Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
FotografieProduktvorstellung 3829

Zeiss ZX1: Eine sonderbare Kamera, auf die wir gespannt sind

Zeiss ist vor allem als Hersteller von Objektiven bekannt. Jetzt hat das Unternehmen eine Kamera vorgestellt. Und was für eine. Die Zeiss ZX1 ist in jeder Hinsicht aussergewöhnlich.

Noch ist es erst eine Ankündigung, die Kamera soll Anfang 2019 auf den Markt kommen. Doch schon jetzt gibt sie viel zu reden. Die Zeiss ZX1 ist eine spiegellose Vollformatkamera mit festem Objektiv. Schon rein äusserlich hebt sie sich mit dem geknickten Bildschirm und der strengen Geometrie von der Masse deutlich ab. Die Kamera wiegt etwa 800 Gramm und die längste Kante misst gut 14 Zentimeter.

Das Objektiv hat eine Festbrennweite von 35 mm und eine Lichtstärke von f/2. Der Sensor bietet 37.4 Megapixel und soll von Zeiss selbst entwickelt worden sein. Anstatt eines Kartenslots hat die Kamera einen internen Speicher von 512 GB. In die Kamera ist Adobe Photoshop Lightroom CC «voll integriert», wodurch sich RAW-Aufnahmen direkt bearbeiten lassen. Der Bildschirm ist mit 4,3 Zoll grösser als bei den meisten Kameras, aber kleiner als bei heutigen Smartphones. Einen integrierten Sucher hat die ZX1 auch, und sogar einen Blitzschuh.

So ein interner Speicher ist normalerweise sehr schnell. Darum enttäuscht mich die Serienbildgeschwindigkeit von 3 Bildern pro Sekunde. Andererseits ist die Kamera schon vom Objektiv her gar nicht auf Sport und Action ausgerichtet. Die ZX1 filmt in 4K mit 30 fps und in Full HD mit 60 fps. Die Konnektivität lässt kaum Wünsche offen: USB-C, Mikrofoneingang, Kopfhörerausgang, Bluetooth, Wifi und NFC. Nur ein GPS fehlt.

Zeiss will mit diesem Gerät die Vorteile eines Smartphones mit denen einer Kamera vereinen. Daher bietet die ZX1 genau wie ein Smartphone eine direkte Internetverbindung für das Hochladen und Teilen von Fotos, aber auch für Software-Updates.

So sieht die Bildbearbeitung im Video von Zeiss aus

Geiler Scheiss von Zeiss?

Ich bin sehr gespannt, ob das Konzept funktioniert. Wie gut lässt sich Lightroom auf einem kleinen Bildschirm bedienen? Macht das überhaupt Sinn? Wenn ja, für wen? Vermutlich läuft die Kamera mit Android. Wenn sie wie ein Smartphone funktioniert, ist dann der Akku 3190 mAh genug stark? Und last but not least: Was kostet der Spass? Günstig wird die Kamera bestimmt nicht sein.

Was hältst du von der Kamera? Würdest du so etwas kaufen, und wenn ja, zu welchem Preis?

User

David Lee, Zürich

  • Teamleader Thor
Durch Interesse an IT und Schreiben bin ich schon früh (2000) im Tech-Journalismus gelandet. Mich interessiert, wie man Technik benutzen kann, ohne selbst benutzt zu werden. Meine Freizeit ver(sch)wende ich am liebsten fürs Musikmachen, wo ich mässiges Talent mit übermässiger Begeisterung kompensiere.

38 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User Joel_Gut93

Sieht für mich eher aus wie eine Bonzen-Point-and-Shoot.. Nichts was ein Profi brauchen würde und nichts was ein Amateur zahlen könnte.

05.10.2018
User silvision

welch dezidierte aussage.

06.10.2018
User Neistat

... aber er bringt es auf den Punkt !

08.10.2018
Antworten
User sandal26

Zeiss in Ehren, aber wenn das Ding wirklich in der 3-4000.- Gegend ist, wird das einfach nur zum Statussymbol mutieren.
Kein Wechselobjektiv, einen nicht ersetzbaren Speicher, einen 3000mAh Akku der nach ein paar Lightroom-Experimentieren wohl bald schlapp machen wird.. zu einen Preis der evtl. nah an eine Z7 oder eine EOS R kommen wird - welche einfach mehr bieten..
Und welcher Fotograf will schon seine 50MB Raw-Dateien auf einem 4 Zoll Display bearbeiten?!
Klar wird es eine grossartige Linse haben und natürlich wird der Sensor kein Kompromiss sein.. Aber ist es diese Einschränkungen wirklich wert..?

09.10.2018
User schiessiti

Leider finde ich die ganze Abfassung nicht sehr professionell. Das sieht nach typischer 'Gerüchteküche' aus.
Musste es deshalb mit dem provozierenden Schlusstitel 'GEILER SCHEISS VON ZEISS' beendet werden?
BITTE keine solche hohle Beiträge mehr. Ich hätte gerne sachliche, begründete Infos!!

14.10.2018
User 27eleven

In der Tat, LR an Bord und f2 könnte interessant sein. Frage mich, wie die LR Bedingung (z.B. Radialfilter) sein wird.

05.10.2018
User Anonymous

wird ziemlich genau so sein wie schon heute in der mobilen Version von Android/iOS. Lightroom mobile CC 👍

05.10.2018
Antworten
User EVZCyman

Finde ich schon mal sehr interessant. Seit Samsung Galaxy NX gab's leider so viel ich weiss keine Kameras mehr mit direkter Internetanbindung...

05.10.2018
User Anonymous

Schlichtheit und Design sind ansprechend. Das Objektiv ist mit Sicherheit Klasse, aber das integrierte Lightroom ist wohl eher ein Scherz. Die Zeiss ZX1 wird vermutlich mehr kosten als die Sony RX1R II mit dem Zeiss Sonnar 2.0/35mm, vermutlich irgendwas um die CHF 3'000.-, was definitiv zuviel ist. Dann ist sie trotz Qualitäten eher was für gutbetuchte Point'n'Shooter.

12.10.2018
User Numa0000

Ha un sacco di cose che non mi interessano e mancano cose che vorrei...
35mm fisso? Non so cosa farmene...
Tutto dipende dal prezzo che se fosse davvero modico potrei prenderla come curiosità... Ma dubito.

12.10.2018
User kali666

Il devrait être vers environ 5'000 francs.

12.10.2018
User Numa0000

Se il prezzo sarà veramente vicino ai 5'000.- Fr. direi che non sarà mai nel mio corredo... ;-)

15.10.2018
Antworten
User gofer42

Mit GPS - sofort, ohne muss ich überlegen

15.10.2018
User D_Goliath

Wie sieht das ganze vom Preis her aus?

05.10.2018
User Anonymous

Es wird im Artikel erwähnt- Preis zur Zeit unbekannt. "Und last but not least: Was kostet der Spass? Günstig wird die Kamera bestimmt nicht sein. "

05.10.2018
User kali666

Il devrait être d'environ 5'000 francs.

12.10.2018
Antworten
User toughmedia

Lr Mobile funktioniert ja auch prächtig auf iPhone & co.

05.10.2018
User Burton1224

*hust* Naja funktionieren tut es aber am PC ist es halt immer noch besser

06.10.2018
User Anonymous

Es tut, wenn man unterwegs ist und was auf Instagram laden möchte. Aber:

Menschen die sich diese Kamera leisten und kaufen werden, haben sicherlich ein mobiles Gerät was wesentlich leistungsfähig und höher aufgelöst ist... Lightroom einbauen ist doch nur ein Gimmick. 4.3 Zoll... Das ist so gross wie mein iPhone 5. jesus.

07.10.2018
Antworten
User zaunkoenig

Auf dem Segment der spiegellosen Vollformat-Kameras ist ja zurzeit einiges los. Ich bin gespannt, was uns mit der ZEISS ZX1 erwartet. Die Zahl "1" nach dem ZX lässt erwarten, dass schon bald die Nr. 2 und 3 etc. folgen werden. Ich habe Zeit und warte ab...

09.10.2018
User kali666

On articule déjà un prix supérieur à 5'000 francs. Ouchhhhh.

12.10.2018
User Markus B.

Ich sehe den Sinn des Konzeptes auch nicht - kommt für mich nicht in Frage. Eher würde ich mir für Reisen und Immerdabei eine Sony RX1 oder eine Lumix LX100 II kaufen.

24.12.2018
User Burton1224

Kann sein das da eine Art wie hiess die Kamera Lichtfeld Kamera wo man nachträglich noch den Fokus versetzten kann wird? Eigentlich war das ja das beste was je auf den Markt kam. Innovativ usw hat sich aber nie durchgesetzt....erinnert mich an die Kamera...Mal diese Thema beiseite bei 4k wären wirklich mehr Angaben toll wie Bitrate usw ich verstehe liebes Digitec Team, dass das die Youtiber usw nicht interessiert weil die keine Ahnung davon haben sagt man denen es Film 4k 200FPS kaufen die auch wenn Schrott aber mich würden Details interessieren.

05.10.2018
User aci1d st0Rm

Lichtfeldkameras gibt es zum Beispiel von Sigma. Ich wäre der Anahme, dass sie sich nicht durchgesetzt haben durch den verlorenen fotografischen Anreiz.

06.10.2018
User toenu1970

Lytro waren die mit der Lichtefeldkamera, nicht Sigma, das sind die mit dem Foveon Sensoren. Bis die Lichtfeldkameras wieder kommen dauert es wahrscheinlich noch viele viele Jahre :-(

06.10.2018
User Burton1224

Lytro stimmt. Ja das mit Fokus verschieben usw wäre wirklich geil und ganz ehrlich auch besser als all diese Fokussysteme. Aber naja wir werden sehen was so kommt.

06.10.2018
Antworten
User NoApple

Spiegellos ist auch jede Kompaktkamera. Und das hier ist klar vom Bauprinzip auch eine Kompaktkamera auch wenn sie alles andere als kompakt ist. Ich frage mich wer die Zielgruppe ist. Die Jungen welche eine direkte Anbindung ans Internet nutzen, zahlen bestimmt keine geschätzten 3-4000 Fr. für eine solche Kamera. Und die älteren Semester welche das Geld haben kaufen keine solche Kamera ohne Wechselobjektiv.
Das Design erinnert stark an die Sigma Quattro Kameras und das Sigma Blitzprotokoll deutet auch darauf hin, dass die Kamera zusammen mit Sigma und nicht etwa mit Sony entwickelt worden ist. Sie wird wohl auch von Sigma gebaut werden. Wer die Zeiss Batis Objektive in Japan baut, weiss man ja auch nicht. Bis jetzt war ich der Meinung, dass die wohl von Tamron kommen. Aber Sigma wird immer wahrscheinlicher.

05.10.2018
User 8ffe1985

Wenn die Kamera überzeugen kann, wird sie genügend Abnehmer finden analog Leica Q. Zudem was wären schon 3000-4000.- für eine Kamera. Bei anderen Marken erhält man dafür nicht mal ein Objektiv. :)

06.10.2018
User NoApple

Und das wären welche Marken? Für 3-4000 Fr. bekommt man sogar bei Leica ein Objektiv. Und bei Zeiss ein Otus.

06.10.2018
Antworten
User salebaer

Wenn die tatsächlich auf Android laufen wird, ist sie ein Flopp, da (Samsung kann davon ein Lied singen), die Startzeit viel zu lang ist , die Akkulaufzeit zu kurz.

09.10.2018
User zocherb

Es ist schwer zu beurteilen, ob sich das Gerät lohnt. Bildbearbeitung auf der Kamera ist ein bisschen Schnickschnack und ein 2.0/35mm-Objektiv auch nicht übermässig lichtstark.

09.10.2018
User Gastone Mandozzi

Meno: Niente obbiettivi intercambiambili, niente zoom, niente stabililzzatore.
Più; Photoshop LR incorporato, fullframe, memoria importante (ma non espandibile con schede). qualità ottica elettronica e meccanica (comunque da verificare).
Molto dipenderà dal prezzo che dovrà comunque essere inferiore ad una fullframe con obiettivi intercambiabili e non troppo distante dal gruppo delle mirrorless. O molto elevato se si intende posizionarsi nella fascia di mercato esclusiva come Status simbol, concorrente delle Laica elettroniche

12.10.2018
User lukas.mollet

sorry, wer braucht noch sowas? jeder Mensch hat handy-cam und viele sehr viele haben go-pro's, ich auch, wozu noch sowas?

27.10.2018
User Anonymous

Weshalb immer so bitter und herablassend? Da versucht ein Unternehnem neue Wege zu gehen und inovativ zu sein, eventuell gar Arbeitsplätze in Europe zu schaffen. Aber nein wir wissen nichts besseres zu tun als zu schnoeden...

24.12.2018
User toughmedia

Lr Mobile funktioniert ja auch prächtig auf iPhone & co.

05.10.2018
User kali666

Et alors ? ...

12.10.2018
Antworten
User Neistat

Gimmik für Reiche - wer so ein Ding in der Hand hält kann eines bestimmt nicht: Fotografieren!

06.10.2018
User silvision

facepalm.

06.10.2018
Antworten