Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Grafikkarte

Die Grafikkarte übernimmt in einem Computer die Aufgabe der Grafikausgabe. Dabei werden die vom Prozessor berechneten und an die Karte weitergeleiteten Daten in Bilder umgewandelt, um auf einem Monitor oder mithilfe eines Beamers angezeigt werden zu können. Entweder sind die Grafikkarten bereits im Chipsatz auf dem Mainboard verbaut, oder sie können als PC-Erweiterungssteckkarten (bspw. via PCI Express) mit dem Motherboard gekoppelt werden. Ausschlaggebend für den Kauf einer Grafikkarte sind GPU (Grafikchip), Video-Ram (Grafikspeicher) sowie die Anschlüsse (z.B. DVI und HDMI) für Monitore bzw. andere externe Geräte.

Hierbei kannst du als Kunde auf die Produkte bekannter Brands wie AMD, Asus, ATI, Dell, EVGA, Gainward, Gigabyte, HPE, Matrox, MSI, Palit, PNY, Powercolor, Sapphire, XFX und Zotac zurückgreifen. Einige davon sind modellspezifisch, d.h. sie können nur für ein bestimmtes Modell bzw. Marke von Computer verwendet werden.
mehr

Diskussion über Grafikkarte

User spitalschiers

aktuelle Grafikkarte in älterem PC

Hallo
Mein Sohn möchte eine neue Grafikkarte in seinen PC einbauen. Der PC hat einen alten i7 Prozessor (i7 870 @2.93 GHz), 8 GB Memory und eine SSD.
Kann in diesem PC z.B. eine Radeon R9 380 betrieben werden oder ist die Leistung des Proc. für die aktuellen Spiele zu schwach? Dass ich allenfalls ein stärkeres Netzteil brauche ist mir bewusst.
Danke für euer Feedback!
Claudio

19.04.2016
12 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Drachenherz

Die R9 380 sollte durchaus Freude bereiten, selbst wenn der Prozessor ein wenig limitieren sollte. CPU-Limitieren ist generell wieder abhängig vom Spiel. Btw, ich habe selber einen älteren PC, einen i5 750 (übertaktet mit gutem Kühler auf 3.5 Ghz) mit 8 GB ram sowie SSD. Ich hatte eine GTX 470 drin und wollte mir auch eine neue R9 380 zutun. Bei meiner Recherche im diversen Foren habe ich auch geschaut, ob der alte Prozi eine R9 380 limitieren würde. Unisono war die Meinung, dass eine 380 noch geht. Ich bin allerdings (aus Geldmangel) bei einer gebrauchten EVGA gtx 670 FTW gelandet. :-)

19.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Grundsätzlich ist die erforderliche Grafikrechenpower für ein bestimmtes Spiel von den "Grafik-Settings" IM Spiel und von der gewünschten 3D-Auflösung abhängig. Dein Monitor limitiert die darstellbare Auflösung. Für 640x480 Pixel brauchst Du keine neue Grafikkarte. Bei Full-HD (1920x1080) könnte sich ein (letztes) Update beim jetzigen Prozessor sicherlich noch lohnen. Achte aber darauf, dass dein Netzteil genug Power (auf der 12V-Leitung) hat!

19.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Drachenherz

@spitalschiers:
Hehe, das ist ein riesiges Upgrade auf eine R9 380. Falls nicht auch noch ein Full HD Bildschirm dazu kommen sollte, ist die R9 380 bei der Auflösung von 1680 * 1050 fast unterfordert. Bei 1680 * 1050 Auflösung sollten eigentlich auch mit einem i7 870 fast alle Spiele auf der maximalen Detailstufe drin liegen.

Was neben einem genügend starken Netzteil auch zu bedenken ist: Die meisten R9 380 sind relativ lang und hoch - dass der Platz im Gehäuse auch vorhanden ist.

19.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User bernhzacut

Betreibe auf meinem Mainboard (asus Rampage III extreme) auch noch einen i7 970, hab ihn vor 2 Jahren gewechselt vom ursprünglichen i7 950er. Hatte wenig zur Sache. RAM bin ich auch seit 2 Jahren auf 12GB von damals 3GB aufgestiegen. Hatte 10 Jahre 30" mit 2560x1600 & musste vor kurzem umsteigen auf 27" 4K UHD. GK hatte ich lange eine EVGA GTX470 & natürlich auch vor ca. 2 Jahren auf die GTX780 umgestiegen. Jetzt mit G-sync :)
Vorauf ich hinaus will; es ist relevant, auf welcher Auflösung du spielst. & eben auf Länge & Leistung der GK achten. (meine 780er musste "eingefädelt" werden)

20.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User JTR.ch

Ja in Sachen CPU ist es ja genau ein Jammerspiel die letzten Jahre, dass bzg. Leistung kaum noch etwas geht, nur der Stromverbrauch senkt sich. Und der verbaute i7 reicht locker für eine R9 380 und würde ein extremer Sprung zu einer GT430 bedeuten: hwcompare.com/20042/geforce...

20.04.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User rusher94

Aufgepasst werden sollte aber auch mit dem Mainboard.. wen das Mainboard zu alt ist wird sie keine R6 380 unterstützen. Mein Mainboard ( 6Jährig) unterstützt maximal zwei GTX 470 im SLI Verbund ( was ich auch drin habe ). Da würde ich zuerst abklären ob das Mainboard dafür geeignet ist!

03.05.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User luberg

Wie bereits gesagt, hardwaretechnisch sollte das auf den ersten Blick kein Problem sein. Was du beachten musst:
- Hat die neue Grafikkarte platz? -> Was für ein Gehäuse hat dein Sohn? Wenn das ein Barebone oder ähnlich ist, hast du wohl keine Chance
- Was hat er für ein Mainboard verbaut? Ältere Generationen unterstützen teils noch kein PCIe 16x, nur 8x oder gar 4x. Das funktioniert dann zwar auch, aber der Leistungsoutput ist dann jeweils nur halb bzw. ein Viertel so gross wie er sein könnte.

Über den Prozessor würde ich mir nicht allzu grosse Sorgen machen.

03.05.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.