• 499P9H/00 (49", 5120 x 1440 Pixels)
  • 499P9H/00 (49", 5120 x 1440 Pixels)
  • 499P9H/00 (49", 5120 x 1440 Pixels)
G
Energieeffizienz
G
CHF 1153.–
Philips 499P9H/00 (49", 5120 x 1440 Pixels)

Frage zu Philips 499P9H/00 (49", 5120 x 1440 Pixels)

User Anonymous

Servus community,

hat jemand Erfahrungen mit diesem Monitor mit einem Business Dell Latitude 5410 (mit Intel UHD 620, i7-10610U) gemacht?

Wie verhält sich der Monitor, wenn er an einer solchen On-Board Grafiklösung vial USB-C angeschlossen ist?

Gemäss Intel Website werden von diesem Grafik-/Prozessor folgende Auflösungen supported:

4K Support: Yes, at 60Hz
Max Resolution (HDMI): 4096 x 2304@24Hz
Max Resolution (DP): 4096 x 2304@60Hz
Max Resolution (eDP - Integrated Flat Panel): 4096 x 2304@60Hz

Das klingt also nicht unbedingt nach problemfreier Nutzung dieses Monitors mit 5120x1440 bei 60Hz?

Privat nutze ich einen Huawei Matebook Pro X (i7-8550U) mit Nvidia GeForce MX150, dazu habe ich aber keine Infos über supportete Auflösungen gefunden.

Dann noch eine weitere Frage:
Was ist der maximale Durchsatz des Netzwerkadapters in dem Monitor? Erreicht man 1 Gbit/s? Scheinbar muss man ja im Monitor erst USB 3 aktivieren um überhaupt auf mehr als 100 Mbit/s zu kommen. Hat das mal jemand gemessen? Oder könnte das jemand messen?

Fragen über Fragen... :-)

Danke und Grüsse

17.04.2021
1 Antwort
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User wapacro
 Akzeptierte Antwort

Hi,
Ich nutze den Monitor mit einem Dell XPS-13 (Intel i7-1065G7 onboard Grafik) via USB-C und das klappt tadellos, sowohl Auflösung wie auch Ethernet. Die Sache mit dem Gigabit Ethernet hat allerdings einen Haken: Der Monitor wird standardmässig im USB 2.0 Modus ausgeliefert - damit erreichst du bei nativer Auflösung die versprochenen 60 Herz (bei mir sogar 70 Hz), Ethernet ist aber auf ~ 300 Mbps begrenzt. Wenn du im OSD auf USB 3.0 umstellst kannst du tatsächlich 1 Gbps Internetspeed problemlos erreichen - die Bildwiederholfrequenz wird aber auf unschöne 30 Herz beschränkt. Dies steht auch so in der offiziellen Bedienungsanleitung (Seite 13). Ich nutze deshalb wieder WiFi statt Ethernet, weil ich damit auf ~700 statt ~300 Mbps im USB 2.0 Mode komme und nicht auf 60 Hz verzichten muss. Fazit: Wenn du diesen Monitor, eine Wiederholfrequenz von 60 Herz und Gigabit Ethernet willst wirst du nicht um eine separate USB-C Docking Station herumkommen.

18.04.2021
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Na, das ist doch mal eine spannende und informative Antwort! :-) Vielen Dank, Wapacro!

Dann macht der KVM Switch ja nur bedingt oder gar keinen Sinn. Natürlich verzichte ich ungerne weder auf das Eine noch das Andere...

Allerdings gibt es hier in den Fragen offenbar auch solche, die mit derselben OnBoard-Grafik (UHD 620) die gewünschte Auflösung nicht hinkriegen, mit einem HP Elitebook X360. Das scheint dann doch wieder Herstellerabhängig zu sein, was die Entscheidung den Monitor zu kaufen auch nicht einfacher macht. Und bei meinem Business-Gerät kann ich mangels Admin-Rechten auch nicht einfach x-verschiedene Treiber ausprobieren. Da müsste ich mal auf unsere IT zu, ob die da überhaupt unterstützen.

Weiss jemand ob dieser Monitor irgendwo in einem Showroom steht, wo man mit dem Notebook hingehen und es ausprobieren könnte? Dürfte wohl eher schwierig werden.

18.04.2021
Antwort kommentieren

Bitte melde dich an.

Um eine neue Frage zu beantworten, musst du angemeldet sein.