Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
  • WF-7720DTWF WorkForce (WLAN, Tintenpatrone, Farbe, Duplexdruck)
  • WF-7720DTWF WorkForce (WLAN, Tintenpatrone, Farbe, Duplexdruck)
  • WF-7720DTWF WorkForce (WLAN, Tintenpatrone, Farbe, Duplexdruck)
CHF 238.–
Epson WF-7720DTWF WorkForce (WLAN, Tintenpatrone, Farbe, Duplexdruck)

Frage zu Epson WF-7720DTWF WorkForce (WLAN, Tintenpatrone, Farbe, Duplexdruck)

User F.Garofalo

was würdet ihr empfehlen :Epson WF-7720DTWF  oder Brother MFC-J5330DW ?? A3 Drucke ich ab und zu ( scan nicht dringend nötig ) lerm, geschwindigkeit ist mir nicht all zu wichtig.

07.07.2018
2 Antworten
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User peter.mock
 Akzeptierte Antwort

Ich ziehe BROTHER ganz KLAR vor! Gründe:

Ich hatte ein Vorgängermodell des Brother MFC-J5330DW und war mit den Farben nicht so zufrieden. Weil Epson im Photobereich einen besseren Namen hat, habe ich auf Epson gewechselt (das heisst ich habe aktuell den WF-7720DTWF). Aber die Farben sind beim Epson auch nicht wirklich viel besser, trocknen dafür aber schnell aus. Das heisst, wenn Du den Farbdruck mal nicht benutzt, ist sehr schnell die Reinigung des Tintenkopfs angesagt. Beim Brother hatte ich die Probleme nicht.

Wenn ich beispielsweise im Excel Zellen leicht einfärbe (auf dem Bildschirm gut als farbige Zellen erkennbar), bleiben die Zellen auf dem Epson Ausdruck weitestgehend Weiss, selbst wenn ich die beste Druckqualität auswähle. Während die Erscheinung knalliger Farben beim Epson besser ist, war die Wiedergabe von Schattierungen beim Brother besser.

Der Epson druckt im Normalbetrieb äusserst schnell, fantastisch! ABER: Der Epson Randlosdruck einer 90-seitigen Dokumentation mit einigen Fotos dauerte weit über 3 Stunden und dabei hatte ich nicht mal Fotodruck ausgewählt. Absolut unterirdisch.

Scannen geht mit dem Epson superleise und schnell. Sein ADF hat schon im Neuzustand die Schwächen, die der Brother erst im hohen Alter hatte. Die Scansoftware des Brothers ist m.E. intuitiver.

Was mir beim Brother nie passierte, passiert beim Epson dauert: Er wählt die falsche Papierkassette. Ist sicherlich ein User-Problem, aber offenbar hat dies Brother anwenderfreundlicher gelöst.

Die Druckkosten sind beim Brother signifikant tiefer (selbst die Epson XL Farbpatronen sind noch sehr klein).

Insofern kann ich meinem aktuellen Epson Gerät kaum Positives abgewinnen. Vielleicht haben aber andere User eine andere Erfahrung.

09.07.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an.

Um eine neue Frage zu beantworten, musst du angemeldet sein.