy

Zum Glück ist Chuck Norries kein Teil des Films, sonst wäre Kong nur ein Accessoire von Chuck Norris. :)

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Sumerki2010

1. Kong ist so gross weil sein Vorrat an Magerquark schon fast legendär ist
und die Dinos leben nun mal mit ihm auf der Insel weil sie e hier und da schaffen seine Vorräte zu plündern (kong teilt den Magerquark nicht gerne)

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Sumerki2010

2. Als Kind wurde Kong extrem gehänselt (er war nun mal ein Muttersöhnchen)
Weiter hatte er einen ziemlich komischen Traum und wollte selber Nudelsuppen verkaufen. Die bösen Dinos wahren deswegen nicht nett zu ihm. Tja, leider suchte Kong nach dem perfektem Rezept und drei Mal dürft ihr raten was seine geheime Zutat ist…genau Dinofleisch.
Um an das ranzukommen hat er
- 1000 Liegestütze
- 1000 Kniebeugen
Gemacht und ist 10 Km gerannt. (geheimes Training um zu wachsen)

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Uigeadail

Da die Insel einsam und weit weg von der Zivilisation liegt, würde ich sagen, OVO. Nichts geht über OVO, und das jeden Tag mindestens ein Glas. Da er aber stärker und grösser als die Dions ist, hat er wohl das Geheimnis entdeckt: OVO Sport Riegel.

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User chadsfelton

Evolution is extraordinary on islands. His island had a higher proportion of fruit, berries and plants, so the food value was much higher. Few other herbivores meant unlimited supplies. Constant bending and flexing in combat with dinosaurs and in climbing, fostered ongoing growth of limbs.

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User thatssno

Das ist ganz einfach: Digitec hat ja auch mal klein angefangen und ist heute der King Kong der Onlineshops. Dafür braucht es super Marketing, tolle Angebote, optische Anreize, motivierte Anhänger und einen M-onströsen Dinosaurier (alt, riesig und erfolgreich) im Rücken. Kong hat von Digitec gelernt!

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User khamny

Kong wurde so gross, weil er eine genetische Mutation ist und somit seine Stoffwechselrate verändern kann. Die Dinos sind hingegen ein Genexperiment der Menschen.

01.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User PhilippeSx4

Scientifiquement possible ? Facile, en effet, suite à une surdose de Whey (protéines) Kong, qui n'était à la base qu'un petit singe, est devenu incroyablement puissant, grand et très musclé.
C'est grâce à ça aussi qu'il a pu survire face aux redoutables dinosaures qui voulaient lui voler sa Whey :)

03.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User ctichy

Um auf die Frage zu antworten: Er ist so Gross weil er Chuck Norris gefressen hat, als Chuck Norris kurz weggeguckt hat. Warum kann er mit den Dinos leben. Ganz einfach die Dinos haben Angst vor Chuck Norris, wessen Seele nun in Kong schlummert.

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User siralos1

ist die lost world antwort.;)

eine verschollene insel das jahrmillionen von der zivilisation isoliert wurde und die evolution stehen geblieben ist. frueher sind alle tiere/dinos gross gewesen und da affen relativ schlau sind, ist er quasi der herr des insel, daher auch der beiname "king".

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User QuintaMed2002

King Kong hat eine Fehlbildung von Somatropin. Es wurden viel zu viel von diesem Hormon produziert. Darum ist er so riesig. Der Grund, warum er auf eine Insel mit den Dinosauriern lebt, ist ganz einfach: Sozialdarwinismus. Der Stärkere herrscht über den Schwächeren.

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Äffchen Kong aus dem Versuchslabor von "Planet of the Apes" hat zusammen mit Baby T-Rex aus dem "Jurassic Park" Labor an einem schönen Abend "Liebling ich habe die Kinder geschrumpft" geschaut.

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Die beiden waren vom Film so fasziniert, dass sie Dock Brown aus "Back to the Future" angerufen haben und ihn nach einem Kompost-betriebenen Flux Capacitor gefragt haben, der es ihnen ermöglicht hat in die Zukunft zu reisen.
Da haben die beiden ein Wachstumsmittel in der Apotheke gekauft, denn das gibts schon lange in der Zukunft.

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Und die leben auf der Insel, weil sie wegen ihrer Grösse am Festland gemobbt wurden

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User lüxs

Ganz einfach : Kong hat gerne genverändernde Bananen,wenn er die isst wird er grösser !
Viele Dinosaurier sind Pflanzenfresser und dadurch harmoniert das sehr gut ;)

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User alandyla

In ferner Zukunft, hat K. bereits als Kind sehr viel Protein gegessen und oft trainiert. Leider war Kong nicht Interlektuell und war deshalb von der Gesellschaft ausgeschlossen. Als er schliesslich genug hatte, reiste er in der Zeit zurück (Zeitmaschine geklaut). Seine Dummheit und Grösse stieg an.

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User alandyla

Weil er eine Wachstumsstörung hat und einen Tumor der auf sein Gehirn drückt. Er war noch weiter in die Zeit zurück gereist und hatte deshalb einige Zeit zum wachsen. Er lebt so lange, weil er durch das Zeit-Paradoxon mind. bis zu seiner Geburt leben muss...

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User hek1987

Sein Riesenwuchs wurde durch ein radioaktive Verstrahlung basierend auf den Atombombentests der USA im Pazifik ausgelöst.
Da er zu den ''Riesengorillas'' gehört und diese dem ''Gigantopithecus'' ähneln, könnte dies ein Grund sein weshalb er mit den Dinosauriern zusammen leben kann. :)

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User phlorian

Es gibt Fake News, die Folgendes behaupten: 'King Kong ist ein durch radioaktive Verstrahlung riesig gewachsener Gorilla, der aber rein äußerlich seinen normalgroßen Verwandten ähnelt...'
Die Wahrheit ist: Er hat immer aufgegessen, was Queen Kong auf den Tisch gestellt hat.
- Und die Dinos auch!!!

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Florian01

Vielleicht ist es ja gar nicht King Kong sondern Manuel Neuer. Und er lebt nicht auf dieser Insel mit Dinos sondern im Stadium.

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User stefan.voegeli

King Kong ist nicht so gross geworden sondern die Welt um ihn herum wurde klein.

27.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Pinata

Wegen Zeichenlimits etwas kurz:
1. Eingefrorene Dino Eier nahe der Küste.
2. Meteorit verursacht, dass ein Teil des Landes abspaltet-> Insel.
3. Eier->Dinos
4. Stoffe im Meteor->allgemeine Vergrösserung der Tierwelt.
5. Ein einz. Affe hat mehrere Gendefekte, u.a. Riesenwachstum + Meteorstoffe-> Kong

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User bh_1974

Ich weiss es! Ausserirdischer Spinat, welcher sich zur Zeit der Obertrias auf der Erde verbreitet hat. Dies hat dazu geführt, dass die Dinos am Leben blieben aufgrund der ausserirdischen Kräfte im Spinat und King Kong wurde zum Popeye-starken Überaffen, denn Alien-Spinat war seine Lieblingsspeise!

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Cyrus7

Kong ist der jüngere Bruder von Godzilla. Da er weder lustige Blitze noch sonst was richtig kann, wurde er schon als kleiner Kong auf die Insel verstossen und musste alleine aufwachsen. Deshalb hat er einen enormen Mutter-Komplex und sieht deshalb in jeder hübschen Frau eine Art Mutter.

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Feefi

Zu Frage 1: Evolution as ist best.....überall geht mal was schief.....chinese crested Dogs, spynx katzen..... so wurde halt auch King Kong erschaffen...und wenn man sich nicht um ein Tier kümmern mag - setzt man es aus, was eignet sich besser als eine Insel um die Weitervermehrung zu bremsen?

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Feefi

und zu Frage 2: King Kong ist ja kein Monster - oder???? Er weiss, dass man nicht alles fressen muss, das sich bewegt! Und ich denke, so ein TRex hat viel Unterhaltungswert für einen verspielten Riesenaffen - if you happy and you know it clap your....oops

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User demonpiccolo

Die Dinos sind eigentlich eine Art von Pokémon und Kong ist die nächste Entwicklungsstufe davon. Die anderen sind einfach noch nicht so weit....

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User julio6969

1. Drehbuchautor: "Ein 5m grosser Affe..." Produzent: "Mach 25m draus!
2. Drehbuchautor: "Ein 25m grosser Affe lebt mit seiner Gruppe in den Bergen..." Produzent: " Mach Dinosaurier und Insel draus!

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Verne

Die Tropische Insel-Lage und vulkanische Wärme erlaubten es den Dinos, das Klima nach dem Einschlag des Riesenmeteoriten zu überleben.
Auf gleiche Weise überlebten auch diverse Urpflanzen, die natürliche Anabolika enthalten, deren Dauerverzehr bei Säugetieren über Generationen zu Gigantismus führt.

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Louis Cyphre

Gross, weil er immer brav seine Suppe zu Ende isst. Wird von Dinosauriern wegen Pelzjagdverbot in Ruhe gelassen.

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User eabreu

Kong hat ja Godzilla getroffen, der durch Radioaktivität riesengross wurde. Ich vermute, dass hier der gleiche Effekt im spiel ist. Skull Island ist ein geheimes Atomwaffentestgelände aus dem kalten Krieg und neben Kong wurden auch diverse winzige Höhlenviecher gross und wirken nun halt wie Dinos.

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User RobinsonCrusoe

Kong ist so gross, damit er über die Berge sehen und die menschlichen Feinde früh erkennen kann.
Das Überangeboten Dinosaurierfleisch sowie eine zufällige Gen-Mutation bei KONG waren ein glücklicher Zufall.
Wäre der DIGITEC-Shop in der Nähe gewesen, hätte noch das gesamte Sortiment geklaut.

28.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User kouasuyu

Kong hat zuviele Wachstumshormone gekriegt, was zu Riesenwuchs führte. Die Dinosaurier haben auf Kong Island als einzige Sauropoden überlebt.

01.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User FreakyBuy

Die Insel war im 1. Weltkrieg eine Test Insel fuer Chemie Waffen jeglicher Art. Es wurden Tiere, Pflanzen und Bakterien auf die Insel gebracht. Nach dem krieg liesen sie alles dort liegen + Mitarbeiter. Wegen dem Chemie entstand KingKong und die anderen Tiere. Die Insel musste eine Geheimniss bleibe

01.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User philip.spaar

Die einzigen zwei Filme, in denen Samuel L. Jackson noch nicht mitgespielt hat, waren King Kong und Jurassic Park. Voila.

01.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User tha_mono

Das Meteor, dass damals "fast" alle Dinosaurier erledigt hat, schlug genau auf der anderen Seite des Planeten. Die Druckwelle hat die Insel nicht mit voller Wucht erreicht und die Dinosaurier sind (Schlau wie sie sind) in einer Hölle in Winterschlaf gefallen. Nun sind sie wieder da. Voilà!

01.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User rweiler

Kong leidet an einer Hormonwachstumsstörung, die ihn so riesig werden liess. Diese Krankheit ist ansteckend und hat sich auf normale Echsen übertragen. Aus diesen Echsen wurden Dinosaurier.

01.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User navark

Avant de décéder dans son laboratoire, mon oncle, célèbre scientifique travaillait sur un projet visant à grossir les abeilles pour avoir plus de miel. Sa théorie était la suivante: Si l'environnement est grand, l'animal l'est également. Kong est entouré de dinos, son métabolisme les a imités. RIP

01.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User ale

In den Bananen hat es sehr viel proteine und durch tägliches training wurde er so gross und stark wie The Rock

02.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Agent_BK

I know it sounds crazy, but it's actually Hulk in a gorilla costume :) It's Karneval time after all :) It all makes sense! Oh and the dinosaurs, they are from the Sauriermuseum in Aathal.

02.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User alaskangirl13

Ist doch klar, King Kong - das sind 2 Affen. King regiert über die Insel oben und Kong über die Unterwelt der Insel. Zusammen sind sie riesig und mächtig.

02.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User MasterchiefSA

Bien qu'il n'y ai que des commentaires en allemand, j'espère quand même que les petits romands ne seront pas défavorisés.
Concernant la question: Scientifiquement, nous sommes plus grand que les autres animaux terrestres (en partie).
Kong n'est autre qu'un singe plus grand. Voilà :)
Bonne chance

02.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User f1.ferreira

Kong est si grand car il est le roi des gorilles et avec sa taille, il montre le respect.
Kong est le roi de l'ile, il ne faut pas le déranger sinon il aura des conséquences :)

02.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User SilJay

Kong hat ein grosses Ego und ist sehr intelligent. Durch gesunde Nahrung, gutes Klima und die Kraft seiner Gedanken, konnte er im Laufe der Jahre über sich und alle Anderen hinauswachsen.
Gleiches Gleiches an und Dinos sind am Ende auch nicht mehr als überdimensionale Reptilien (und Vögel).

02.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User felipe.cordova27

1. Kong wurde so riesig weil er durch radioaktiven Strahlen in Kontakt kam.
2. Skull Island ist eine nicht so fortgeschrittene Insel. Es leben dort also nur in-der-realen-welt-ausgestorbene-Tiere und Kong. Dinosaurier sind ausgestorben, deshalb sind sie auf dieser Insel

02.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User sanditambi

Kongs Grösse ist das Ergebnis einer Infizierung mit einem Virus. Der Virus hat sich von den Dinosauriern auf Säugetiere übertragen.

02.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User micha.haab

Da die Klimaverhältnisse auf der Insel dem vor der Sintfluht ähnelt errecht kong ein überdurchschnittliches alter eines normalen Affen. Und konnte so stetig weiter wachsen bis er seine jetzige grösse erreicht hatte.

02.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User calimera70

Kong ist ein von Nintendo entwickelter super Pokémon Trainer. Während seiner Entwicklung ging jedoch etwas schief, weshalb er jetzt so gigantisch gross und stark ist. Da er aber immer noch ein Poké-Trainer ist und dabei auch noch der Beste sein will, ging er auf die Insel mit den grössten Pokémons.

02.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User david.tharin

les dinosaures ont été recréé par la genotherapie et Kong n'est que le fruit de la nano technologie. En l'an 2933, l'homme a pu façonner les créatures les plus emblématiques. Malheureuseuement ou heureusement, une brèche temporelle, résultat d'une expérience, à transporter l'île à notre époque......

02.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User origamimax

Kong ist das Ergebnis eines nuklearen Unfalls. Das US-Militär hatte diesen Zwischenfall vertuscht, ebenso die genetischen Experimente, die sie an Echsen führten. So entstanden gleichzeitig Kong und die Dinosaurier.

03.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User jdugas

Moi personnellement je prends la question dans le sens opposé. C’est plus Kong et les dinosaures qui devraient se poser la question suivante : comment se fait-il que l’homme si petit et insignifiant qu’il soit, a pu survire autant de temps...

03.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo