Surface Laptop Studio, Surface Pro 8 und Surface Go 3: Neue Hardware von Microsoft
News & TrendsComputing

Surface Laptop Studio, Surface Pro 8 und Surface Go 3: Neue Hardware von Microsoft

Jan Johannsen
Jan Johannsen
Hamburg, am 22.09.2021
Kurz vor der Veröffentlichung von Windows 11 stellt Microsoft neue Surface-Geräte vor. Das Surface Pro 8 und das Surface Go 3 sind eher Updates alter Geräte. Der Surface Laptop Studio ist dagegen etwas Neues: Eine Mischung aus Laptop, Tablet und Desktop-Rechner.

Mit dem Surface Laptop Studio versucht Microsoft sich an einer neuen Geräteform. Dagegen wirken die Updates beim Surface 8 Pro und Surface Go 3 langweilig. Das Pro 8 hat mit einem 120-Hertz-Display immerhin etwas vorzuweisen.

Surface Laptop Studio

Auf den ersten Blick sieht das Surface Laptop Studio wie ein Notebook aus und lässt sich auch so benutzen. Microsoft verspricht aber, dass in ihm die Power eines Desktop-Rechners steckt. Der Clou ist das Display. Du kannst es in verschiedene Modi aufklappen und in verschiedenen Neigungswinkeln über die Tastatur legen. Bis hin zum sehr flachen, fast tabletartigen Studio-Modus. Der 14,4 Zoll große Touchscreen hat eine Bildwiederholrate von 120 Hertz und eine Auflösung von 2400×1600 Pixel.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Bei der Ausstattung kannst du zwischen einem Intel i5-11300H oder Core i7-11370H wählen. Bei der Grafik stehen der integrierte Grafikchip Intel Iris Xe oder die Laptop-Grafikkarte Geforce RTX 3050 Ti von Nvidia zu Auswahl. Der Arbeitsspeicher ist 16 oder 32 Gigabyte groß. Bei der austauschbaren SSD kannst du zwischen 256 oder 512 Gigabyte sowie zwischen 1 oder 2 Terabyte Speicherplatz wählen.

Bei den Anschlüssen ist Microsoft sparsam. Es gibt zwei USB-4.0-Anschlüsse, die Thunderbolt 4 unterstützen, einen Surface Connect Port und einen 3,5-mm-Kopfhörernanschluss.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Auf den Surface Laptop Studio musst du dich aber noch gedulden. Er soll hierzulande erst Anfang 2022 verfügbar sein. Einen Preis nannte Microsoft noch nicht. Die Ausstattung legt aber nahe, dass er teurer als das Surface Pro 8 sein wird.

Surface Pro 8

Das Surface Pro 8 bleibt ein typisches Surface mit integrierten Standfuß. Optisch nähert es sich dem Surface Pro X an und sieht damit moderner aus. Das weiterhin 13 Zoll große Display hat eine Auflösung von 2880×1920 Pixeln. Neu ist seine auf 120 Hertz erhöhte Bildwiederholrate.

Die ansonsten wichtigen Änderungen betreffen die verbaute Hardware. Hier gibt es ein Upgrade auf die 11. Generation der Intel-Chips und eine herausnehmbare SSD. Zur Wahl stehen der Core i5-1135G7 und der Core i7-1185G7. Ihnen steht der Intel Iris Xe Grafikchip zur Seite und je nach Modell 8, 16 oder 32 Gigabyte interner Speicher. Der Speicherplatz ist 128 oder 256 Gigabyte groß. 512 Gigabyte oder ein Terabyte stehen nur bei der WLAN-Variante zur Auswahl. Erfreulich ist, dass Microsoft nun auf Thunderbolt 4.0 in Form zweier USB-C-Anschlüsse setzt.

Passende Type Cover mit Tastatur gibt es natürlich auch für das Surface Pro 8
Passende Type Cover mit Tastatur gibt es natürlich auch für das Surface Pro 8

Microsoft will das Surface Pro 8 ab dem 28. Oktober verkaufen. Die unverbindliche Preisempfehlung beginnt bei 1179 Euro oder 1149 Franken.

Surface Go 3

Beim Surface Go 3 ändert sich noch weniger, nur die verbauten Chips sind neu. Je nach Modell kommt ein Intel Pentium Gold 6500Y oder ein Intel Core i3-10100Y zum Einsatz. Die Displaygröße bleibt bei 10,5 Zoll und die Auflösung bei 1920×1200 Pixel. Beim Speicher hast du die Wahl zwischen 64 Gigabyte eMMC-Speicher oder einer 128 Gigabyte großen und schnelleren SSD.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Das Surface Go 3 soll ab dem 5. Oktober erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung startet bei 439 Euro und 429 Franken.

Surface Pro X

Von der zweiten Generation Surface Pro X mit dem SQ2-Prozessor soll Anfang 2022 eine reine WLAN-Version erscheinen. Bisher gibt es das Tablet mit ARM-Chipsatz nur als LTE-Variante. Damit dürfte hier der Einstiegspreis sinken.

Surface Slim Pen 2

Passend zu den neuen Geräten hat Microsoft den Surface Slim Pen 2 vorgestellt. Mit ihm soll sich Schreiben und Zeichnen auf den Touchscreens noch natürlicher anfühlen. Der Stift vibriert. Das soll in der Hand wirken, als würde er sich über Papier bewegen.

Beim Surface Pro 8 verschwindet der Slim Pen 2 in der Tastatur, an anderen Geräte hält er magnetisch.
Beim Surface Pro 8 verschwindet der Slim Pen 2 in der Tastatur, an anderen Geräte hält er magnetisch.

Ab dem 21. Oktober kannst du dich davon selbst überzeugen. Sofern du 129,99 Euro oder 134,95 Franken ausgibst.

24 Personen gefällt dieser Artikel


Jan Johannsen
Jan Johannsen

Redakteur, Hamburg

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de.

Computing

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren