Warum eigentlich bleibt der Fortschrittsbalken bei 99 Prozent hängen?
Hintergrund

Warum eigentlich bleibt der Fortschrittsbalken bei 99 Prozent hängen?

Carolin Teufelberger
Zürich, am 22.06.2022

Installierst du auf deinem Computer ein Programm, läuft dies selten regelmässig ab. Oft hängt der Fortschrittsbalken kurz vor Schluss. Schuld daran ist die Komplexität der Aufgabe – und unsere Psyche.

Gerade eben habe ich «Aktualisieren und Herunterfahren» auf meinem HP-Arbeitslaptop ausgeführt. Ich war schon genervt, bevor ich das Update überhaupt startete, weil es immer länger dauert, als mir zu Beginn weisgemacht wird. Und tatsächlich, auch dieses Mal hat sich der Balken mit unterschiedlicher Geschwindigkeit bewegt, nur um dann bei 99 Prozent komplett hängen zu bleiben.

Warum eigentlich?

Fortschrittsanzeigen sind in erster Linie gut für unsere Psyche. Stell dir kurz vor, du stehst gerade für ein Glacé an. Solange sich die Schlange bewegt und du vorwärtskommst, lässt sich die Warterei relativ gut ertragen.

Aus dem genau gleichen Grund gibt’s beim Installieren von Programmen numerische oder visuelle Darstellungen, die dir zeigen sollen, dass etwas passiert und dich so beruhigen. Allerdings funktioniert das nur, solange auch tatsächlich ein Fortschritt stattfindet. Wie beim Schlangestehen: Kommst du eine Weile nicht vom Fleck, wirst du ungeduldig und deine Laune immer schlechter.

Auch etliche Memes nehmen sich dem Thema an. Bild: Memegine
Auch etliche Memes nehmen sich dem Thema an. Bild: Memegine

Das Problem: «Einerseits lohnt sich der Aufwand für eine detaillierte Anzeige in den meisten Fällen gar nicht, weil es ja vor allem um den psychologischen Effekt beim User geht. Andererseits hat man als Programmierer eh keine Chance, einen Fortschrittsbalken wirklich zuverlässig zu machen. Deshalb wird das Ganze sehr vereinfacht umgesetzt», sagt Martin Gasser, Lead Software Engineer bei Digitec Galaxus AG.

Mehr als Schätzen liegt nicht drin

Denn so eine Installation ist komplex: Dateien müssen nicht nur heruntergeladen werden – eine Aufgabe, die von deiner Internetgeschwindigkeit abhängt –, sondern eben auf deinem Computer installiert werden. Und da liegen oft die grössten Unterschiede. Die heruntergeladenen Dateien müssen dekomprimiert werden, was von der Geschwindigkeit deines Prozessors abhängt. Auch müssen die Dateien gespeichert und bereits vorhandene Dateien gelesen und allenfalls gelöscht werden. Je nachdem, wo sich diese Dateien befinden, in welchem Zustand sie sind und wie schnell deine Festplatte ist, geht das länger oder kürzer. Ganz zum Schluss müssen für das neue Programm vielleicht auch noch die Einstellungen geändert werden, was wiederum von deinem Betriebssystem beeinflusst wird.

«Sofern die Internetgeschwindigkeit nicht gross schwankt oder es gar eine Netzwerkunterbrechung gibt, kann die Dauer des Downloads selbst relativ gut eingeschätzt werden, beim Installieren aber sind die Unterschiede riesig», sagt Remo Vetere, Senior Frontend Engineer bei Digitec Galaxus AG. «Wurde die Dauer überschätzt, hört der Fortschrittsbalken einfach mittendrin auf. Wurde die Dauer unterschätzt, bleibt der Balken kurz stehen.»

Dass dies so oft bei 99 Prozent passiert, liege eben an dieser vereinfachten Umsetzung der Fortschrittsanzeigen. Sie seien gar nicht genug «schlau», um irgendwo in der Mitte hängenzubleiben. «Am Anfang wird die Dauer grob eingeschätzt und danach werden die Prozente in regelmässigen Abständen vorwärts gezählt. Dauert die Installation länger, bleibt die Anzeige einfach im letztmöglichen Moment, also bei 99 Prozent, stehen, bis die Aufgabe erledigt ist», erklärt mir Martin.

Ein Zusammenspiel aus Fakt und Psyche

Aber passiert das tatsächlich so viel öfter als dass die Installation «zu schnell» fertig ist? «Ja. Es ist viel wahrscheinlicher, dass etwas Unerwartetes passiert, als dass etwas Erwartetes nicht passiert.» Eine Analogie aus dem Alltag würde dann in etwa so aussehen: Du willst dein Lieblings-T-Shirt anziehen, durchwühlst deinen ganzen Schrank danach, nur um zu merken, dass das Teil gerade in der Wäsche ist. Dieses Szenario ist viel wahrscheinlicher, als dass du planst, dein Lieblings-T-Shirt zu waschen, es dann aber doch nicht musst, weil es wie von Zauberhand bereits gereinigt wurde.

Aber: Auch hier spielt die Psyche wieder mit. «Als User merkt man, wenn etwas zu lang geht. Dauert die Installation kürzer, macht man einfach weiter, ohne gross darüber nachzudenken», sagt Martin.

Kurz zusammengefasst ist das mit dem Fortschrittsbalken also so: Er wird in den meisten Fällen sehr vereinfacht umgesetzt, weil sich eine detaillierte Version schlichtweg nicht lohnt. Das Teil ist nämlich nur dazu da, um uns Usern zu zeigen, dass im Hintergrund alles läuft und so unser fragiles Nervenkostüm zu schonen – zumindest solange der Balken bei 99 Prozent nicht ewig hängt.

Warum eigentlich bleibt der Zeiger der Bahnhofsuhr kurz stehen? Warum gibt’s im Kino Popcorn? Und warum darf Trinkglas nicht ins Altglas? Der Alltag hält viele Rätsel bereit, die ich in unregelmässigen Abständen zu lösen versuche. Hast auch du eine brennende Frage, aber keine Zeit zum Recherchieren, dann schick sie mir per Mail. Ich mache die Drecksarbeit gerne.

92 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

Meinen Horizont erweitern: So einfach lässt sich mein Leben zusammenfassen. Ich liebe es, neue Menschen, Gedanken und Lebenswelten kennenzulernen,. Journalistische Abenteuer lauern überall; ob beim Reisen, Lesen, Kochen, Filme schauen oder Heimwerken.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader