Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Firmenneuigkeiten

Verkauf in zwei Jahren versiebenfacht: Boom bei ferngesteuerten Drohnen

Ferngesteuerte Drohnen haben den Massenmarkt erreicht. 2016 konnten wir fast siebenmal so viele Drohnen an euch verkaufen wie 2014. Immer mehr kommen auch Frauen und jüngere Käufer auf den Geschmack.

Am Schweizer Himmel surrt und brummt es wie nie zuvor: Gemäss Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL besitzen die Schweizer Haushalte mittlerweile mehrere Zehntausend ferngesteuerte Drohnen. Und täglich werden es mehr.

So haben wir im Jahr 2016 fast siebenmal so viele Drohnen verkauft wie 2014: Der Umsatz hat sich 2015 im Vergleich zu 2014 mehr als verdreifacht. Und 2016 hat er sich verglichen mit 2015 noch einmal fast verdoppelt. Die wachsende Nachfrage geht übrigens mit einem immer breiteren Angebot einher: Wir vergrösserten für euch unser Sortiment von gut 50 Drohnen Anfang 2014 auf mittlerweile über 250. «Es ist beeindruckend, wie schnell der Drohnenmarkt in der Schweiz gewachsen ist», sagt Hendrik Blijdenstein, Chef-Einkäufer bei digitec und Galaxus.

Sommerzeit ist Drohnenzeit

Die Drohnenverkäufe folgen einem saisonalen Muster: Besonders gut verkaufen sie sich in warmen und trockenen Sommermonaten sowie vor Weihnachten. Der bisher stärkste Verkaufsmonat für Drohnen in der Schweiz war der August des vergangenen Jahres. «Hätte sich die Lieferung der Mavic Pro des Herstellers Dji nicht verzögert, wäre Dezember 2016 unser neuester Rekordmonat», sagt Blijdenstein.

Saisonale Unterschiede zeigen sich auch bei den Verkäufen nach Preissegmenten: Zu Weihnachten sind Spielzeugdrohnen aus der Kategorie bis 300 Franken speziell bei euch beliebt. Im Sommer sind dagegen hochwertige Drohnen aus der Preisklasse von 800 bis 2000 Franken gefragt. «Ich vermute, dass sich dieser Trend im laufenden Jahr noch stärker akzentuieren wird», sagt Blijdenstein. Im Sommer und Herbst 2016 kauften die Schweizer Onlineshopper bereits mehr hochwertige Drohnen als Spielzeugdrohnen.

Umsatz nach Preissegment

Auffallend ist zudem, dass die Hersteller mit hochwertigen Drohnen in der Schweiz weitaus mehr Umsatz machen, als mit Spielzeugdrohnen: Modelle mit Kaufpreisen zwischen 800 und 2000 Franken machen heute rund zwei Drittel des Jahresumsatzes aus.

Verkaufte Stückzahlen nach Preissegment

Frauen und jüngere Käufer kommen auf den Geschmack

Das Alter der Drohnenkäufer ist seit 2012 gesunken: Mittlerweile ist mehr als die Hälfte von ihnen jünger als 40. «Das dürfte besonders mit den günstigeren Preisen sowie den Verbesserungen der Videofunktion und Bedienbarkeit zu tun haben», urteilt Blijdenstein. Abgenommen hat der Käufer-Anteil der 50- bis 59-Jährigen, deutlich zugenommen hat dagegen der Anteil der 20- bis 29-Jährigen.

Drohnen sind übrigens weiterhin eine Männerdomäne: Acht von zehn Käufern sind heute männlich. Doch die Frauen holen auf: Innert zwei Jahren ist ihr Käufer-Anteil um drei Prozentpunkte gestiegen.

Immer kompakter, immer leichter zu bedienen

Drohnen sind auch dieses Jahr ein riesen Thema in der Schweiz: Blijdenstein geht davon aus, dass die Verkäufe erneut deutlich ansteigen werden – sofern das Wetter mitspielt. «Gleichzeitig dürfte der Anteil der Frauen sowie der jüngeren Drohnen-Nutzer weiter zunehmen.»

Der Drohnen-Trend geht aktuell in Richtung kompakt und einfach zu bedienen, denn viele Schweizer wollen ihre Drohne im Rucksack als fliegende Kameras zum Reisen und auf Ausflüge mitnehmen können. Dazu kommt, dass gut ein Fünftel der Drohnen in unserem Sortiment mittlerweile eine Follow-Me-Funktion hat. «Diese Funktion wird die Einsatzmöglichkeiten der Drohnen noch einmal stark ausweiten», sagt Blijdenstein. «Ich gehe z.B. davon aus, dass 2019 fast so viele von Drohnen auf und neben der Skipiste im Einsatz sein werden, wie 2015 Helmkameras.»

Das könnte dich auch interessieren:

pexels-photo-13118121.jpeg
Produktwissen
Lilian Dach

Lilian Dach

Category Marketing Manager

Benutzerprofil
  • 58 32

Drohnenfliegen – das musst du wissen

User

Alex Hämmerli

Ich bin bei digitec und Galaxus zuständig für den Austausch mit Journalisten und Bloggern. Gute Geschichten sind meine Leidenschaft; deshalb bin ich immer auf dem neusten Stand.

17 Kommentare

User shizo1983

Ranking der Marken und Drohnen hätte mich auch noch interessiert.
Tops sind wohl Mavic und Phantom 4 Pro?
Muss sagen, ich liebe meine P4P die ich letzte Woche erhalten habe. Aber jedes mal wenn sie aus den Augen verschwindet, gibts n mulmiges Gefühl.
Falls erlaubt: youtube.com/shiizo1983

21.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User spaceman

@Shizo1983
Oberland? Oder liege ich ganz falsch? :-)

21.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User shizo1983

Fürs erste ja.
Sobald mehr Übung mit Drohnen und Vertrauen in die Technik vorhanden ist, mal bissl durch die Schweiz tuckern und überall wo man darf, steigen lassen :)

21.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Chaldun

Hallo Shizo1983: Hier findest Du unsere aktuellen Verkaufs-Charts: galaxus.ch/de/s5/producttyp...

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User shizo1983

@Hämmerlialex ich sage peinlich berührt danke :)
Gar nicht daran gedacht, den Filter zu benutzen ^^
via Digi wärs digitec.ch/de/s1/producttyp...

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

@Shizo1983: Wenn du schon so frech bist und dein YT-Link reinkopierst, dann bin ich auch so frech und stell einfach meine Fragen dazu ;-)
Hast du bei "#9 Thunersee" ND-/Polfilter verwendet? Oder nur Software-Korrektur?
Sind tolle Aufnahmen, nur die sichtbaren Rotoren stören ab und zu :)
Das mulmige Gefühl kenne ich. Ich flog mit meiner P4 mal über einen unübersichtlichen Gletscher als ich bemerkte, dass der Home-Point nicht aktualisiert worden war. Seither starte ich stets gem. Checkliste ;)

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User michabadan

Drohnen, die weniger als Fr. 800 kosten, sind noch lange keine "Spielzeugdrohnen". Ich habe kurz vor Weihnachten eine DJI Phantom 3 Standard für Fr. 500 gekauft und bin begeistert (siehe meinen Kommentar zu diesem Kauf). Die Flugeigenschaften, auch bei Wind, und die Fotoqualität sind hervorragend.

22.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

Word.
Aber wer sich die teuren leisten kann nennt die günstigen Spielzeug um seine Ausgaben zu rechtfertigen.

22.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Chaldun

Hallo Michabadan. Danke für Deinen Kommentar. Da ist ein Teil der Legende verloren gegangen. Zum Verständnis:
Spielzeug-Drohnen = bis 300.-
Mittelklasse = 300-800.-
Hochwertige Drohnen = 800-2000.-
und Profi-Drohnen = 2000.- oder mehr
Du hast also eine Mittelklasse-Drohne und bist sicher zu Recht begeistert ;-)
Wir passen das demnächst an.

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

Warum wird das anhand des Preises und nicht der Qualität und Funktionen definiert?
Wenn ich z.Bspl. die Fernbedienungen der Karma oder Mavic Pro anschaue, dann sind das zwei Spielzeuge. Kosten aber über 1000.-. Während z.Bspl. die Yuneec Q500 4K Typhoon für 850.- um einiges Hochwertiger daherkommt.

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Chaldun

Hallo Fumo. Gute Frage, pragmatische Antwort: Anhand des Preises ist eine objektivere Kategorisierung möglich als anhand des wenig fassbaren Kriteriums "Qualität".
Die Kategorisierung ordnet übrigens sowohl die Yuneec Q500 4K Typhoon als auch die Mavic und die Karma den hochwertigen Drohnen zu. Viel Spass beim Fliegen :)

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

Dann wäre eine Drohne die 2050.- kostet ein Profigerät aber eine die 1950.- nur hochwertig? Und eine für 1900.- im Bundle mit Zubehör für 2100.- wird aus dem Nichts Profi? Oder ein älteres Modell der heruntergesetzt wird verliert dann den Status?
Qualität kann man wohl fassen und auch sehen, gerade wenn die Fernbedienung wie eine von Carrera RC aussieht oder wie bei der Karma gleich zurückgezogen wird weil qualitativ mangelhaft.

24.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User fumo

Weiss ja nicht wie ihr rechnet, aber wenn man den ganzen 2014 und ganzen 2016 zählt sind es 36 Monate, also drei Jahren.
Aber die positive Entwicklung ist schön, auch wenn manche immer wieder bezüglich Datenschutz motzen.

22.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User ToBench

Hab den Beitrag nicht gelesen, braucht man immer noch eine Lizenz oder darf ich einfach so rumfliegen und Filmen?

25.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Chaldun

digitec.ch/de/page/drohnenf... ;-)

25.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo