Xbox Series X: Hier sind die allerersten Gameplay-Trailer der neuen Konsolengeneration
News & TrendsGaming

Xbox Series X: Hier sind die allerersten Gameplay-Trailer der neuen Konsolengeneration

Philipp Rüegg
Zürich, am 07.05.2020
Microsoft legt vor und zeigt in einem Livestream erstmals Gameplay der Xbox Series X. Zu den gezeigten Games gehört «Assassin’s Creed Valhalla» wie auch zahlreiche neue Titel.

Auf diesen Moment haben Spielefans sehnsüchtig gewartet. Den ersten richtigen Einblick auf die kommende Spielegeneration. Weil die Game-Messe E3 abgesagt wurde, nimmt Microsoft das Heft selbst in die Hand. Unter der Bezeichnung Xbox 20/20 wird Microsoft ab sofort jeden Monat Neuigkeiten zur Xbox Series X, dem Streamingdienst xCloud, dem Game Pass und mehr vorstellen.

Zum heutigen Auftakt gab es jede Menge bombastischer Gameplay-Trailer zu Spielen, die auf Microsofts neuer Konsole erscheinen werden. In der nächsten Ausgabe im Juli folgt Gameplay von Microsofts eigenen Titeln wie «Halo Infinite».

«Bright Memory Infinite»

Los gings mit einem Shooter mit überraschendem Settings. Während du mit einer futuristischen Knarre im Anschlag ballern darfst, stehen dir mittelalterliche Gegner mit Schilden gegenüber. Sogar Rennfahrzeuge gibt es. Definitiv eine interessante Mischung. In «Bright Memory Infinite» treffen zwei verschiedene Welten aufeinander.

«Dirt 5»

Codemasters zeigte das neue «Dirt 5». Mal mit dem Rally-Wagen durch den Schlamm, mal mit einem röhrendem Muslecar auf dem Asphalt und mal im Buggy durch die Tropen. An Abwechslung sollte es nicht mangeln.

«Scorn»

Jede Menge H.R.-Giger-Vibes verströmt «Scorn». Keine Ahnung, was ich da genau gesehen habe, aber Hansruedi hätten die absonderlichen Kreaturen und Bauten in diesem First-Person-Horror-Adventure sicher gefallen.

«Chorus Rise as One»

Ein stylisches Weltraum-Action-Game erwartet dich in «Chorus». Du steuerst ein intelligentes Raumschiff und kombinierst tödliche Waffen mit übernatürlichen Fähigkeiten. Wirklich viel hat der Trailer nicht verraten, aber der Grafikstil ist definitiv ein Augenschmaus.

«Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2»

Bereits bekannt, aber dennoch einen äusserst stimmungsvollen Trailer gabs zu «Bloodlines 2». Das Action-Adventure ist voll blutrünstiger Vampire und jeder Menge eindrucksvoller Schauplätze.

«Call of the Sea»

Das Jahr 1930. Ein gestrandetes Schiff. Eine vermeintlich verlassene Insel im Pazifik und jede Menge Geheimnisse warten in diesem Adventure-Rätsel-Game darauf, gelüftet zu werden.

«The Ascent»

«The Ascent» ist ein brachiales Action-Rollenspiel in einer cyperpunkigen Zukunft. Bietet sogar einen co-op-Modus.

«The Medium»

Düster wirkt auch «The Medium». Kein Wunder, der Soundtrack stammt von den gleichen Komponisten wie die «Silent Hill»-Reihe. Das Spiel wird als psychologisches Horror-Game beschrieben, in der du als Medium zwischen zwei Welten wandelst.

«Scarlet Nexus»

In einer fernen Zukunft inklusive futuristischen Eiffelturm bekämpfst du in spektakulärer Manier abgefahrene Kreaturen mit Blumensträussen als Kopf und Drehventilen als Münder. Der Anime-Stil mit leichtem Cell Shading ist bestechend.

«Second Extinction»

Sieht aus wie «Turok», aber mit moderner Grafik. Es gibt mutierte Dinos, jede Menge Waffen, Explosionen und Blut. Dreispieler-Co-op gibt es noch obendrauf.

«Yakuza: Like a Dragon»

Das wird definitiv ein «Yakuza», das ich mir nicht entgehen lasse. Warum? Weil der Held einen Stacheldraht besetzten Baseballschläger aus dem Boden zieht, als wär’s Excalibur. Dazu gibt es noch abgefahrene Prügeleinlagen als in den Vorgängern mit Supermoves, die direkt aus «Street Fighter» stammen könnten.

«Assassin’s Creed Valhalla»

Zum Schluss gab es noch einen kurzen Trailer zu Ubisofts neuem «Assassin’s Creed» zu sehen. Die Gameplay-Szenen zeigten Belagerungen, einen Raben, der dir zur Seite steht, und Stonehenge, das du im Spiel besuchen kannst.

Hier gibt es den ganzen Event am Stück zu sehen

36 Personen gefällt dieser Artikel


Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Senior Editor, Zürich
Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren