Grafikkarte

Diskussion über Grafikkarte

avatar
vor 2 Jahren

aktuelle Grafikkarte in älterem PC

Hallo
Mein Sohn möchte eine neue Grafikkarte in seinen PC einbauen. Der PC hat einen alten i7 Prozessor (i7 870 @2.93 GHz), 8 GB Memory und eine SSD.
Kann in diesem PC z.B. eine Radeon R9 380 betrieben werden oder ist die Leistung des Proc. für die aktuellen Spiele zu schwach? Dass ich allenfalls ein stärkeres Netzteil brauche ist mir bewusst.
Danke für euer Feedback!
Claudio

spitalschiersvor 2 Jahren12 Beiträge
12 Beiträge
avatar
vor 2 Jahren

Die R9 380 sollte durchaus Freude bereiten, selbst wenn der Prozessor ein wenig limitieren sollte. CPU-Limitieren ist generell wieder abhängig vom Spiel. Btw, ich habe selber einen älteren PC, einen i5 750 (übertaktet mit gutem Kühler auf 3.5 Ghz) mit 8 GB ram sowie SSD. Ich hatte eine GTX 470 drin und wollte mir auch eine neue R9 380 zutun. Bei meiner Recherche im diversen Foren habe ich auch geschaut, ob der alte Prozi eine R9 380 limitieren würde. Unisono war die Meinung, dass eine 380 noch geht. Ich bin allerdings (aus Geldmangel) bei einer gebrauchten EVGA gtx 670 FTW gelandet. :-)

[Anonymous]vor 2 Jahren
avatar
vor 2 Jahren

Nur aus Neugierde: was für eine Grafikkarte ist denn derzeit in Betrieb?

[Anonymous]vor 2 Jahren
avatar
vor 2 Jahren

Grundsätzlich ist die erforderliche Grafikrechenpower für ein bestimmtes Spiel von den "Grafik-Settings" IM Spiel und von der gewünschten 3D-Auflösung abhängig. Dein Monitor limitiert die darstellbare Auflösung. Für 640x480 Pixel brauchst Du keine neue Grafikkarte. Bei Full-HD (1920x1080) könnte sich ein (letztes) Update beim jetzigen Prozessor sicherlich noch lohnen. Achte aber darauf, dass dein Netzteil genug Power (auf der 12V-Leitung) hat!

Alex1234vor 2 Jahren
avatar
vor 2 Jahren

@Drachenherz
Eine GT 430

@Anonymous
Er hat im Moment nur einen Bildschirm mit einer Auflösung von 1680 * 1050.

spitalschiersvor 2 Jahren
avatar
vor 2 Jahren

@spitalschiers:
Hehe, das ist ein riesiges Upgrade auf eine R9 380. Falls nicht auch noch ein Full HD Bildschirm dazu kommen sollte, ist die R9 380 bei der Auflösung von 1680 * 1050 fast unterfordert. Bei 1680 * 1050 Auflösung sollten eigentlich auch mit einem i7 870 fast alle Spiele auf der maximalen Detailstufe drin liegen.

Was neben einem genügend starken Netzteil auch zu bedenken ist: Die meisten R9 380 sind relativ lang und hoch - dass der Platz im Gehäuse auch vorhanden ist.

[Anonymous]vor 2 Jahren
avatar
vor 2 Jahren

Nachtrag zu letztem Beitrag von mir:
Entwarnung, die R9 380 sind nicht so lang - je nach Kühlsystem aber dennoch auf die Dicke der Karte achten.

[Anonymous]vor 2 Jahren
avatar
vor 2 Jahren

Betreibe auf meinem Mainboard (asus Rampage III extreme) auch noch einen i7 970, hab ihn vor 2 Jahren gewechselt vom ursprünglichen i7 950er. Hatte wenig zur Sache. RAM bin ich auch seit 2 Jahren auf 12GB von damals 3GB aufgestiegen. Hatte 10 Jahre 30" mit 2560x1600 & musste vor kurzem umsteigen auf 27" 4K UHD. GK hatte ich lange eine EVGA GTX470 & natürlich auch vor ca. 2 Jahren auf die GTX780 umgestiegen. Jetzt mit G-sync :)
Vorauf ich hinaus will; es ist relevant, auf welcher Auflösung du spielst. & eben auf Länge & Leistung der GK achten. (meine 780er musste "eingefädelt" werden)

bernhzacutvor 2 Jahren
avatar
vor 2 Jahren

Aufgepasst werden sollte aber auch mit dem Mainboard.. wen das Mainboard zu alt ist wird sie keine R6 380 unterstützen. Mein Mainboard ( 6Jährig) unterstützt maximal zwei GTX 470 im SLI Verbund ( was ich auch drin habe ). Da würde ich zuerst abklären ob das Mainboard dafür geeignet ist!

rusher94vor 2 Jahren
Nach oben