Externe Festplatte

Verloren Daten auf NAS Festplatten

Meine Festplatten sind plötzlich leer.
Ich habe ein Seagate 2 bay NAS mit 2 TB Speicher das mit Raid 1 läuft. Leider war ich so dumm und habe kein Backup vom NAS gemacht.
Es sind vor allem Fotos und Musik darauf.
Ich habe eine Firma damit beauftragt zu schauen ob die Daten noch vorhanden sind, leider negativ.
Was kann ich also noch machen.
Danke
sieber_josefgepostet in Externe Festplatte vor einem Monatletzte Aktivität vor 26 Tagen9
gepostet in Externe Festplatte vor einem Monatletzte Aktivität vor 26 Tagen9
3 Follower
Hi

also wenn ich daten verliere/ oder dummerweise lösche nutze ich Recuva
www.ccleaner.com/recuva
aber ganz ehrlich wenn das eine seriöse fimra war .... wird dir kein Tool helfen. probieren kann mans ja trotzdem

Hoffe das hilft

Grüsse
Slicedgepostet vor einem Monat
gepostet vor einem Monat
Hhmmm das scheint mir sehr eigenartig. Weil beim Raid1 ja die Daten auf beiden Platten hätten vorhanden sein müssen. Auch wenn die Daten gelöscht worden wären, mit einem gängigen Tool wie Recuva würde man sie finden. Ausser sie wären überschrieben worden. Wenn Du Dir nicht sicher bist, fass das NAS nicht mehr an, sonst machst Du die Situation schlimmer. Es gibt professionelle Datenrettungsservices, die kosten aber 4-stellig. Google mal Datenrettung Wiederherstellung Schweiz.

Idealerweise beinhaltet eine perfekte Sicherung einen externen Speicher, welcher nicht permanent am System hängt. Ich habe 2 externe Platten, auf die ich manuell wöchentlich sichere. Eine davon ist jeweils ausser Haus aufbewahrt und wird monatlich rotiert. Wem das zu viel Aufwand ist, fährt mit einer Cloud-Lösung nicht schlecht.
sheldon71gepostet vor einem Monat
gepostet vor einem Monat
Also, dass die Daten wirklich komplett weg sind kann ich fast nicht glauben. Da hätten die ganzen 2TB mit 0 überschrieben werden müssen. Was anscheinend weg ist, sind die Informationen, zu welchen Dateien die Bytes auf den Festplatten jeweils gehören. Diese wieder herzustellen ist nicht ganz trivial und glückt vermutlich auch nicht 100%. Was ist denn passiert? So "plötzlich" sind Daten eigentlich nicht weg. Hast du was gemacht, wobei du dir nicht ganz sicher warst oder irgendwie die falsche Festplatte gelöscht? Ich denke, man könnte vermutlich schon noch einiges retten. Ich an deiner Stelle würde eine der Festplatten ausbauen (beide sollten ja das selbe enthalten) und mal direkt an einen PC anschliessen/einbauen (und das NAS sorgfältig aufbewahren und nicht mehr verwenden). Dann kann man mit Datenrettungstools drauflos. Oder eine fähige Firma beauftragen (Ontrack?). Solange die Platten im NAS sind, kannst du sehr wenig ausrichten, denke ich. Auf jeden Fall wie schon von anderen erwähnt: Das NAS nicht mehr verwenden.
rogerleemagepostet vor einem Monat
gepostet vor einem Monat
Ich wollte Anfang 2020 auf mein NAS zugreifen konnte aber nicht weder über Linux noch über Windows.
Also habe ich es abgestellt. mein paar Monaten wollte ich es wieder probieren da ich Zeit hatte.
Da sah ich das sich die IP geändert hatte, ist nicht so schlimm dachte ich. Leider bekam ich auch die Meldung vom NAS, das ich es Clean and Inatialition muss. OH schock was ist das. Habe es nicht gemacht und wieder abgestellt. Vor 2 Wochen habe ich es einer Firma gebracht die mit Servern arbeitet, weil sie mir empfohlen wurde. Von ihr bekam ich letzte Woche die Nachricht das beide Platten kommplet leer seien. Ich habe das Nas jetzt wieder bei mir und überlege mir was ich noch machen könnte.

Schreib Zugriff hatte ich nicht mehr auf dem NAS seit Ende 2019
sieber_josefgepostet vor einem Monat
gepostet vor einem Monat
@sieber_josef
naja wie gesagt wenn du probieren magst.

1. platte aus dem NAS
2. platte in PC einbauen
3. recuva auf das laufwerk ansetzen
4. mal schauen was passiert ?

falls kein pc vorhanden sowas posten. (geht auch günstiger)
https://www.digitec.ch/de/s1/product/lindy-usb-3130-sata-30-laufwerksadapter-unterstuetzt-sata-datentransferraten-bis-6gbits-1m-usb-kabel-10141052
beim versuch kannst du nicht mehr futsch machen als schon ist ;D

grüsse
Bearbeitet am 25.01.2021 20:39
Slicedgepostet vor einem Monat
gepostet vor einem Monat
Hhmm, sind die Daten wirklich so wichtig? Ich stell jetzt mal die Frage, denn seit über 1 Jahr wurden sie nicht benötigt. Oder sind es Erinnerungen?
Du persönlich musst entscheiden, wie wichtig sie Dir sind, bzw. wie viel Du für eine eventuelle Rettung ausgeben möchtest.
sheldon71gepostet vor einem Monat
gepostet vor einem Monat
Ja, die Daten sind wichtig weil es praktisch nur Fotos meiner Kinder sind und Musik so wie Filme.
Musik wäre nicht so schlimm, aber die Fotos und Filme würde uns doch sehr schmerzen.
sieber_josefgepostet vor einem Monat
gepostet vor einem Monat
Sind es eigentlich SSD oder klassische HD? Bei SSD besteht anscheinend keine Hoffnung, weil die Daten von gelöschten Dateien tatsächlich gelöscht werden (TRIM-Anweisung).
rogerleemagepostet vor einem Monat
gepostet vor einem Monat
Es sind klassische 2 x 2000 GB Seagate Barracuda Laufwerke
sieber_josefgepostet vor 26 Tagen
gepostet vor 26 Tagen

Schreibe einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion

avatar
Es gelten die Community-Bedingungen