Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Wissen

Updates, Updates, Updates! Das Software-Feuerwerk von Apple

Apple hat am Entwickler-Anlass WWDC zahlreiche Neuerungen vorgestellt. Neue Hardware gab es dieses Jahr nicht zu sehen – macht aber auch nichts, es geht ja hauptsächlich um Software. Wir haben uns die spannendsten Features angeschaut.

iOS 10

Bei der Optik ändert sich bei iOS 10 wenig. Muss auch nicht sein, mit iOS 9 gab es ja ein grosses Redesign. Die augenfälligste Änderung ist, dass der Sperrbildschirm deutlich aufgewertet wird. Neu werden die Ereignisse als Cards angezeigt – und das bereits, wenn man das iPhone aufhebt, nicht erst, wenn man den Home-Button drückt.

Die Fotos-App erkennt neu Gesichter, wie man es von der Desktop-Version kennt. Das tut sie aus Datenschutzgründen auf dem Smartphone selbst. Das ist ein Pluspunkt gegenüber dem Pendant von Google. Praktisch: Neu gruppiert iOS die Fotos selbständig – «Memories» heisst das bei Apple.

Apple Music wurde aufgeräumt und kann nun auch Songtexte zum aktuellen Stück anzeigen. iMessage wurde aufgewertet: Emojis werden neu deutlich grösser dargestellt, neu können auch Videos und Grafiken eingefügt werden.

Und endlich, eeeendlich können die vorinstallierten Apps entfernt werden. Die musste man immer umständlich in einem Ordner «verstecken». A propos vorinstallerte Apps: Mit «Home» kommt eine App zur Steuerung für das Apple HomeKit – das ist die Heimautomatisierungs-Lösung aus Cupertino – hinzu.

Das schönste Feature für Entwickler dürfte sein, dass Apple einige seiner Dienste öffnet, etwa Apple Maps. Siri darf in Zukunft nicht mehr nur in den Apple-eigenen Programmen ihr Unwesen treiben. Siri soll auch etwas schlauer geworden sein und mehrstufige Antworten beherrschen.

Im Herbst soll die neue iOS-Version erscheinen. Installiert werden kann es auf Geräte ab iPhone 5 und iPads der 4. Generation. Registrierte Entwickler können sich die Beta-Version ab sofort herunterladen.

Fullscreen-Effekte in iMessage, mehr Informationen auf dem Sperrbildschirm, und, und, und...

macOS Sierra

OSX heisst in der nächsten Version macOS und trägt den Namen Sierra. Es wird ebenfalls ab Herbst zur Verfügung stehen.

Freunde von Siri dürfen sich freuen: Die Sprachassistentin ist jetzt auch auf dem MacBook und dem iMac zu Hause.

Die iCloud-Integration wird weiter forciert: Dank «Continuity» können auf macOS Sierra Dateien auf dem Desktop und im Dokumente-Ordner mit anderen Macs, iOS-Geräten und sogar PCs geteilt werden. Loggt man sich auf einem neuen Gerät ein, sind die Dokumente auch dort verfügbar.

Auf das Cloud-basierte «Universal Clipboard» freue ich mich schon jetzt: Endlich können Text-Schnipsel zwischen iPhone und MacBook ausgetauscht werden, ohne auf Google Docs oder Evernote zurückgreifen zu müssen. Und schliesslich sollen auf Wunsch selten verwendete Dokumente in die Cloud verschoben werden, damit man immer genug Speicherplatz zur Verfügung hat.

Mit der neuen Betriebssystem-Version bekommen mehr Programme Tabs spendiert. Zum Beispiel kann man in Maps einfach ein neues Tab aufmachen und verliert nicht mehr den Fokus der aktuellen Suche. Oder im Mail-Programm können verschiedenen Entwürfe gleichzeitig offen behalten werden.

Interessant hört sich das picture-in-picture-Feature an: Ein Video kann einfach aus dem Browser gezogen werden und an einer Ecke festgeklebt werden. Die Fotos-App auf dem Mac bekommt wie auf iOS das «Memories»-Feature und auch die neu designte iTunes-Version kommt auf macOS.

Entwickler können sich das neue macOS Sierra ab sofort herunterladen. Im Juli soll eine öffentliche Beta folgen.

watchOS 3

Bei watchOS hat Apple den Fokus auf Geschwindigkeit gelegt. Bis zu sieben Mal schneller sollen Apps starten. Auf der Uhr kann nun auf dem Bildschirm geschrieben werden. Sportler können sich mittels «Activity Sharing» untereinander messen.

Die Gerüchte um Apple Pay haben sich bewahrheitet: Die neue Bezahlmöglichkeit kommt noch vor der Lancierung in Deutschland in die Schweiz.

User

Aurel Stevens

Hauptberuflicher Schreiberling, nebenberuflicher Papa. Ich interessiere mich für Technik, Computer und HiFi. Ich fahre bei jedem Wetter Velo und bin meistens gut gelaunt.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo